Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeines > Geistiges Wissen, Bewusstsein und Spiritualität

Geistiges Wissen, Bewusstsein und Spiritualität Gedankenaustausch über ein wichtiges Thema...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 21.04.2007, 10:18
Benutzerbild von samoa
samoa samoa ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 15.05.2005
Beiträge: 104
Renommee-Modifikator: 15
samoa Stammes Mitglied
Standard Mike

Hello,.dann bist du auf jeden Fall mit deinem Tun und Wirken ein großes Vorbild für viele Menschen. Auch wenn dir erst die Überlebensschule auf diesen Weg geholfen hat, so kannst du mit Sicherheit stolz auf dich sein wenn du es schaffst all das Gelernte auch umzusetzen da braucht man schon einen starken Willen, und dein Wert ist auf jeden Fall beachtlicht. Da muß ich selber noch viel tun, schönen Tag
__________________
folge der Stimme deines Herzens,. dann kannst du den Weg der für dich vorgesehen ist, nicht verfehlen. Vertraue auf das große Geheimnis,.denn auch sein Glück liegt in deiner Hand
Chante Eta`n
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 21.04.2007, 12:56
Benutzerbild von survivalmike
survivalmike survivalmike ist offline
Späher
 
Registriert seit: 10.01.2006
Ort: Salzburg
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 14
survivalmike Stammes Mitglied
Standard

Dankeschön Samoa!

Ich hoffe jedoch, dass noch viele weitere Menschen den selben weg finden werden wie ich.

Wenn man nur ein klein wenig darauf Acht gibt - was in der Natur so alles passiert, vorhanden ist und wie andere Menschen z.T. achtlos damit umgehen, dann wird sich auch die Einstellung der Natur gegenüber ändern.

Es liegt nicht an der Allgemeinheit, sondern an jedem Einzelnen - nur zusammen sind wir stark!

LG Mike
__________________
Lerne die Natur zu verstehen um mit ihr EINS zu werden!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 21.04.2007, 14:01
Benutzerbild von samoa
samoa samoa ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 15.05.2005
Beiträge: 104
Renommee-Modifikator: 15
samoa Stammes Mitglied
Standard Hello

na gerne doch. Viele viele Menschen haben es einfach verlernt, sind geprägt von der Werbung, von der Pharmazie etz..

Bei mir in der Firma bin ich schon gefürchtet, weil ich fast täglich die Mitarbeiter dazu motiviere, das Licht am Tag beim Computer abzudrehen, die Pizzakartons die sich bei uns stapeln in den Altpapierkübel zu werfen und nicht in den Restmüll,.nicht täglich so viel Red Bull zu trinken(bei manchen bis zu 5 Dosen am Tag) sondern dafür mehr Wasser,. sich insgesamt gesünder zu ernähren,.weil es zum Anschauen ein Graus ist, was hier alles in sich reingestopft wird,.((-:: Manchmal nerve ich sie wirklich, aber einige haben seither umgedacht und zeigen mir voller Stolz den Wasserkrug am Arbeitsplatz, erzählen mir daß sie erst 2 Red Bull getrunken haben usw. Es macht mir Spaß und ich gebe nicht auf.
Eine Kollegin von mir hatte letztens 4 Fieberblasen auf den Lippen ich bot ihr meine fantastische Heilsalbe an, die ich im Kräuterkurs gemacht habe. Sie war total schockiert und meinte "na pfui Teufel sowas esoterisches geb ich mir nicht in mein Gesicht!!! Ich konnte nur meinen Kopf schütteln und mich über die Verbiegung der Menschen in Richtung --Pharmazie, Chemie--etz wundern.
__________________
folge der Stimme deines Herzens,. dann kannst du den Weg der für dich vorgesehen ist, nicht verfehlen. Vertraue auf das große Geheimnis,.denn auch sein Glück liegt in deiner Hand
Chante Eta`n
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 21.04.2007, 15:05
Benutzerbild von survivalmike
survivalmike survivalmike ist offline
Späher
 
Registriert seit: 10.01.2006
Ort: Salzburg
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 14
survivalmike Stammes Mitglied
Standard

Die Medien haben definitiv zuviel Einfluss auf die Lebensweise der Menschen heutzutage.
Aber ich versteh es einfach nicht, warum Chemie immer automatisch als BESSER abgestempelt wird - das ist mit unter sicher nicht immer der fall und ausserdem reine Marketingsache.

