Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeines > Archiv

Archiv Hier werden die alten oder geschlossenen Beiträge verschoben!

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 28.12.2012, 21:57
Benutzerbild von Gurkenbier
Gurkenbier Gurkenbier ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 09.12.2010
Ort: NRW (D)
Beiträge: 202
Renommee-Modifikator: 8
Gurkenbier Stammes Mitglied
Standard Archiviert auf Wunsch von TE Bugout

Zitat:
Zitat von BugOutSurvival Beitrag anzeigen
...Mit Atomwaffen geführter Erstschlag durch eine Militärische Streitmacht...
Das lässt der nächste nicht auf sich sitzen und reagiert genauso!

BUMMM! Und alle haben es hinter sich...

-Sch... Thema!
__________________
WENN DU NICHT MEHR LAUFEN KANNST, LAUF WEITER...

Geändert von Gurkenbier (16.04.2018 um 10:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 28.12.2012, 22:23
Benutzerbild von Sigurd
Sigurd Sigurd ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 15.11.2010
Ort: Steiermark
Beiträge: 365
Renommee-Modifikator: 8
Sigurd Stammes Mitglied
Standard

Das ist aber nicht gerade die Einstellungen die man als Überlebenskünstler an den Tag legt. Ich für meinen Teil interessiere mich in dem Moment der einer Detonation nicht für deren Grund. Ob Unfall oder Erstschlag, BugOut's Tipps sind super und nach allen was ich an Videos gesehen und gelesen habe absolut hilfreich. Danke dafür, ich melde mich sobald ich wieder zuhause bin auch mit einem Beitrag.

Gutes Thema!
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 28.12.2012, 22:54
Benutzerbild von Gurkenbier
Gurkenbier Gurkenbier ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 09.12.2010
Ort: NRW (D)
Beiträge: 202
Renommee-Modifikator: 8
Gurkenbier Stammes Mitglied
Daumen runter

Dieses Thema (nicht BugOutSurvival ) sondern die Vorstellung, das nach einem
Atomwaffeneinsatz der Großmächte noch jemals an Survival (Wildnis) zu denken ist, ist einfach grotesk!
Wenn diese eingesetzt werden, ist nichts mehr da, wofür es sich zu Überleben lohnt...

Ich bleibe dabei: Daumen runter....
__________________
WENN DU NICHT MEHR LAUFEN KANNST, LAUF WEITER...
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 29.12.2012, 08:53
Benutzerbild von BugOutSurvival
BugOutSurvival BugOutSurvival ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 17.03.2012
Beiträge: 195
Renommee-Modifikator: 7
BugOutSurvival Stammes Mitglied
Standard

@ Gurkenbier Ich kenne keinen der einen Atomkrieg nicht mit verachtung anschaut...

Jeder kann seine Meinung darüber Äußern keine frage, allerdings geht es in diesen Thread hier nicht Explizit um einen Atomkrieg sondern um eine Sammelliste von Katastrophen...

In der heutigen Politischen lage, kann man einen Atomkrieg leider nicht ausschließen.

Daher finde ich das sehr Unhöflich dem Thema nur ein Stern zu geben. (Falls du es nicht warst entschuldige ich mich dafür, allerdings liegt das ziemlich nahe)

1. Ist es mir gegenüber Unhöflich da ich viel Arbeit da rein gesteckt habe und

2. Ist es den anderen gegenüber ebenfalls Unhöflich wenn dieses Thema in den ersten Stunden wegen einer Persönlichen empfindung den anderen Usern uninteressant gemacht wird.

Wer keine lust hat nach so einem Ereignis (Atomkrieg) weiter zu Leben, dem steht es natürlich frei, sich in den Freitod zu stürzen. (Sarkasmus)

Es gibt Leute die möchten auch in dieser Welt weiter Existieren (mich eingeschlossen) und dafür wurde dieser Thread eröffnet, um den Menschen zu zeigen welche möglichkeiten man in den Anfangs Stunden/Tagen hat.

Darum bitte ich, Persönliche empfindungen in den Ensprechenden Threads zu Äußern.


MfG
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 29.12.2012, 09:32
Benutzerbild von Gurkenbier
Gurkenbier Gurkenbier ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 09.12.2010
Ort: NRW (D)
Beiträge: 202
Renommee-Modifikator: 8
Gurkenbier Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
In der heutigen Politischen lage, kann man einen Atomkrieg leider nicht ausschließen.
Doch! Wenn man nicht aus lauter Pessimismus in dieser Haltung verhaftet ist. Ausserdem ist Politik in einem Survival-Forum fehl am Platze!


