Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeines > Ausrüstungen

Ausrüstungen Hier könnt ihr euch über qualitativ hochwertige Ausrüstung unterhalten.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 31.07.2006, 20:07
Benutzerbild von Sophie
Sophie Sophie ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 167
Renommee-Modifikator: 14
Sophie Stammes Mitglied
Standard

hallo
ich hab eine Frage: wie kann man am besten feststellen ob so ein messer was kann oder nicht?
MFG Sophie
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 01.08.2006, 13:05
Benutzerbild von survivalmike
survivalmike survivalmike ist offline
Späher
 
Registriert seit: 10.01.2006
Ort: Salzburg
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 14
survivalmike Stammes Mitglied
Standard

Hallo sophie!

In erster Linie muss dass Messer gut in der Hand liegen....jeder hat eine andere Grösse bei seinen Händen, somit ist auch nicht jedes Messer optimal für jeden!

Wenn es dieses kriterium erfüllt, muss es natürlich auch gefallen!

und wenn dass auch der fall ist, dann gehts an die Materialien!

Es gibt gute Stähle, und weniger gute......wie du das am besten rausfindest ist schwer......die meisten Messersammler oder Messer gurus wie ich es einer bin testen ihre Messer!

Bei einem Klappmesser ist es wirklich wichtig, dass es sauber und gut arretiert, auch unter druck darf es sich nciht schliessen, da es sonst zu bösen verletzungen kommen kann!

Bei allen Messern ist es wichtig, dass du auch nach längerem arbeiten keine Blasen an den Händen bekommst, dass sie Schnitthaltig sind.....d.h. sie sollen lange scharf bleiben. bzw. gibt es dann noch einen weiteren Punkt, nämlich dass sie leicht zu schärfen sind......geht am Besten bei rostenden Stählen. die brauchen zwar mehr pflege, sind aber leicht zu schärfen und zum teil sehr schnitthaltig.

Solltest du dennoch ein rostfreies bevorzugen, schaust du dir am besten an welcher Stahl verwendet wurde....(siehe Prägung oder Aufdruck an der Klinge) und suchst ihn dir aus ner Stahltabelle herraus! die findest du überall im net!

Wichtig sind die Punkte......KOHLENSTOFFANTEIL, ROCKWELLHÄRTE (HRC).
Rockwellhärte: je höher, umso "fester-stärker" der Stahl und umso Schnitthaltiger. Niedriger heisst leichter zu schärfen, jedoch nicht ganz so schnitthaltig.
Diese Werte sagen am schnellsten das meiste aus...!
DU solltest da am besten eine Gute Mitte finden.....denn nicht jedes Messer ist für jeden Einsatz gedacht!

Wenn du mir sagst wofür du genau ein messer brauchst, dann ist es leichter ein passendes zu finden!

Oder du gehst einfach in div. Messer-Foren und liest dir da die einzelnen Berichte durch!


Ich hoffe geholfen zu haben!

mfg Mike

Klingt jetzt alles ein wenig kompliziert ist es aber gar ned! *ggg*
__________________
Lerne die Natur zu verstehen um mit ihr EINS zu werden!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 01.08.2006, 19:05
Benutzerbild von Sophie
Sophie Sophie ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 167
Renommee-Modifikator: 14
Sophie Stammes Mitglied
Standard

Danke Sophie

Hab mir ein "Sog flash II" gekauft - ich finds super!
Miniaturansicht angehängter Grafiken
FSA-8-angle-lg.jpg  
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 03.08.2006, 06:43
Benutzerbild von survivalmike
survivalmike survivalmike ist offline
Späher
 
Registriert seit: 10.01.2006
Ort: Salzburg
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 14
survivalmike Stammes Mitglied
Standard

Ist ein sehr schöne Messer Sophie!
gib bescheid wie du damit zufrieden bist, welche erfahrungen du damit gemacht hast, etc. dann haben alle anderen auch was davon!