Musst dann erzählen, wenn die Fieberblasenlady zu dir kommt betteln wegen der Salbe (weil sie einen Ausschlag von dem chemiezeugs bekommen hat ;-) )
ggg

ich nehm dass schon lange nicht mehr für voll was in der werbung als wunderzeug angepriesen wird - kauf viel lieber beim Greisler um die ecke ein, das fördert die "Nachbarschaft" die Einzelunternehmen und ich weiss woher das produkt stammt!

LG Mike
__________________
Lerne die Natur zu verstehen um mit ihr EINS zu werden!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 07.07.2007, 02:49
Benutzerbild von BasecampUSA
BasecampUSA BasecampUSA ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Waldlichtung tief im Wildnis... Maine USA
Beiträge: 6
Renommee-Modifikator: 0
BasecampUSA Stammes Mitglied
Standard

1.7 ??

Kann nicht sein...
Ich lebe in einem souterran Solarhaus in einer Waldlichtung:



Ausschliesslich mit Sonne und Holz vom 12 hektar Waldgrundstueck geheizt,
Minimal Strom nur fuer Kuehlschrank, Tiefkuehltruhe, Licht, und Elektronik. Kein Oel, Propan.

Ich fahre Jetta TDI 4.6 L/100 (fritesoel sommer / biodiesel winter)
Sonnst Fahrrad oder Pferd.

60% der Lebensmittel bau ich selbst biologisch an, mit kleinem diesel Traktor und Pferdekraft.
Eimachen, einfrieren, trocknen, poekeln...
Tierzucht, Jagd mit Gewehr und Bogen, bringt das meiste Fleisch zum Tisch.

...irgendwas stimmt da nicht.
__________________
"Man kann sich nicht fuer eine Krise vorbereiten wenn mann mitten in der Krise steckt"

Geändert von BasecampUSA (07.07.2007 um 02:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 10.07.2007, 07:44
Benutzerbild von samoa
samoa samoa ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 15.05.2005
Beiträge: 104
Renommee-Modifikator: 15
samoa Stammes Mitglied
Daumen hoch basecamp

hidu, mach dir nicht so einen Kopf du tust schon mehr als viele viele viele viele Andere,..du lebst *vorbildhaft* ein Traum für jeden Städter..weiter so
__________________
folge der Stimme deines Herzens,. dann kannst du den Weg der für dich vorgesehen ist, nicht verfehlen. Vertraue auf das große Geheimnis,.denn auch sein Glück liegt in deiner Hand
Chante Eta`n
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 11.07.2007, 05:25
Benutzerbild von BasecampUSA
BasecampUSA BasecampUSA ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 04.07.2007
Ort: Waldlichtung tief im Wildnis... Maine USA
Beiträge: 6
Renommee-Modifikator: 0
BasecampUSA Stammes Mitglied
Standard

Hi und Gruess Gott!

Lebe schon seit 32 jahre hier hinten im wald so...

War bei euch in Oesterreich mehrere monate im sommer zwischen 1994-96 -- Lechtal als basislager (Haeselgaehr?!) Bergsteigen, wandern, wildwasser... einfach herrlich!

