Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeines > Outdoor- & Reiseberichte

Outdoor- & Reiseberichte Egal, ob ihr eine Stunde,eine Woche, oder ein Jahr unterwegs seid...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 17.01.2011, 23:59
ChrisS ChrisS ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 06.01.2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 9
Renommee-Modifikator: 0
ChrisS Stammes Mitglied
Standard Austria Trip

Hey Ihr,

Meine Freundin, n Kumpel, und Ich
haben vor diesen Sommer (oder je nachdem wie sich das mit der Planung, Arbeitszeit etc alles ausgeht, ansonsten nächsten Sommer)
Österreich von Norden nach Süden (querfeld ein) zu durchwandern,
( sind im Moment noch am sogenannten Zeichenbrett)
nun wollt ich Euch fragen, ob diesbezüglich schon jemand Erfahrung hat
und mir vl den ein oder anderen Tipp geben könnte?
Mit den Gesetzen zwecks Campieren, Feuerstelle etc, siehts ja nicht so gut aus, aber ich denke in dem fall werd ich die dezent ignorieren.

Freu mich auf Eure Kommentare;

liebe grüße
Chris
__________________
Unser Leben ist viel schwerer als das unserer Vorfahren, weil wir uns so viele Dinge anschaffen müssen, die uns das Leben erleichtern
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 18.01.2011, 01:10
Benutzerbild von survival
survival survival ist offline
Survival
 
Registriert seit: 29.12.2003
Beiträge: 705
Renommee-Modifikator: 516
survival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survival
Standard

Hallo Chris,

Habe die Route was der ORF mal Quer durch Österreich gemacht hat geplant. 2 Wochen am Computer mit der Austria Map. Würde nur aufpassen das du nicht zu hoch übernachten musst. Dezent ignorieren ist eine sehr gute Idee, habe nie große Probleme gehabt.

Schönen Abend Thomas
__________________
Aus der Vergangenheit lernen - im Augenblick leben - an die zukünftigen Generationen denken.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 18.01.2011, 02:33
ChrisS ChrisS ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 06.01.2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 9
Renommee-Modifikator: 0
ChrisS Stammes Mitglied
Standard

Hey Thomas
Danke für die Antwort
Kann mich entfernt an die Strecke erinnern
hab das damals nie so wirklich verfolgt
(glaub bin auch etwas zu jung dafür mit meinen 20 jahren)
wenn ich mich recht erinner war die strecke aber nicht von
westen nach osten?
Naja bin in dem Falle ein gebranntes Kind
beim Fischen schon mehrmals ne Anzeige gekriegt wegen einer offenen
Feuerstelle obwohl das mit dem Grundstücksbesitzer im vorhinein geklärt wurde,
aber der alpenverrein hat das anders gesehen...
aber in dem fall werd ich nicht so lang an einem ort verweilen wie bei der Campstelle beim fischen

übrigens: wieso nicht zu hoch übernachten? im moment würd mir bis auf die chance auf nen schnellen wetterumschwung nichts einfallen, aber ist ja auch schon spät :x

liebe grüße
Chris
__________________
Unser Leben ist viel schwerer als das unserer Vorfahren, weil wir uns so viele Dinge anschaffen müssen, die uns das Leben erleichtern
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 18.01.2011, 08:54
Benutzerbild von survival
survival survival ist offline
Survival
 
Registriert seit: 29.12.2003
Beiträge: 705
Renommee-Modifikator: 516
survival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survival
Standard

Hallo Chris

Die Strecke war von Achsensee nach Wien. Nehme bei solchen Überquerungen immer sehr wenig mit, wenn es aber dann so im Gebirge um 2000-2500meter zum übernachten wird ist es schwierig einfache Unterschlüpfe aus der Natur zu bauen.

Einen schönen Tag Thomas
__________________
Aus der Vergangenheit lernen - im Augenblick leben - an die zukünftigen Generationen denken.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.02.2011, 00:54
ChrisS ChrisS ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 06.01.2011
Ort: Steiermark
Beiträge: 9
Renommee-Modifikator: 0
ChrisS Stammes Mitglied
Standard

Ah vielen dank für den tipp
ja muss die tour leider um ein jahr verschieben
geht sich bei mir beruflich leider nicht aus
neu in ner firma angefangen etc etc.... ;(
__________________
Unser Leben ist viel schwerer als das unserer Vorfahren, weil wir uns so viele Dinge anschaffen müssen, die uns das Leben erleichtern
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 01.12.2011, 21:00
TimtheTam TimtheTam ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 01.12.2011
Ort: Kärnten, Österreich
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0
TimtheTam Stammes Mitglied
Standard

Schade wegen der Tour...
Ich habe eine ähnliche vor 2 Jahren gemacht:
Ich bin von der Wiener Innenstadt nach Pörtschach am Wörthersee (Kärnten) gegangen.
Ich war exakt 14 Tage unterwegs und die gewählte Route war knapp über 400 Kilometer lang.

