Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeine Fragen zum Thema Outdoor-Survival > Feuermachen

Feuermachen Fragen, Tipps und Anregungen zum Feuermachen ohne Feuerzeug und Zündhölzer.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 22.03.2010, 21:07
Benutzerbild von Bowhunter
Bowhunter Bowhunter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 366
Renommee-Modifikator: 10
Bowhunter Stammes Mitglied
Standard Feuer machen im Regen

Hallo,

mich würde mal interressieren, wie man am besten Feuer im Regen macht. Könnte man vielleicht ein Dach über das Feuer spannen, oder würde dieses dann abbrennen? Und wie macht man mit nassen Zweigen ein Feuer? Bringt es was, die Rinde abzuschnitzen, damit der Stock trockener wird? Ich hab mal irgendwo gelesen, dass Äste von Nadelbäumen innen immmeer trocken sind, weil die Rinde keim Wasser durchlässt, Ist da was dran? Und mich auch noch interessieren würde ist, ob ihr mehr den Feuerbogen, oder das Flintknapping bevozugt. Es heißt doch Flintknapping, oder nicht?

Freue mich auf Antorten
__________________
Wer in der Wildnis lebt, sollte sich bewusst sein, wahrscheinlich nie wieder Anschluss zur Zivilisation zu finden.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 23.03.2010, 15:11
Martine1445 Martine1445 ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 02.02.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 20
Renommee-Modifikator: 0
Martine1445 Stammes Mitglied
Standard

am besten sucht man sich einen trockenen Ort wie eine Höhle oder unter einer Tanne, da ist es auch immer sehr trocken.

ob es flintknapping heisst weis ich nicht
__________________
Stockbrot kann man in der Glut wälzen
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 23.03.2010, 21:29
Benutzerbild von Bowhunter
Bowhunter Bowhunter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 366
Renommee-Modifikator: 10
Bowhunter Stammes Mitglied
Standard

Danke, diese Antowrt hat mich jetzt sehr viel weiter gebracht.^^
Nein, trotzdem danke für den geilen Tip. Nur weiß ich ja nicht, wie ich einen Feuerfesten Unterstand bauen kann. Oder ob man vielleicht einfach ganz nasse Äste nehemn könnte, die als Regenschutz aufstellen, da diese ja nicht gleich brennen. Und somit hat man gleich weitere Äste fürs Feuer getrocknet, 2in1. Ich weiß nicht, gibts es jemanden, der diese Methode benutzt. Ich habe sie einfach frei erfunden, weil die Irgendwie logisch klingt, was mient ihr?
Achso, hat denn von euch schonmal jemand nen Feuer im Regen gemacht?

@Martine1445: Ja, das mit der Tanne könnte hinkommen! Oder eben unter anderen Bäumen, die größe Blätter haben, oder eine hohe Dichte von Blättern.
__________________
Wer in der Wildnis lebt, sollte sich bewusst sein, wahrscheinlich nie wieder Anschluss zur Zivilisation zu finden.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.03.2010, 14:24
Dolores Dolores ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 10.04.2009
Beiträge: 95
Renommee-Modifikator: 11
Dolores Stammes Mitglied
Standard

hi,
also wenn du gutes brennmaterial hast kannst du auch im regen direkt feuer machen. wichtig ist es eben, trockenen zunder zu haben bzw trockene ästchen(bis armdicke) um ein gut brennendes basisfeuer hinzubekommen. brennt dein feuer mal richtig kann ihm auch heftiger regen(solange nicht stundenlang) nix ausmachen. für ne halbe stunde kochen reichts auf jeden fall. also in der praxis sieht das so aus: du suchst dir birkenrinde/brichst trockene fichtenästchen vom stehenden baum ab(viele!) und suchst dir sonst ein bisschen trockenes feuerholz. im wald gibts immer wieder tote bäume bzw bäumchen die stehen geblieben sind. so holz ist meistens, dadurch dass es eben steht, sehr trocken. auch nach langen regenfällen. dein vorher gesammeltes holz hältst du natürlich möglichst trocken. iwie unter die kleidung packen. dann anzünden(natürlich nicht unter der kleidung) und so schnell wie möglcih versuchen ein ordentliches feuer hinzkriegen. dann kannst du auch nass gewordenes holz auflegen. ich habe so schon für eine schulklasse im heftigsten platzregen feuer gemacht und würstchen gegrillt. kampfgrillen nennen wir das....
wenn du kein geeignetes brennmaterial findest kannst du, wie du ja selbst schon richtig gesagt hast, massiveres, von aussen zwar feuchtes, holz spalten und mit diesen spächtelchen dann ein feuer entzünden.
zum schutz: meine super regenjacke würde ich nicht gerade übers feuer spannen, aber meist reicht wie schon erwähnt der unterschlupf unter einer tanne oder eine höhle. dichter laubwald reicht oft auch schon. wenn du irgendwas übers feuer spannst als regenschutz musst du das feuer halt entsprechend klein halten(zum kochen reicht ein kleines sternfeuer, wenn dann der topf drüber hängt dürfte es eig keine probleme geben). oder wie du schon sagst, bau dir einen provisorischen unterstand für dein feuer. ne kleine konstruktion mit reissig drüber. aber das lohnt sich meines erachtens nicht. wo reissig ist, ist auch ne fichte oder tanne oder so und die bietet meistens schon genug schutz....
so, genug meinerseits. viel erfolg
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 24.03.2010, 21:20
Benutzerbild von Bowhunter
Bowhunter Bowhunter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 366
Renommee-Modifikator: 10
Bowhunter Stammes Mitglied
Standard