LG vom survivalhof USA... -Basey
__________________
"Man kann sich nicht fuer eine Krise vorbereiten wenn mann mitten in der Krise steckt"
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 11.07.2007, 12:15
Jadefalke Jadefalke ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 07.07.2007
Beiträge: 11
Renommee-Modifikator: 0
Jadefalke Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Zitat von samoa Beitrag anzeigen
danke für den Tip der Homepage, ich finde es sehr sehr interessant und werde mich bei Zeiten einlesen.(-::
Letztens sah ich eine Doku über eine Deutsche und eine Amerikanische Familie mit 2 Kindern, es wurde der Stromverbrauch und die Lebensweise verglichen. Mich schüttelt es jetzt noch wenn ich an die Amerikanische Family denke. Die Kinder saßen vor einem Riesen Flatscreen-Fernseher mit typischer Risenpizza und Cola. Das Haus der Amerikaner war ich denke sicher 300m2 groß. An jeden m2 stand irgend ein Elektrogerät. Der Stromverbrauch der Amys lag 5 mal höher als der, der Deutschen Familie. Riesenschlitten,Wäschetrockner,.etz...man versuchte beide Familien aufzuklären, und anzuregen für die Zukunft auf unnötigen Stromverbrauch zu verzichten.Die Deutsche Familie wurde hellhörig war dankbar für die Tips zur Stromreduzierung, sie tauschten sofort normale Glühbirnen gegen Energiesparlampen, sie Familie fährt jetzt 1mal pro Woche mit dem Rad zur Schule, usw...sie haben die Tips dankbar angenommen und auch gleich umgesetzt, es geht ja nichtnur um die Umwelt, sondern auch um den Geldbeutel und wer ist nicht froh irgendwo sparen zu können. Die Amerikaner dagegen meinten, ach nein ich fühle mich wohl so, ich werde auch in Zukunft nichts an meiner Situation ändern. Sie lieben den Luxus zu sehr, als daß sie auf irgendwas verzichten wollten. Ich kann nur sagen Eltern sind Vorbilder für Kinder, und wenn ich mein Kind so verschwenderisch aufwachsen lasse, wird es sich in Zukunft schwer tun zu verzichten. Es wurde eigentlich das typische Bild des Amerikaners gezeigt, und es gefiel mir garnicht. Was sagt ihr dazu??
Hallo Samoa

Meine Meinung zu solchen Vergleichen? Das ist purer Schwachsinn! Ich find es immer wieder belustigend, wie die Europäer versuchen die US Amerikaner als die Überltäter schlecht hin da zu stellen. Hier wurde garantiert eine durchschnittliche deutsche Familie gegen eine gehobene Amerikanische Familie gestellt. Hätten sie mal Fam. Bohlen nehmen sollen, das wäre ein fairerer Vergleich gewesen!
Das der Vergleich hinkt, merkt man schon das man brav erwähnt was für ein großes Haus die US Familie doch hat ( die deutsche nur ne Mietwohnung? ) etc. ist klar das man eine Familie die sich eh nicht den ganzen Luxus leisten kann, eher zu bewegen kann, das Leben umzustellen als eine Familie die einen gehobenen Standart hat. Sehe ich doch bei mir, ich habe nur das nötigste, ( besitze nur einen PC, kein TV-Gerät, kein seperaten DvD Player, keine Hi-Fi Anlage, nichtmal ein Radio, macht alles der PC )seit Jahren schon und mir fällt es leicht zu verzichten im Gegenzug zu meinem einzigen Kumpel, der alles seperat hat und fast alles den ganzen Tag durch läuft und Festagsbeleuchtung hat, glaube kaum das der darauf verzichten wird, zumal er meine Idee von und mit der natur zu Leben misbilligt, ihm hat das Biwaken beim Bund schon gereicht.

Genauso lächerlich fand ich diese Verschmutzungstabelle. Da hat man *Stolz* Deutschland genommen und gegen einen ganzen Kontinent verglichen und dann noch groß getönt *Da, die USA sind die Übeltäter schlecht hin*
Gehts noch? wie blöde muss man sein um das auch noch blindlinks zu glauben?
Ich habe mir die Mühe gemacht komplett EU zusammen zu rechnen und das Ergebnis mit den USA verglichen, schaut gleich ganz anders aus das Ergebnis!
Demnach müssten wir Europäer mit dem Finger auf uns zeigen!

Ich will die Amerikaner weissgott nicht als Saubermänner hinstellen, aber was wir Europäer zum Teil betreiben, ist schon derbst arrogant. Deutschland/Frankreich ist dabei den größten mobilen Umweltverpesster zu bauen ( Airbus380 ), Deutschland ist dabei den größten stationären Umweltverpesster Europas zu bauen ( Kohlekraftwerk ) und wir zeigen mit dem Finger auf ein Land wo das große Umdenken beginnt ( Boing baut das umweltfreundlichste Langstreckenflugzeug z.B. ) Wenn ich das ganze Gemauschel und die Stimmungsmache gegen USA aus Europa/Russland so höhre, hätte ich als US Präsident das Kiyoto Protokoll ebenfalls verweigert.