Wegen den Übernachtungen: Ich war damals 15 und übernachtete ausschließlich in
Wirtshäusern oder ähnlichem. Ich habe vor dem Trip meine etwaige Tagesetappe auf Karten des Bundesamtes für Aich und Vermessungswesen (seeehr zu empfehlen =)
geplant und geschaut, in welchem Ort ich voraussichtlich am Abend eintreffe.
In diesen Orten suchte ich mir via Internet und Telefonbuch geeignete Gaststätten und Pensionen aus und notierte deren Telefonnummern. Dann rief ich an dem Tag, an dem ich dieses Tagesziel erreichte an, um mir ein Zimmer zu bestellen. Hat bis auf 2 Mal geklappt. Die beiden anderen Male war kein Zimmer mehr frei... Also schlief ich einmal in einem Stall bei einem sehr netten Bauernpaar (ich bekam sogar Frühstück) und einmal in einem Kloster.
Diese 2 Wochen waren die schönsten, die ich mit viel Ausrüstung(20kg) in der Natur verbracht habe.
Ich empfehle dir, diese Tour UNBEDINGT zu machen (egal wann).

Liebe Grüße
Tim

Post Scriptum: Ich habe die Tour mit meinem Opa gemacht(wegen alter
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.12.2011, 11:41
Benutzerbild von alter Schwede
alter Schwede alter Schwede ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 22.04.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 37
Renommee-Modifikator: 0
alter Schwede Stammes Mitglied
Rotes Gesicht Austria Trip

Zitat:
Zitat von TimtheTam Beitrag anzeigen
Schade wegen der Tour...
Ich habe eine ähnliche vor 2 Jahren gemacht:
Ich bin von der Wiener Innenstadt nach Pörtschach am Wörthersee (Kärnten) gegangen.
Ich war exakt 14 Tage unterwegs und die gewählte Route war knapp über 400 Kilometer lang.

Wegen den Übernachtungen: Ich war damals 15 und übernachtete ausschließlich in
Wirtshäusern oder ähnlichem. Ich habe vor dem Trip meine etwaige Tagesetappe auf Karten des Bundesamtes für Aich und Vermessungswesen (seeehr zu empfehlen =)
geplant und geschaut, in welchem Ort ich voraussichtlich am Abend eintreffe.
In diesen Orten suchte ich mir via Internet und Telefonbuch geeignete Gaststätten und Pensionen aus und notierte deren Telefonnummern. Dann rief ich an dem Tag, an dem ich dieses Tagesziel erreichte an, um mir ein Zimmer zu bestellen. Hat bis auf 2 Mal geklappt. Die beiden anderen Male war kein Zimmer mehr frei... Also schlief ich einmal in einem Stall bei einem sehr netten Bauernpaar (ich bekam sogar Frühstück) und einmal in einem Kloster.
Diese 2 Wochen waren die schönsten, die ich mit viel Ausrüstung(20kg) in der Natur verbracht habe.
Ich empfehle dir, diese Tour UNBEDINGT zu machen (egal wann).

Liebe Grüße
Tim

Post Scriptum: Ich habe die Tour mit meinem Opa gemacht(wegen alter
Hallo Tim,
bin auch ein Opa und hätte gern so einen Enkel wie Dich.
Was hast Du als nächstes geplant? Wo gehts hin nächstes Jahr?
und vergiss Deinen Opa nicht
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 05.12.2011, 21:00
TimtheTam TimtheTam ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 01.12.2011
Ort: Kärnten, Österreich
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0
TimtheTam Stammes Mitglied
Standard

Hallo alter Schwede!

Danke für die Blumen =)
Ich habe (mit meinem Opa) dieses Jahr Irland durchwandert und wir hatten uns gedacht, warum keine Auszeit nehmen?
Also werde ich mich im kommenden Jahr (voraussichtlich allein) zwischen einigen Weitwanderwegen (mein Favorit derzeit ist mal wieder den Karnischen Höhenweg zu gehen) oder einer längere Survivaltour entscheiden müssen...
Die nächste große Tour mit meinem Opa ist in 2 Jahren geplant und wird uns, aller Wahrscheinlichkeit nach, nach Skandinavien führen.

Liebe Grüße
Tim
__________________
Moos - das war sein letzter Griff, bevor er in die Tiefe pfiff...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Körbe zum Tragen für den Survival Trip selber flechten Ludger Handwerkskünste und experimentelle Archäologie 20 20.11.2014 21:38
Selbstständiger Survival Trip Stefan_Z Survival 6 31.07.2011 13:59


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:53 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.