Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeines > Handwerkskünste und experimentelle Archäologie

Handwerkskünste und experimentelle Archäologie Kürbistrocknen, Fischen, Flötenbau... Hier könnt ihr über alle Handwerkskünste sprechen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.10.2006, 12:59
Benutzerbild von survivalmike
survivalmike survivalmike ist offline
Späher
 
Registriert seit: 10.01.2006
Ort: Salzburg
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 13
survivalmike Stammes Mitglied
Standard Knochen richtig bearbeiten

Hi Leute!

Hab mal ne frage zum Thema Knochenbearbeitung!

Wie bekomm ich aus nem Knochen (Wo noch fleischreste Etc. drauf sind) einen sauberen Knochen zum bearbeiten?

Wird dass solange abgekocht, bis alles fleisch sich ablöst?
Muss der gebleicht, desinfiziert etc. werden?

Wie sehen da die genauen arbeitsschritte aus?
Möchte div. dinge aus Knochen herstellen, doch so im Rohzustand wie sie sind, kann ich nicht viel damit anfangen!

Bin sehr dankbar für jeden hinweis!

Schöne Grüsse aus Salzburg
Mike
__________________
Lerne die Natur zu verstehen um mit ihr EINS zu werden!
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.10.2006, 12:24
Benutzerbild von Susanne
Susanne Susanne ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 30.11.2003
Beiträge: 385
Renommee-Modifikator: 16
Susanne BoteSusanne Bote
Standard

Hallo Mike!
Leider sind derzeit alle knochenkompetenten Leute in Slowenien beim Bärenspurensuchen. Soweit ich mich erinnern kann, ist allerdings irgendwo im Forum bereits dieses Thema abgehandelt worden. Schau doch mal bei den Knochenrätseln nach!
Susanne
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.10.2006, 13:01
Benutzerbild von survivalmike
survivalmike survivalmike ist offline
Späher
 
Registriert seit: 10.01.2006
Ort: Salzburg
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 13
survivalmike Stammes Mitglied
Standard

Danke dir susanne!

Werd dass mal durchforsten, mir wäre bislang aber keine anleitung zum knochenbearbeiten aufgefallen im Forum!

Dachte mir schon das irgendwer irgendwo ist, da hier im Forum im mom. sehr wenig los ist!

Hoffe den Thread zu finden, den du meinst!

LG aus Salzburg
Mike
__________________
Lerne die Natur zu verstehen um mit ihr EINS zu werden!
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.10.2006, 13:15
Benutzerbild von survivalmike
survivalmike survivalmike ist offline
Späher
 
Registriert seit: 10.01.2006
Ort: Salzburg
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 13
survivalmike Stammes Mitglied
Standard Knochen Bearbeiten

gefunden!!!
hab den Beitrag hier noch mal reinkopiert, dass ihn auch jeder finden kann!

Danke für den Hinweis susanne und danke TOM für die super anleitung!
LG aus Salzburg
Mike



Tom schrieb am 9.3.2005:

(Bearbeitung Tierschädel

Zur Vergangs- oder Herstellungsweise der Schädel.

1. - Schädel "auskochen":

dazu nimmt man am besten einen ALTEN Kochtopf und stellt ihn auf
eine "mobile" Elektroherdplatte. Ich empfehle diesen Vorgang im
Freien durchzuführen. Bringt Wasser zum Kochen und legt den Schädel
ins kochende Wasser. Lasst ruhig alle Haare, Augen und Ohren dran. Je
nach Größe des Schädels richtet sich auch die "Kochzeit" - größere
Schädel brauchen länger, kleiner kürzer. Zwischendurch zieht man
immerwieder diverse Haut- und Fleischfetzen ab. Der schwierigste Teil
ist mit Sicherheit das Herausbekommen des Gehirns. Entweder ihr habt
- von einem Arzt - eine lange Zange und könnt damit das Gehirn
stückweise entfernen, oder ihr verwendet einen Hochdruckreiniger.
Das Gleiche Werkzeug verwendet ihr auch um die Nasenscheidenwände
und den Rest aus dem Nasenbereich zu entfernen. Das Ganze macht
ihr solange, bis nur noch der Knochen-Schädel übrig ist. Ein Tipp noch
gebt zum Wasser entweder Waschsoda od. einige Tropfen Geschirrspül-
mittel, um das Fett besser zu lösen.
Warnung an alle Anfänger:
Glaubt nicht, dass dieser Vorgang in einer halben
Stunde erledigt ist. Den größeren Schädel auf den Fotos habe ich 3 - 4
Stunden gekocht und bearbeitet bis nur noch die Knochen übrig waren.

2. - Schädel bleichen:

Nach der ganzen Prozedur trockne ich den Schädel über Nacht. Am
nächsten Tag entferne ich diverse kleine Fleisch- und Sehnenreste.
Danach kommt der Schädel - mittlerweile sind Oberkiefer und
Unterkiefer getrennt - in ein Bad von Wasserstoffperoxid 30 % - in der
Apotheke erhältlich. Seht immer wieder nach, der Schädel bekommt
nach und nach die weiße Farbe. Vorsicht beim Umgang mit Wassersoff -
verätzt die Haut. Nehmt den Schädel aus dem Bad und stellt ihn in die
Sonne - das beschleunigt den Bleichprozess (zumindest bilde ich mir
das ein). Nach dem Trocknen entferne ich nochmals alle lästigen Reste.
Verwendet bei alle diesen Arbeiten Handschuhe!!!!!!!
So, fast fertig. Ich verklebe mit Superkleber (Gel) die Verbindungen
des Kiefers und erhalte dauerhaft so die Form die ihr auf den Fotos
sehen könnt. Ich lasse den Superkleber über Nacht trocknen - so bin
ich sicher, daß das Ganze richtig fest klebt.