Ich lege meine Hand ins Feuer, das die USA uns in einigen Jahren in sachen Umweltschutz weit vorraus sind ( wenn sie es nicht jetzt schon sind wenn ich so sehe was sie alles für die Umwelt tun und wie pingelik sie teilweise bei ihren National Parks sind ), im Gegensatz zu uns Europäer ( ja, wir MÜSSEN dies und jenes tun, aber wir haben KEINE Ahnung wie wir das anstellen sollen ) sehe ich bei den Amerikanern ein System.
Versucht mal hier in Deutschland so zu leben wie es BasecampUSA tut, dann wisst ihr was ich meine

Sorry wenn es etwas agressiv klingt mein Posting, nur wenn ich immer von solchen Vergleichen im TV und wie das Gezeigte einfach so hingenommen wird ohne das Gezeigte mal kritisch zu hinterfragen, Ich gehe jetzt nicht von dir aus Samoa, sondern von der breiten Masse, platzt mir manchmal die Hutschnur, das ist so ein Thema wo ich mich echt leicht hineinsteigern kann

Naja, man sagt mir nicht umsonst nach, ich habe eine komische Einstellung zum Menschen gegenüber

Gruß
Andre
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 11.07.2007, 15:29
Benutzerbild von samoa
samoa samoa ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 15.05.2005
Beiträge: 104
Renommee-Modifikator: 15
samoa Stammes Mitglied
Standard Hello Andre

Ich bin dir nicht böse, keineswegs du hast ja auch vollkommen Recht. Mich hat einfach diese eine Familie sehr aufgeregt, das wollte ich loswerden. Dass es bei uns nicht anders ist, oder teilweise genauso und schlimmer , das ist mir bewußt, dass Deutschland sich eine vorbildliche Familie für dieses Projekt gesucht hat, ist mir auch bewußt. Wären ja schön blöd wenn sie es andersherum gemacht hätten. Aber es sollte einfach aufzeigen wie es nicht sein soll, von dem her hatte es eine positive Wirkung auf mich - so möcht ich nie sein. Danke für deinen interessanten Beitrag, sei froh daß du so universell denken kannst, meine Gedanken sind oft zu einseitig. Das ist der große Vorteil ein Mann zu sein, eure Gehirnhälften sind auf universelles Denken eingestellt (-:
Alles Gute
__________________
folge der Stimme deines Herzens,. dann kannst du den Weg der für dich vorgesehen ist, nicht verfehlen. Vertraue auf das große Geheimnis,.denn auch sein Glück liegt in deiner Hand
Chante Eta`n
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 11.07.2007, 16:14
Jadefalke Jadefalke ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 07.07.2007
Beiträge: 11
Renommee-Modifikator: 0
Jadefalke Stammes Mitglied
Standard

Hi Samoa, jo, im Grunde hast ja recht, das *Vorzeigen* wie man es nicht machen soll, aber mal ehrlich, dafür hätte man doch 2 deutsche Familien die in unterschiedlichen Verhältnissen leben ( z.B. Fam. Bohlen ( ja, ich kann den Typen nicht abhaben^^ ) und ne *sozial Schwache*( was ein Unwort! ) Fam. , nehmen können, oder?
In meinen Augen ist das einfach nichts anderes als Stimmungsmache gegen die USA, die breite Masse sieht das eben anders, die bezieht sowas nict auf eben diese eine Familie, nee, die bezieht es eben auf ganz Amerika und da fasse ich mir dann an den Kopf und wundere mich immer mehr wie soviele Menschen, die doch eigendlich fähig sein sollten sich eine eigene Meinung zu bilden, so leicht zu manipulieren sind.
Es gab mal einen sehr interessanten Bericht, wo die Amerikaner einen alten Flugzeugträger versenkt haben um ein künstliches Riff zu bauen, solche kleinen Details werden einfach übersehen, ich kann mich nicht erinnern wann Deutschland sowas mal gemacht hat ( muss ja nicht gleich nen Träger sein ) oder Italien, Spanien etc. Alles was uns Europäer zum Thema Küstenschutz einfällt, ist A) entweder absperren und Verbote erlassen oder B) Dämme bauen damit unseren Städten ja nix passiert und diese dann eben absperren.

Ich glaub es ist egal ob man Mann oder Frau ist um so zu denken, einzig allein auf die Bereitschaft, das gesehen auch mal kritisch zu hinterfragen zählt. Vll habe ich dadurch meine Scheue vor dem Menschen entwickelt und ist vll der Grund warum ich mich danach sehne, dieser Gesellschaft den Rücken zu kehren. Am Ende muss eh jeder für sich entscheiden, sofern dieser das noch kann!

Gruß
Andre
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.