Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Überlebensschule Tirol | Images Galerie | Survival Wiki | Survival Forum |

Zurück   Survival Forum > Survival Forum - Intern > Allgemeinses Off-Topic

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.08.2017, 14:08
mrsolid mrsolid ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 10.06.2014
Beiträge: 7
Renommee-Modifikator: 0
mrsolid Stammes Mitglied
Standard Wie lang sollte der abstand zwischen pose und haken sein beim forellenangeln?

Frage steht schon

Wer kann mir eine genauerer Antwort geben? Habe gegoogelt, konnte nichts finden, vllt kennt jemand auch gute Ratgeberlinks bezüglich Thema forellenangeln?! Danke für jegliche Hilfe
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 24.08.2017, 11:50
mario mario ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 28.10.2013
Beiträge: 43
Renommee-Modifikator: 0
mario Stammes Mitglied
Standard

Das kann man pauschal nicht beantworten...Neben dem Vorfach, also der Schnur zwischen Wirbel und Haken, bleibt die Höhe zwischen Wirbel und Pose dein Spielraum, um verschiedene Höhen beim Fischen auszuprobieren.

Es kommt drauf an in welcher Tiefe sich die Forellen aufhalten, dementsprechend muss auch der Abstand sein. Eine gute Seite bietet sich hier https://www.tideritter.de/forellenangeln.html

Hoffe das hat geholfen!

Gruß
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 07.09.2017, 21:33
Benutzerbild von Schwefelporling
Schwefelporling Schwefelporling ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.01.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 415
Renommee-Modifikator: 6
Schwefelporling Stammes Mitglied
Standard

Viele Fische sind nicht blöd und merken, das etwas nicht stimmt, wenn da z.B. ein Tauwurm in mittlerer Wassertiefe, "in der Luft", baumelt. Wenn man einen Köder, der normalerweise auf dem Grund liegen würde, unbedingt höher anbieten will, kann man ihn ja ab und zu bewegen, so daß er danach wieder natürlich absinkt. Im Sinken schnappen fast alle danach. Sonst muß man eben den Abstand der Pose zum Haken so weit einstellen, daß der Köder auf dem Grund liegt.
Wenn es ein schwimmender Köder ist, oder ein leichter, der von der Strömung mitgetragen wird, sollte man natürlich einen gewissen Mindestabstand einplanen, damit er nicht direkt neben der Pose schwimmt, also 10, 20 cm daneben. Da wäre ein halber Meter sicher vorsichtiger. Ich würde mir aber vor allem Gedanken über die Art der Pose machen, damit bei dem waagerechten Zug sofort ein Ausschlag erkennbar ist.
Aber ich gebe zu, daß ich das Forellenangeln kompliziert finde und keine spezialisierte Ausrüstung besitze. In Norwegen habe ich Forellen mit Wurm am Grund oder kleinem Spinner gefangen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen


Aktive Benutzer in diesem Thema: 1 (Registrierte Benutzer: 0, Gäste: 1)
 
Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.