Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeine Fragen zum Thema Outdoor-Survival > Nahrungssuche

Nahrungssuche Da man eher erfriert und verdurstet als an Hunger stirbt, steht die Nahrungssuche erst an letzter Stelle. Die Suche von essbaren Kräutern, Fallenstellen und Fischen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 09.08.2013, 10:23
Halbtags-Fliege Halbtags-Fliege ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 19.12.2012
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 87
Renommee-Modifikator: 7
Halbtags-Fliege Stammes Mitglied
Standard

Ganz ehrlich. Jeder der Eicheln sammeln möchte sollte sich über Verarbeitung und Bekömmlichkeit informiert haben. Wenn nicht weiß die Person es spätestens nach dem ersten Kosten. xD Und dann ist es ja auch nicht giftig, nur sehr bitter (also in kleinen Mengen).

Aber mal was anderes. Doofe Frage aber kann man mit dem Eichelwasser, dass zum Kochen genutzt wurde wirklich Leder gerben? Klar, es heißt Gerbstoff, aber der Name kann ja auch irreführend sein (Grönland ist auch nicht grün xD). Ich würde nämlich gern mal versuchen, Rohhaut aus einem Kauknochen für Hunde zu gerben (einfach eine Spielerei), aber mir fehlt noch der Gerbstoff.

Lg Fliege
__________________
//"Der Wald liebt oder hasst nicht, er verurteilt nicht, er lässt dich nur deine Aktionen spüren."//

//"Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.

Albert Schweitzer"//
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 09.08.2013, 10:39
mogusch mogusch ist offline
Survival
 
Registriert seit: 05.01.2012
Beiträge: 633
Renommee-Modifikator: 8
mogusch Stammes Mitglied
Standard

@Halbtags-Fliege, schon mal hier die suchen-funktion versucht. Da gibt´s bestimmt eine antwort auf deine frage.

http://www.survival-forum.com/search...earchid=315718
__________________
gruß
mogusch

ist nicht das ganze leben survival?
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 09.08.2013, 12:15
Halbtags-Fliege Halbtags-Fliege ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 19.12.2012
Ort: Kaiserslautern
Beiträge: 87
Renommee-Modifikator: 7
Halbtags-Fliege Stammes Mitglied
Standard

@mogusch: Ja hast Recht. werd mal die SuFu bemühen.
__________________
//"Der Wald liebt oder hasst nicht, er verurteilt nicht, er lässt dich nur deine Aktionen spüren."//

//"Wir leben in einem gefährlichen Zeitalter. Der Mensch beherrscht die Natur, bevor er gelernt hat, sich selbst zu beherrschen.

Albert Schweitzer"//
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 12.10.2013, 17:09
Räubertochter Räubertochter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 04.10.2013
Beiträge: 209
Renommee-Modifikator: 6
Räubertochter Stammes Mitglied
Standard

Hi, nachdem die Suche bei mir keine Treffer gibt, und ich da Thema interessant finde, gebe ich auch meinen Senf dazu.

Nüsse in der geschlossenen Schale halten bei uns immer mindestens ein, eher zwei Jahre. Ich war bisher nicht so der Nussesser und es hat deshalb immer so lange gedauert. Das waren gekaufte und auch gesammelte Nüsse.
Ein Freund von uns hat sich auch schonmal einen Wintervorrat an Walnüssen angelegt, und er sagte, dass es wunderbar geklappt hat, die Nüsse haben den Winter über gehalten.

Ich glaube, dass es bei Eicheln genausogut geht. Warum?
1. steht es so in meinem Wildnisernährungsbuch "Köstliches von Waldbäumen" (Hädecke Verlag). Dort steht "Wer einen Vorrat für die Wintermonate anlegt, breitet die frischen Früchte (Eicheln) flach auf einem Tuch oder Zeitungspapier aus und lässt sie trocknen. Dann die trockenen Eicheln möglichst luftig an einem trockenen und kühlen Ort lagern, beispielsweise in flachen Schachteln ohne Deckel."
2. waren Eicheln früher in Notzeiten eine wichtige Nahrungsquelle, sogar im 2. Weltkrieg. Und ich glaube ehrlich gesagt nicht, dass sie es nur im Oktober waren... (Wobei es natürlich auch sein kann, dass sie Zwieback o.ä. draus gemacht haben)

(Mit Bucheckern hab ich noch keine Erfahrung, die sind bei uns dieser Jahr alle leer... Grmpf.)