3. - Viel Spaß beim Ausprobieren! Schreibt mir, wenn ihr Fragen habt.
Ich bin schon sehr gespannt auf eure Ergebnisse.

Tom)
__________________
Lerne die Natur zu verstehen um mit ihr EINS zu werden!
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 25.10.2006, 23:45
Benutzerbild von Höhlenbärin
Höhlenbärin Höhlenbärin ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 124
Renommee-Modifikator: 12
Höhlenbärin Stammes Mitglied
Standard

Hallo!

Ich hab eine Frage: Kann ich auch ganz normale Knochen (zum Beispiel wenn meine Mutter eine Suppe daraus gekocht hat (oder kochen will) verwenden? Ich würde mir gerne einen anhänger machen. (Vielleicht mit einer Bärentaze drauf - hat jemand ein schönes Muster?) ...
__________________
Die Natur ist die beste Führerin des Lebens
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 26.10.2006, 12:40
Benutzerbild von survivalmike
survivalmike survivalmike ist offline
Späher
 
Registriert seit: 10.01.2006
Ort: Salzburg
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 13
survivalmike Stammes Mitglied
Standard

Hallo Höhlenbärin!

Also von meiner meinung nach würde ich sagen, dass jeder knochen geht!
Mal abgesehen von Hühnerknochen, denn die splittern recht gerne und lassen sich deshalb nicht so gut bearbeiten.

Aber Rinderknochen (von ner Rindsuppe etc.) bzw. Schweineknochen gehen sicher nicht schlecht! Hab mal nen bericht gesehen im TV.....wo sie aus Eisbein Schlittschuhe gebaut haben, dürfte also recht gut gehen!

Je grösser der Knochen umso leichter denk ich, da er massiver ist und ned so leicht splittert oder bricht!

Würde empfehlen:
Eisbein
Rinderknochen
Steakknochen
Schweineknochen

in der Reihenfolge....wenn es aus der Küche kommt!

lg Mike
__________________
Lerne die Natur zu verstehen um mit ihr EINS zu werden!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 26.10.2006, 14:02
Benutzerbild von survival
survival survival ist offline
Survival
 
Registriert seit: 29.12.2003
Beiträge: 704
Renommee-Modifikator: 515
survival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survival
Standard

Mike hat die Frage schon super beantwortet, danke. Das Auskochen ist immer sehr gut, da sich dann das Markfett aus den Knochen löst. Schönen Tag Thomas
__________________
Aus der Vergangenheit lernen - im Augenblick leben - an die zukünftigen Generationen denken.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 30.10.2006, 15:06
Benutzerbild von survivalmike
survivalmike survivalmike ist offline
Späher
 
Registriert seit: 10.01.2006
Ort: Salzburg
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 13
survivalmike Stammes Mitglied
Standard

Hallo Thomas!

Noch ne Frage wegen der Knochen:

Wie ist dass mit dem Wasserstoffperoxid? Da kostet 1l 15,20 Euro in der Apotheke! Ist dass nach dem Gebrauch zum entsorgen oder kann man dass öfter verwenden?

Muss der Knochen nach dem bleichen nochmal gewaschen werden, bevor es zum trocknen geht oder nicht? denk da an eine Flöte aus Knochen....schliesslich spielt man die mit den Lippen!

Danke für deine Hilfe
LG Mike
__________________
Lerne die Natur zu verstehen um mit ihr EINS zu werden!
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 01.11.2006, 00:13
Benutzerbild von Höhlenbärin
Höhlenbärin Höhlenbärin ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 124
Renommee-Modifikator: 12
Höhlenbärin Stammes Mitglied
Standard

Vielen Dank für die Antwort! Aber wie das so ist, hier noch ein paar Fragen:

Womit kann ich Knochen am einfachsten bearbeiten? Mein Vater hätte ein paar Holzschnitzmesser...

Wie könnte ich mir so eine "Brustplatte", wie sie die Indianer haben machen? Sind das hohle Vogelknochen? (Also theorethisch vom Huhn?)

Freue mich auf eure Hilfe!!
__________________
Die Natur ist die beste Führerin des Lebens
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 02.11.2006, 11:01
Benutzerbild von survivalmike
survivalmike survivalmike ist offline
Späher
 
Registriert seit: 10.01.2006
Ort: Salzburg
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 13
survivalmike Stammes Mitglied
Standard

Hallo Höhlenbärin!

Knochen lässt sich spitze bearbeiten.
Mit dem Dremel gehts am Besten! Denke aber, dass du mit dem Messer auch keine Probleme haben wirst....schnitzmesser sind da sicher von vorteil, aber knochen an sich ist ja nicht unbedingt dass härteste material, also einfach versuchen was dir am ehesten liegt!
Ich arbeite immer mit dem Dremel!

Wegen der anderen Sache von den Indiandern, muss ich dich leider auf einen anderen Vertrösten, das weiss ich auch nicht!

Hoffe dir trotzdem geholfen zu haben!

LG Mike
__________________
Lerne die Natur zu verstehen um mit ihr EINS zu werden!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Richtig gute Outdoorkleidung für wenig Geld Haze86 Ausrüstungen 1 24.12.2014 05:21
Messer wird mit japanischem Schleifblock nicht richtig scharf Magnum Ausrüstungen 20 03.12.2011 22:55
Schädel und Knochen gefunden .. emmy18 Spurensuche 6 27.08.2009 18:19
Rauhleder bearbeiten survivalmike Handwerkskünste und experimentelle Archäologie 5 12.09.2006 15:03
Buch über Knochen und Schädel survival Bücher, Filme,und Magazine 0 16.04.2004 08:33


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 21:38 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.