Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeines > Alternative Energiequellen

Alternative Energiequellen Sonne, Wind und Wasser...
Sprecht über Erfahrungen, Ideologien und Zukünftiges...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 17.11.2010, 23:32
Benutzerbild von Sigurd
Sigurd Sigurd ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 15.11.2010
Ort: Steiermark
Beiträge: 365
Renommee-Modifikator: 10
Sigurd Stammes Mitglied
Standard

Ok verstehe. Ich bin Anfänger, aber ist es nicht möglich, dass es da einfachere Mittel gibt? Baumharz fällt mir da ein. Und so ne lange Brenndauer hat Spiritus ja auch nicht, oder?
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 30.11.2010, 12:17
Benutzerbild von Höhlenbärin
Höhlenbärin Höhlenbärin ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 124
Renommee-Modifikator: 14
Höhlenbärin Stammes Mitglied
Standard

Hi! Ich weiß ja nicht, wie du wohnst (Haus, Wohnung, Berghütte, Holz, Stein, Glas), aber ich kann mir nicht sehr gut vorstellen, dass Spiritus zum Heizen "günstig" ist (habs noch nie probiert, wüsste nicht, wie). Inwieweit befindest du Holz als "nicht immer der beste Brennstoff" (welche Probleme bereitet er denn)? Vielleicht findet man andersrum Lösungen.
Jetzt, da es wieder kalt ist, ist Heizen natürlich ein großes Thema. Ich merk vor allem bei uns im Haus, dass Isolierung wichtig ist. Jede Schicht mehr zwischen mir und der Kälte ist gut . Hübsche Stoffe oder Teppiche an die Wand hängen, Polster vor die Fenster legen, etc. Waren jetzt nur mal ein paar Ideen von mir.
LG, Höhlenbärin
__________________
Die Natur ist die beste Führerin des Lebens
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 30.11.2010, 14:59
Viper Viper ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Cambodia
Beiträge: 36
Renommee-Modifikator: 0
Viper Stammes Mitglied
Standard

Fürs heizen ist Alkohol zu aufwendig!
Ich würde mich an Deiner stelle mal mit Biogas befassen, Biomasse hast Du genügend, und der Aufwand ist relativ gering.

Gruß Viper
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 30.11.2010, 21:49
vival vival ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 15.09.2009
Beiträge: 102
Renommee-Modifikator: 11
vival Stammes Mitglied
Standard

biogas anlage in der pampa auf 2000 meter in kanada
__________________
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 30.11.2010, 21:55
vival vival ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 15.09.2009
Beiträge: 102
Renommee-Modifikator: 11
vival Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Zitat von Höhlenbärin Beitrag anzeigen
Hi! Ich weiß ja nicht, wie du wohnst (Haus, Wohnung, Berghütte, Holz, Stein, Glas), aber ich kann mir nicht sehr gut vorstellen, dass Spiritus zum Heizen "günstig" ist (habs noch nie probiert, wüsste nicht, wie). Inwieweit befindest du Holz als "nicht immer der beste Brennstoff" (welche Probleme bereitet er denn)? Vielleicht findet man andersrum Lösungen.
Jetzt, da es wieder kalt ist, ist Heizen natürlich ein großes Thema. Ich merk vor allem bei uns im Haus, dass Isolierung wichtig ist. Jede Schicht mehr zwischen mir und der Kälte ist gut . Hübsche Stoffe oder Teppiche an die Wand hängen, Polster vor die Fenster legen, etc. Waren jetzt nur mal ein paar Ideen von mir.
LG, Höhlenbärin
das meinte ich nicht nein mein holz bereitet mir keine sorgen nur dass ich bei knapp 1,50 hohem schee kaum holz finden/machen kann und fürs nächste jah einfach noch ne warme bude ham will . Ich wohne im übrigen in eine blockhütte
Miniaturansicht angehängter Grafiken
hütte.jpg  
__________________
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 01.12.2010, 03:58
Viper Viper ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 24.09.2010
Ort: Cambodia
Beiträge: 36
Renommee-Modifikator: 0
Viper Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Zitat von vival Beitrag anzeigen
biogas anlage in der pampa auf 2000 meter in kanada
@Vival,
den Fäulnisbakterien ist die Höhenlage relativ egal, da sie sich gegenseitig wärmen.
Im Gegenteil wenn es ihnen zu warm wird, so über 50°C sterben sie und andere chemische Reaktionen beginnen, was bis zur Selbstentzündung führen kann. Am bekanntesten ist die Selbstentzündung von Stroh und Heu, da der Stadl (Scheune) gleich mit abbrennt.

Aber Du mußt natürlich selbst wissen welchen Aufwand Du betreiben willst.
Bei der Herstellung von Alkohol bekommst Du aus 100 Liter Maische ca. 2 Liter 90%-igen Alkohol, den Aufwand dafür kannst Du Dir selbst ausrechnen.