Zitat:
...nur ein Stern zu geben. (Falls du es nicht warst entschuldige ich mich dafür, allerdings liegt das ziemlich nahe)
Ja, das war ich.
Es bleibt ja jedem Mitglied dieses Forums unbenommen dieses Thema zu bewerten! (Andere User können ja auch höher werten, dann steigt auch die Bewertung)


Zitat:
1. Ist es mir gegenüber Unhöflich da ich viel Arbeit da rein gesteckt habe und
2. Ist es den anderen gegenüber ebenfalls Unhöflich wenn dieses Thema in den ersten Stunden wegen einer Persönlichen empfindung den anderen Usern uninteressant gemacht wird.
Es ist nun mal die Pflicht und Arbeit eines Foren-Moderators neue Themen
in Frage zu stellen und das Forum und seine User vor schädlichen Beiträgen zu schützen!
Das hat in keinster Weise etwas mit persönlichen Empfindungen zu tun!
Bei deinem neu erstellten Thema "klingelten" ein paar Schlüsselwörter, die der genauen
Beobachtung würdig schienen. Nach kurzer Überprüfung konnte schliesslich dein Thema in das
richtige Forum verschoben und auch freigegeben werden!
Ergo...
sehe ich keine Unhöflichkeit dir gegenüber oder anderen Usern dieses Forums.
Ich bitte um Verständnis...

Beste Grüße
Gurkenbier

Anmerkung: Es steht jedem User dieses Forums frei, sich über einzelne Moderatoren bei den Admins zu beschweren.
__________________
WENN DU NICHT MEHR LAUFEN KANNST, LAUF WEITER...
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 29.12.2012, 09:51
Benutzerbild von BugOutSurvival
BugOutSurvival BugOutSurvival ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 17.03.2012
Beiträge: 195
Renommee-Modifikator: 7
BugOutSurvival Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Es ist nun mal die Pflicht und Arbeit eines Foren-Moderators neue Themen
in Frage zu stellen und das Forum und seine User vor schädlichen Beiträgen zu schützen!
Meiner meinung nach sieht das sehr nach Persönlicher empfindung aus.

Das merkt man vorallem daran wie Aggresiv du schreibst.

In welcher weise stellt mein Post ein schädlichen Beitrag dar?

Für mich wieder ein Beweis das es hier um Persönliche Empfindungen/Meinung geht.

Gerade als Moderator muss man auf seine Gefühle achten...

Zitat:
Ja, das war ich.
Es bleibt ja jedem Mitglied dieses Forums unbenommen dieses Thema zu bewerten!
Natürlich steht es jedem Frei, ich persönlich finde diese Bewertung aber unangebracht.

Zitat:
Doch! Wenn man nicht aus lauter Pessimismus in dieser Haltung verhaftet ist. Ausserdem ist Politik in einem Survival-Forum fehl am Platze!
1. Politik hat sehr wohl etwas in einem Survival Forum zu suchen...

Zwar nich explizit aber an manchen Stellen (Unter anderem in diesem Thread)
kommt man nicht drum herum.

Ansonsten muss es in den Foren Regeln explizit verboten werden.

2. Das hat nichts mit Pessimismus zu tun, es ist nunmal eine Tatsache:

Russiche wiederaufrüstung seit 2006, NATO Raketenabwehrschrim, Israel/Iran Konflikt, Syrien Konflikt etc.

Es gibt genügend bsp.
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 29.12.2012, 10:39
Benutzerbild von Sigurd
Sigurd Sigurd ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 15.11.2010
Ort: Steiermark
Beiträge: 365
Renommee-Modifikator: 8
Sigurd Stammes Mitglied
Standard

Die Aufgabe eines Moderators ist es nicht einem alteingesessenen User, der sich viel Mühe gibt mit der Erstellung eines durchaus sinnvollen Themas und dieses dann auch noch mit sehr kompakten und guten Informationen füllt, wie sie in jedem Survival Buch vom hochgelobtne Air Force Manual bis zum Survival Lexikon drinnen stehen, einen Stern zu geben und zu sagen das Thema sei ein Sch nur weil man nicht daran glaubt dass es niemals zu einem Atomkrieg kommt bzw dieser soundso nicht überlebt wird.