Übrigens habe ich Eicheln (nach Anweisung aus dem Buch) ohne kochen ausgeschwemmt. Geht gut, ein bis eineinhalb Tage in Wasser legen und zwischendrin immer Wasser wechseln.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 24.10.2013, 18:10
Lürbker Lürbker ist offline
Späher
 
Registriert seit: 29.12.2011
Beiträge: 269
Renommee-Modifikator: 8
Lürbker Stammes Mitglied
Standard

Hallo! Ich hab vor ein paar Tagen Eicheln probiert. Sie waren nach vielen Wasserwechseln echt bekömmlich. Habe erst kaltes Wasser genommen und am nächsten Tag 3 oder 4 mal mit kochendem. Beim probieren zwischendurch hat man gemerkt das die Gerbstoffe ausgespült werden. Optisch, sowie geschmacklich. Für mich sind Eicheln wirklich super, in "meinen" Wäldern gibt es massig Eichen. Nur die Wildschweine sind Konkurrenz.
__________________
Hallo!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 24.10.2013, 19:46
Benutzerbild von Mücke
Mücke Mücke ist offline
Offline
 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: land of the kingfisher
Beiträge: 735
Renommee-Modifikator: 12
Mücke Stammes Mitglied
Standard

ich hab mal eichelkaffee gemacht, war super, hab sie aber damals soweit ich mich erinner nur abgeröstet.. werd das mal nochmal nachschlagen, stand in irgendeinem buch.
__________________
`it is easy to be brave from a distance´

THANK YOU
mother nature

i respect you with all my heart
i will `fight´ for you
until i part

BITTE (un)lieber ORF, antworten Sie bevor sie andere Menschen fast killen auf die Frage `Ist da jemand?´ mal selbst mit `Ja - hier ist jemand!´ bei einer `licht ins dunkel´ intiative - und nicht nur wenn sie GELD dafür bekommen.... jemand der von mutter erde den auftrag hat, licht ins dunkel zu bringen. vielen dank. nur falls die KRONE mitliest.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 25.10.2013, 08:02
Räubertochter Räubertochter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 04.10.2013
Beiträge: 209
Renommee-Modifikator: 6
Räubertochter Stammes Mitglied
Standard

Mit meiner Eichellagerung bin ich etwas weitergekommen und erzähl euch gleich mal die Ergebnisse; so einfach ists wohl nicht wie ich geschrieben hab. Denn der Typ aus dem Buch hat geschrieben, dass man "möglichst wurmlochfreie Eicheln" nehmen soll. Das hab ich nicht geschafft, da es die bei uns kaum gibt. Irgendwie hatte ich gedacht, dass die Würmer in der Bude wegen der trockenen Luft und der ja unnatürlichen Wärme eingehen, dem ist aber nicht so. Schätze mal, der Buchautor hat die Eicheln mit den Wurmlöchern zuerst verarbeitet und nur die ohne gelagert.
Jedenfalls haben die Tierchen munter weitergefressen, und meine kleine Tochter hat vor ein paar Tagen schon einen Schwall braunes Pulver abgekriegt, als sie versucht hat, eine Eichel zu öffnen. Und ich hatte bei meiner zweiten Verwendung von den Eicheln wesentlich mehr Wurmfrass drin als bei der ersten und hab einige lebende Würmer rausgeschmissen.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 25.10.2013, 17:14
mogusch mogusch ist offline
Survival
 
