Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeines > Kräuterecke

Kräuterecke Wissenswertes zu diesem Thema. Austauschen von Kräuterrezepten usw.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 06.09.2013, 16:14
Benutzerbild von Sitanka
Sitanka Sitanka ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Mühlviertel-Highlands
Beiträge: 170
Renommee-Modifikator: 12
Sitanka Stammes Mitglied
Standard Schilfrohr

liebe leute, ich hätte da eine bitte an euch.

meine kollegin und ich sind im naturpark gerade dabei ein buch zu schreiben, oder zumindest eine broschüre, wo wir nicht alltägliche geschichten zu pflanzen beschreiben.
also pflanzengschicht`n. so wirds auch heißen.

das heißt, ich brauche keine information über heilwirkung, kann ich sie essen oder sonstiges, sondern eher infos zu geschichten oder sagen dieser pflanzen.

jetzt hab ich mal eine geschichte gehört über das schilfrohr und das es im wind singt oder pfeift, doch leider kann ich diese geschichte nirgendwo finden.

kennt die jemand von euch zufällig, oder hat jemand von euch eine andere schöne sage oder geschichte zum schilfrohr?

ich wär euch sehr dankbar.

lg, karin theresa
__________________
lg, Karin Theresa
Mitakuye Oyasin

Lass nicht zu, dass deine Ängste, Deinen Träumen im Weg stehn!

Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 06.09.2013, 18:08
Benutzerbild von Schwefelporling
Schwefelporling Schwefelporling ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.01.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 404
Renommee-Modifikator: 8
Schwefelporling Stammes Mitglied
Standard

Ja, eine Fabel zum Schilfrohr, das kennt doch jeder. Die Urfassung aus der Antike ist von Aesop und das Schilfrohr steht dort in Konkurrenz zum Ölbaum, eine barocke Fassung Schilfrohr vs. Eiche ist von Jean de La Fontaine auf Französisch. Hier etwas ähnliches, dichterisch ausgeschmücktes auf deutsch:

Die Eiche sprach zum Schilf: »Du hast,
So scheint mir, guten Grund, mit der Natur zu grollen:
Zaunköniglein ist dir schon eine schwere Last;
Der Windhauch, der in leisem Schmollen
Des Baches Stirn unmerklich fast
Kräuselt, zwingt dich, den Kopf zu neigen,
Indes mein Scheitel trotzt der heißen Sonne Glut,
Gleich hoher Alpen Firn, und nicht des Sturmes Wut
Vermag mein stolzes Haupt zu beugen.
Was dir schon rauher Nord, scheint linder Zephir mir.
Ja, standst du wenigstens, gedeckt von meinem Laube,
In meiner Nachbarschaft! Dann, glaube,
Gern meinen Schutz gewährt ich dir,
Du würdest nicht dem Sturm zum Raube.
So aber stehst am feuchten Saum
Des Reichs der Winde du in preisgegebnem Raum.
Sehr ungerecht an dir hat die Natur gehandelt!« -
»Das Mitleid« — sagt das Rohr — »das plötzlich dich anwandelt,
Von gutem Herzen zeugt's; doch sorge nicht um mich!
Glaub, minder drohet mir als dir der Winde Toben;
Ich bieg, ich breche nicht. Bis heut zwar hieltst du dich
Und standst, wie furchtbar sie auch schnoben,
Fest, ungebeugt an deinem Ort.
Doch warten wir es ab!« - Kaum sprach es dieses Wort,
Da, sieh, am Horizont in schwarzer Wolke zeigt sich
Und rast heran ein Sturmesaar,
Der Schrecken schrecklichster, den je der Nord gebar.
Fest steht der Baurn, das Schilfrohr neigt sich.
Der Sturm verdoppelt seine Wut
Und tobt, bis er entwurzelt fällte
Den, dessen stolzes Haupt dem Himmel sich gesellte,
Und dessen Fuß ganz nah dem Reich der Toten ruht.

Will man aber daraus eine Moral entnehmen, dann redet man allzu leicht dem Opportunismus das Wort, der eigentlich keine Tugend ist. Wenngleich er tatsächlich dem Überleben und dem Profit oft zweckdienlich ist.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.09.2013, 01:57
Benutzerbild von Mücke
Mücke Mücke ist offline
Offline
 
Registriert seit: 10.06.2008
Ort: land of the kingfisher
Beiträge: 735
Renommee-Modifikator: 12
Mücke Stammes Mitglied
Standard

danke für die geschichte

erinnert mich an ein zitat, das auch sehr meinem herz entspricht:

»warum freust du dich?« fragte diogenes einen jungen mann. »ich habe den sieg bei der olympiade errungen«, erwiderte dieser stolz, »ich habe alle mitstreiter besiegt!«
»was für eine ehre«, versetzte diogenes, »ist es, schwächere zu besiegen?«
__________________
`it is easy to be brave from a distance´

THANK YOU
mother nature

i respect you with all my heart
i will `fight´ for you
until i part

BITTE (un)lieber ORF, antworten Sie bevor sie andere Menschen fast killen auf die Frage `Ist da jemand?´ mal selbst mit `Ja - hier ist jemand!´ bei einer `licht ins dunkel´ intiative - und nicht nur wenn sie GELD dafür bekommen.... jemand der von mutter erde den auftrag hat, licht ins dunkel zu bringen. vielen dank. nur falls die KRONE mitliest.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.10.2013, 16:27
Benutzerbild von Sitanka
Sitanka Sitanka ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Mühlviertel-Highlands
Beiträge: 170
Renommee-Modifikator: 12
Sitanka Stammes Mitglied
Standard

danke für diese geschichte, die ist wirklich sehr schön, aber ich hab eine andere gemeint.

irgendjemand hat mir erzählt, dass es eine art fabel oder geschichte gibt, warum das schilf im wind singt. kennt da jemand von euch diese geschichte, sage, fabel was auch immer?
__________________
lg, Karin Theresa
Mitakuye Oyasin

Lass nicht zu, dass deine Ängste, Deinen Träumen im Weg stehn!

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:20 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.