Dass wär echt spitze wenn du uns an deinen erfahrungen teilhaben lässt
(seien sie positiv oder negativ)

mfg Mike
__________________
Lerne die Natur zu verstehen um mit ihr EINS zu werden!
Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 09.08.2006, 09:48
Benutzerbild von survivalmike
survivalmike survivalmike ist offline
Späher
 
Registriert seit: 10.01.2006
Ort: Salzburg
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 14
survivalmike Stammes Mitglied
Ausrufezeichen Helle Harding

Sollte jemand dass Messer Helle Harding benötigen, so hat der Händler "Messer Roedter" in Deutschland jetzt einen Kampfpreis von 85 Euro!
Normalpreis des Messers 110 Euro!

Dazu kommt, das keine Versandkosten anfallen (er berechnet nur unterhalb von 50 Euro Versandkosten)

Also schnell zuschlagen, solange der Preis noch aktuell ist.

mfg Mike

PS: dass Messer ist ideal für den Survivaleinsatz Klingenlänge 10cm, Laminierter 3 Lagen Stahl Rockwell Härte 59HRC, Rostfrei, mit schönem Griff aus Birke und Palisander, sowie Lederringen im Griff, dazu eine schöne Lederscheide.

Lieferung erfolgtz prompt! Hatte dass schöne Teil nach 5 Tagen zuhause

TOP PREIS-LEISTUNGSVERHÄLTNIS
__________________
Lerne die Natur zu verstehen um mit ihr EINS zu werden!
Mit Zitat antworten
  #26  
Alt 09.08.2006, 19:28
Benutzerbild von Höhlenbärin
Höhlenbärin Höhlenbärin ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 22.07.2006
Ort: Niederösterreich
Beiträge: 124
Renommee-Modifikator: 14
Höhlenbärin Stammes Mitglied
Standard

Hallo!
Meine Erfahrung bezüglich Survivalmessern möchte ich auch beisteuern: Bei meinem Grundkurs (schon einige Jährchen her - leider) hatte ich den "Knicker" (ich hoffe, so scheibt man das) meines Vaters dabei. Ich glaube es handelt sich um ein Jagdmesser. Es hat eine rostfreie Klinge, nicht klappbar, der Griff ist aus Horn und in die Klinge war ein Symbol von zwei gekreuzten Fischen eingeprägt. Ich kann nur sagen: dieses Messer war einsame Spitze (leider finde ich es jetzt nicht mehr) Man kann damit sowohl Holz schnitzen als auch Brot schneiden oder Kartoffeln schälen. Diese einfache Regel erscheint mit hilfreich in Bezug auf der Suche nach einem geeigneten Messer. Wenn jemand zufällig weiß, welches Messer ich meine, könnte man ein Bild hineinstellen, damit ich es identifizieren kann. Ich möchte unbedingt wieder ein solches Messer! Es hatte eine Lederscheide mit dem selben Symbol geprägt wie die Klinge, mit einer Lasche zum in den Gürtel hängen.
Vielen Dank,
*brumm in Vorfreude*
__________________
Die Natur ist die beste Führerin des Lebens

Geändert von Höhlenbärin (09.08.2006 um 19:33 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #27  
Alt 18.09.2006, 09:28
Benutzerbild von survivalmike
survivalmike survivalmike ist offline
Späher
 
Registriert seit: 10.01.2006
Ort: Salzburg
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 14
survivalmike Stammes Mitglied
Standard Dass Ultimative Messer

.....Dass Ultimative Messer zum Überleben gibt es nicht ...(leider)

Je nach anwendung ist es erforderlich ein dementsprechendes Messer mit sich zu führen!

Beim Kurs hat sich gezeigt dass es besser ist eine Axt und ein kleines Messer (fixed) mit sich zu führen, da man damit wesentlich mehr machen kann als mit einem "Prügel" von Messer!

Ich habe mittlerweile rund 150 Messer zu Hause und jedesmal wenn ich denke ich hab das perfekte Messer gefunden finde ich wieder was, was mir nicht so passt-und schon kauf ich dass Nächste! *ggg*

Ist auch eine Art Hobby von mir.....muss ich zugeben!

Was ich aber definitiv als Survivalmesser empfehlen kann sind folgende Kriterien die ein Messer haben sollte:

.) Breite Klingenform (Droppoint)
.) Glatte Schneide (Wellenschliff oder Sägezahn ist nicht von Vorteil)
.) Klingenlänge von max. 12cm.....(alles darüber ist sinnlos)
.) Flachschliff (da leichter zu schärfen...auch f. Laien)
.) Sollte gut in der Hand liegen (bei längeren Arbeiten sonst Blasenbildung)

Dass wär mal das Wichtigste.
Zusätzliches wie ein durchgehender Erl, der dass Messer dann auch zum Meissel umfunktioniert ist auch ned schlecht, aber keine tragödie wenns ned so ist!