Registriert seit: 05.01.2012
Beiträge: 633
Renommee-Modifikator: 8
mogusch Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Zitat von Räubertochter Beitrag anzeigen
Mit meiner Eichellagerung bin ich etwas weitergekommen und erzähl euch gleich mal die Ergebnisse; so einfach ists wohl nicht wie ich geschrieben hab. Denn der Typ aus dem Buch hat geschrieben, dass man "möglichst wurmlochfreie Eicheln" nehmen soll. Das hab ich nicht geschafft, da es die bei uns kaum gibt. Irgendwie hatte ich gedacht, dass die Würmer in der Bude wegen der trockenen Luft und der ja unnatürlichen Wärme eingehen, dem ist aber nicht so. Schätze mal, der Buchautor hat die Eicheln mit den Wurmlöchern zuerst verarbeitet und nur die ohne gelagert.
Jedenfalls haben die Tierchen munter weitergefressen, und meine kleine Tochter hat vor ein paar Tagen schon einen Schwall braunes Pulver abgekriegt, als sie versucht hat, eine Eichel zu öffnen. Und ich hatte bei meiner zweiten Verwendung von den Eicheln wesentlich mehr Wurmfrass drin als bei der ersten und hab einige lebende Würmer rausgeschmissen.
Da du die eicheln sowieso irgendwann prozessieren musst, wieso dann nicht gleich die eicheln verarbeiten & verzwiebacken?
__________________
gruß
mogusch

ist nicht das ganze leben survival?
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 25.10.2013, 18:18
Räubertochter Räubertochter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 04.10.2013
Beiträge: 209
Renommee-Modifikator: 6
Räubertochter Stammes Mitglied
Standard

Ja, ich hab bisher die Eicheln in der Moulinette zerkleinert (weil dem no-Name Fleischwolf, den ich gebraucht gekauft habe, das Messer fehlt, grmbf. Kennt sich jemand damit aus, wie und ob ich dafür ein Ersatzteil bekomme?). Mit meiner Moulinette sah das Ergebnis nicht aus wie Mehl, sondern es war ein relativ fester Teig, also nichts, was man lagern kann.

Ich denke, ich werde schauen, wie ich mit dem Fleischwolfthema weiterkomm, denn damit bekommt man angeblich ein grobes Eichelmehl, das etwas haltbar (zumindest ein wenig haltbarer?) ist.

Zwieback klingt gut, würde ich aber eher in echten Notzeiten machen.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 25.10.2013, 19:39
mogusch mogusch ist offline
Survival
 
Registriert seit: 05.01.2012
Beiträge: 633
Renommee-Modifikator: 8
mogusch Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Zitat von Räubertochter Beitrag anzeigen
Ja, ich hab bisher die Eicheln in der Moulinette zerkleinert (weil dem no-Name Fleischwolf, den ich gebraucht gekauft habe, das Messer fehlt, grmbf. Kennt sich jemand damit aus, wie und ob ich dafür ein Ersatzteil bekomme?). Mit meiner Moulinette sah das Ergebnis nicht aus wie Mehl, sondern es war ein relativ fester Teig, also nichts, was man lagern kann.

Ich denke, ich werde schauen, wie ich mit dem Fleischwolfthema weiterkomm, denn damit bekommt man angeblich ein grobes Eichelmehl, das etwas haltbar (zumindest ein wenig haltbarer?) ist.

Zwieback klingt gut, würde ich aber eher in echten Notzeiten machen.
wie hast du den die eicheln vorher prozessiert?
es wird folgendes empfohlen:
Eicheln aussortieren, einschneiden, kurz erhitzen, schälen, nicht zu grob zerkleinern, mehrmaliges wässern, x-beliebig weiter nutzen. Zb zwieback daraus backen.

ersatzteile bekommst du evtl auf´m flohmarkt. od kauf dir einen neuen. wobei ich mir nicht sicher bin, ob ein fleischwolf für eicheln taucht, äh ... taugt.
__________________
gruß
mogusch

ist nicht das ganze leben survival?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
...und was mach ich im Winter ? montana64 Nahrungssuche 19 21.11.2015 08:29
Camping im Winter Sigurd Survival 14 09.01.2014 14:24
Übernachtung im Winter niklas121 Survival 12 01.12.2011 14:33
Nahrung im Winter Jessy Nahrungssuche 6 16.04.2011 08:43
Brians Winter Adreon Bücher, Filme,und Magazine 4 25.11.2004 13:40


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:07 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.