ZB würde ich nichts anfangen mit einem Tipp wie man nen Vulkanausbruch überlebt da es bei uns keine aktiven gibt. Trotzdem würd ich nicht auf die Idee kommen hier negativ zu bewerten solang das Thema gut und sachlich aufgearbeitet ist.
Weiters muss es ja nicht ein Atomkrieg sein, es kann sich ja auch um einen Unfall handeln. Dann bin ich auch froh schonmal was darüber gelesen zu haben.

Politik gehört, genauso wie Wirtschaft, natürlich zum Survivalwissen dazu. Zumindest, oder vor allem, was Urban Survival angeht.

Wenn einen das alles nicht interessiert ist´s ja auch kein PRoblem, dann soll man sich aufs Bushcraften konzentrieren und solche Themen nicht lesen.

Meine Meinung dazu. 5 Sterne.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 29.12.2012, 11:09
Benutzerbild von Gurkenbier
Gurkenbier Gurkenbier ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 09.12.2010
Ort: NRW (D)
Beiträge: 202
Renommee-Modifikator: 8
Gurkenbier Stammes Mitglied
Standard

Okay!
Da mit dem Themenersteller abgesprochen...
Gibt´s hier weiteren "Senf" von mir!

Zitat:
Die Aufgabe eines Moderators ist es nicht einem alteingesessenen User
Neutralität ist das Gebot!!! Ob "alte" oder "neue" User... die Vorsicht gilt für alle gleich!

Ach du bist ja schon lange hier... dann kannst du schreiben was du willst...
So geht das nicht!

Ich weis genau um die Fähigkeiten und Verdienste von BugOutSurvival!
Diese sind anderen Foren gegenüber unschätzbar und eigentlich nicht zu bewerten.
(Um das klar zu stellen) Ich habe dieses Thema bewertet! Nicht den User!
__________________
WENN DU NICHT MEHR LAUFEN KANNST, LAUF WEITER...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 29.12.2012, 11:11
Benutzerbild von stev_butcher
stev_butcher stev_butcher ist offline
Waffen und Ausrüstungsspezialist
 
Registriert seit: 12.01.2011
Ort: Österreich
Beiträge: 419
Renommee-Modifikator: 8
stev_butcher Stammes Mitglied
Cool Ruhe im Busch

So melde mich auch mal zu Wort

Ich sehe das ein wenig lockerer ,da ich der Meinung bin Survival definiert sich erst klar wenn man auch die Situation kennt ! .

Sprich solange ich nicht den Grund für meine Misslage kenne ,gibt es auch keine Lösung für das Problem.
Man kann durch viele Möglichkeiten in eine Survival Situation gebracht werden,.... man vergisst die Wanderroute ,man verletzt sich und so weiter ,jedoch können natürlich auch andere Faktoren und Personen genau so wie mein Lieber Freund "die Regierung" der Schuldträger sein.

Ansonsten wäre auch ein BugOutBag Thread (den ich erstellt habe) politisch versiert (da man dieses ,nicht nur für Katastrophen natürlicher Art packt) und/oder die Endzeit Interessengemeinschaft.

Persönliche Meinungen sind immer Empfindungen ,warum auch nicht ?! denn nach welchen Kriterien sollte man handeln wenn man es mit sich selber nicht vereinbaren lässt ?.

Bugout hat hier eine Schöne Zusammenstellung von einer leider heute möglichen Katastrophe gestellt,und somit einen wertvollen Beitrag in diesen Forum gestellt was von uns Mod´s und Usern akzeptiert werden muss/sollte.

Gurkenbier hat seine Meinung dazu geäußert ,was er davon hält .Auch das ist zu akzeptieren! ob er nun Mod ,Admin oder User ist.

Solange sachlich argumentiert wird sollte jeder froh darüber sein das dieses Forum hier noch gewisse Standards im Gegensatz zu vielen anderen hat.

Also hört auf euch zu Zanken !!! sonst kommt der Butcher
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 29.12.2012, 11:14
Benutzerbild von BugOutSurvival
BugOutSurvival BugOutSurvival ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 17.03.2012
Beiträge: 195
Renommee-Modifikator: 7
BugOutSurvival Stammes Mitglied
Standard

Naja du meintest ob wir die diskusion nicht verschieben sollen darauf meinte ich das ich nicht weiter diskutieren will...

Darauf hin hast du mich gefragt hast ob das thema ins archiv soll... ich hab gesagt, nein... also ich finde das nicht gerade sehr vorbildhaft was hier geschieht...

Mir geht das langsam auf die nüsse... entweder wir kommen wieder back to topic oder der thread wird dicht gemacht...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:11 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.