Gruß Viper
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 01.12.2010, 23:13
Benutzerbild von Bowhunter
Bowhunter Bowhunter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 366
Renommee-Modifikator: 10
Bowhunter Stammes Mitglied
Standard

@vival: Ich weiß, das tut jetzt nichts zur Sache, aber könnetst du vielleicht, wenns nich zu viel Aufwand ist, noch ein paar Fotos von deiner Hütte machen, vielleicht auch von drinnen, und von der näheren Umgebung + See? Nur wenn es nicht zu viel Aufwand ist. Aber ich finde dieses Foto einfach unglaublich hübsch!!!
__________________
Wer in der Wildnis lebt, sollte sich bewusst sein, wahrscheinlich nie wieder Anschluss zur Zivilisation zu finden.
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 03.12.2010, 12:50
Benutzerbild von Höhlenbärin
Höhlenbärin Höhlenbärin ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 124
Renommee-Modifikator: 14
Höhlenbärin Stammes Mitglied
Standard

Block-Hüt-te!!! KA-NA-DA!!! *muss wieder anfangen zu atmen* Absoluter Wahnsinn! Ein Traum!!!

1,5 Meter Schnee – das hat Vor- und Nachteile: Sicher ist es irre mühsam, bei diesem Wetter Holz zu finden, aber Schnee hat doch auch isolierende Wirkung (siehe Iglu-Bau). Kannst du dir, um den gröbsten Wind abzuhalten, so eine Art Schneemauer bauen? Lebst du das ganze Jahr dort oben? Wenn ja, müsste es vielleicht eine Möglichkeit geben, schon im Sommer Holzarbeiten durchzuführen, und zum Beispiel an der rechten Seite aufzustapeln (mit Fensteraussparung, sonst wird’s recht finster drin) – dort kann es trocknen, du hast es bei der Hand und gleichzeitig isoliert es. Moment, was war doch gleich deine Frage?

LG, Höhlenbärin
__________________
Die Natur ist die beste Führerin des Lebens
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 03.12.2010, 15:45
Benutzerbild von Bowhunter
Bowhunter Bowhunter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 366
Renommee-Modifikator: 10
Bowhunter Stammes Mitglied
Standard

@vival: Wie du siehst finden alle deinen Traum den du lebst "unglaublich"!
Vielleicht kannst du ja einen kurzen Bericht über dein Leben dort schreiben, damit die meisten an dich gerichteten Fragen beantwortet sind. Das würde uns alle glaube ich freuen!
__________________
Wer in der Wildnis lebt, sollte sich bewusst sein, wahrscheinlich nie wieder Anschluss zur Zivilisation zu finden.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 03.12.2010, 22:10
vival vival ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 15.09.2009
Beiträge: 102
Renommee-Modifikator: 11
vival Stammes Mitglied
Standard

nun fangen wir mal an zu den fotos anfang nächsten jahres werde ich jede menge machen muss nur warten bis der eisklotz den ich haus nenne wieder aufgetaut ist

nun zur isolierungs geschichte die hütte ist absolut dicht und hält auch warm solang man eine heizquelle hatt / klar kann man im sommer holzarbeiten erledigen habe ich auch vor da ich schräg gegen über ein mehr oder weniger holz lager erichtet habe bleibt im nächsten winter mein 5 buchstaben ding warm


nun zu meiner *unglaublichen* geschichte :

vor ca 7 jahren auf einer bushcraft tour durch kanada fand ich mitten im wald einen etwas älteren herren der in eine bären falle getreten war ich half ihm wieder zurück nach hause dort angekommen lud er mich ein bei ihm in seiner hütte die nächsten 3 tage zu bleiben da es ca 20 grad minus hatte nahm ich das angebot natürlich gerne an und so wurden aus den 3 tagen 4 wochen als mein visum abgelaufen war vereinbarten wir uns jedes jahr zu treffen so wuchs almälich eine unkaputtbare freundschaft heran ich war jedes jahr mindestens 2 mal bei ihm doch seit letztes jahr ging es ihm gesundheitlich immer schlechter (er war 89) bis er leider ende letzten jahres verstarb ein anwalt erklärte mir darauf hin dass er sein gesamtern besitz in seinem letzten wille mir übergab so auch die hütte und ein fast 80 Km² großes grundstück da ich das stark übertriebene konsum und medien verhalten / die ständige überwachung dieses polizeistadtes nich sehrt schätzte entschloss ich mich ein neues ungestörtes leben in kanada zu beginnen so packte ich meine sachen und machte mich auf den weg in meine neue heimat

nun seit dem januar diesen jahres lebe ich hier glücklich und zu frieden
und vesuche mein leben anderst zu gestalten







zu den genaueren Häuslichkeiten :


die hütte ist in einem wenig bewachsenen wald am lake manitoba bei winnipeg sie ist ungefähr 25 qm groß und zusätzlich einen keller der nochmal so groß ist gegen über liegt ein kleiner schuppen in dem ich meinen krempel aufbewahre und ein holzlager habe dazu steht dort mein räucherofen am see ankert mein einbaum den ich mir im sommer gebaut habe
im moment ist er leider ein bisschen fest gefroren und dient eher als eisstiel für den see zur nächst größeren stadt also manitoba sind es etwa 2 tages märsche

meinen lebensunterhalt verdiene ich mir bei bauern fischern und jäger / försten dazu die können immer eine helfende hand gebrauchen

und ausserdem lebe ich ja vorallem vom jagen / sammeln (geht im winter schlecht)



falls ihr sonst noch fragen haben solltet beisse ich nicht


und rechtschreib fehler sind abstrakte kunst gebilde !


vival
__________________
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Öl herstellen Nobody Archiv 0 03.05.2010 21:38
Knochenleim herstellen Chris Handwerkskünste und experimentelle Archäologie 1 03.03.2010 22:59
Murmeltieröl herstellen survival Kräuterecke 14 28.11.2008 16:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 01:45 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.