Sägezahnung am Rücken ist meiner Meinung nach der komplette Schwachsinn, denn einen Baum kann man damit sowieso nicht fällen, meistens nicht mal nen Ast, da die Zähne nicht gut genug verschränkt sind und sich dass Messer (Säge) im Holf festfrisst.

Ich war jetzt bei einem Messermacher, der die Messer nach genauen Wünschen und Vorstellungen der Kunden Designed und handschmiedet.
Materialien (Stahl, Griffmaterial, und Scheidenmaterial) sind frei wählbar.

Dauer um ein solches Messer herzustellen: ca. 4-5 Wochen!
Kostenpunkt: ab 500Euro aufwärts

Ich bin jedenfalls schon total gespannt auf mein Messer.
Ich denke ichj hab alles so geplant und angegeben, wie es (meiner Meinung nach) am Besten für den Outdoor bereich sein sollte!

Werde es auch beim Kurs im Okt. (Bogenbau 1) mitnehmen sollte jemand Interesse haben es zu sehen.

Ich hoffe mal, dass ich hier eine kleine auskunft über Survivalmesser geben konnte.

Empfehlenswerte Serienmesser wären zb:
CRKT, Lone Wolf, Helle, EKA, Brusletto, Puma (eher begrenzt verwendbar), Victorinox (f. die kleinen Schneidarbeiten), Cold Steel, Martinii (eher begrenzt verwendbar)

Schöne Grüsse aus Salzburg und immer schön scharf bleiben
Mike
__________________
Lerne die Natur zu verstehen um mit ihr EINS zu werden!
Mit Zitat antworten
  #28  
Alt 23.09.2006, 21:30
Benutzerbild von Sophie
Sophie Sophie ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 167
Renommee-Modifikator: 14
Sophie Stammes Mitglied
Daumen hoch

Ich hab mein Messer (siehe Oben ) beim Grunkurs mitgehabt. War eigentlich perfekt geeignet für alles was ich machen wollte, es hat sich aber nach einiger Zeit ein bisschen gelockert.
Mit Zitat antworten
  #29  
Alt 25.09.2006, 08:58
Benutzerbild von survivalmike
survivalmike survivalmike ist offline
Späher
 
Registriert seit: 10.01.2006
Ort: Salzburg
Beiträge: 215
Renommee-Modifikator: 14
survivalmike Stammes Mitglied
Standard

Hallo Sophie!

Freut mich, dass es dir gefällt dein messer, sollte es eine Schraube haben, kannst du mit dieser das Klingenspiel nachstellen, dann dürfte dass behoben sein!
ansonsten ab zum Händler und der dürfte dass auch machen können!

LG aus Salzburg
Mike

PS: Bist du beim Bogenbaukurs1 und beim anschliessenden TrainingsWE auch dabei oder nicht?
Wenn ja sehen wir uns da!
__________________
Lerne die Natur zu verstehen um mit ihr EINS zu werden!
Mit Zitat antworten
  #30  
Alt 24.02.2007, 20:51
Benutzerbild von Sophie
Sophie Sophie ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 31.07.2006
Ort: Wien
Beiträge: 167
Renommee-Modifikator: 14
Sophie Stammes Mitglied
Standard

Leider ging sich der Kurs nicht aus (schule ) aber dafür mach im sommer den bogenbau spezial und fortgeschrittenenkurs erwachsene.

Lg Sophie
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
baum fällen, messer, testen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Survivalmesser für den Eigenbau Lürbker Handwerkskünste und experimentelle Archäologie 11 01.04.2013 18:18
Kleines Survivalmesser selebr machen-taugt es was? Bowhunter Ausrüstungen 16 13.09.2011 14:27
Brauche Hilfe für ein SurvivalMesser.. Florians Ausrüstungen 10 08.05.2011 22:45
spezielles Survivalmesser Tomahawk Ausrüstungen 10 19.11.2009 22:22


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:26 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.