Ja, vielen vielen Dank Dolores,
das hat mir sehr weitergeholfen. Eine Frage hätte ich noch bezüglich des Sternenfeuers. Wie kriegt man das Feuer am Besten in Gang. Ich meine, da ist ja nicht so viel Dichte an olz vorhanden, wie etwa bei einem Pyramiedenfeuer. Wie machst du das immer, einfach in der Mitte trockene Zweige hinlegen, und warten, bist die Hauptäste Feuer gefangen haben?
__________________
Wer in der Wildnis lebt, sollte sich bewusst sein, wahrscheinlich nie wieder Anschluss zur Zivilisation zu finden.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 25.03.2010, 13:55
Dolores Dolores ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 10.04.2009
Beiträge: 95
Renommee-Modifikator: 11
Dolores Stammes Mitglied
Standard

hi,
also ich lege erstmal dünne, gut brennende äste relativ dicht nebeneinander sternförmig drauf. wenn die gut brennen lege ich dickere drauf, die dann normalerweise gut anbrennen. is aber kein hexenwerk, das wirst du gut hinkriegen.... probieren geht über studieren....
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 25.03.2010, 14:03
Benutzerbild von Kampfpudding
Kampfpudding Kampfpudding ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 02.02.2010
Beiträge: 56
Renommee-Modifikator: 10
Kampfpudding Stammes Mitglied
Standard

Nen Unterstand kannste auch bauen. Der brennt bestimmt nicht ab Musst halt bisschen abschätzen:

Jenachdem welches Material brennt es früher oder später. Halte einfach deine Hand über dem Feuer, wenn sie zu heiß wird, wird der Unterstand später auch Feuer fangen. (Auch wenn die Flammen ihn nicht erreichen). Nylon oder Plastik schmilzt/brennt natürlich wesentlich schneller als z.B. Ripstop oder nasses Holz.

Grüße
pudding
__________________
-> "Mir egal wer dein Vater ist, solange ich hier am Angeln bin geht keiner über's Wasser!" <-
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 25.03.2010, 14:42
Dolores Dolores ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 10.04.2009
Beiträge: 95
Renommee-Modifikator: 11
Dolores Stammes Mitglied
Standard

feuchte baumwolle is auch relativ funkensicher...
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 28.03.2010, 12:13
Benutzerbild von Joggl
Joggl Joggl ist offline
Späher
 
Registriert seit: 01.08.2007
Ort: Tirol (und schön ist's)
Beiträge: 309
Renommee-Modifikator: 19
Joggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl Buddha
Standard

also ich hab mal gerade nach einem starken regen und während einem eher leichten nieselregen feuer gemacht (halt mit nem feuerstahl) und das hat super funktioniert

trockenes gras als zunder (musste halt etwas öfter mit den funken reinheizen)
äste von toten fichten genommen
und dann das feuer einfach mit anderem toten holz, dass so rumlag angeheizt
dabei hat es gar nicht so viel ausgemacht, dass das andere holz noch nass vom regen war

einfach kurz vorher neben dem feuer trocknen lassen, dann geht das auch

ich hab auch irgendwo ein foto wo wir mitten in irland im strömenden regen um ein lagerfeuer sitzen. wir sind zwar fetzen nass, aber dem feuer hat es nix ausgemacht
vielleicht find ich das foto ja irgenwo und lad es rauf
__________________
ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
ash nazg thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul

"All animals are equal, but some animals are more equal than the others"
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 28.03.2010, 20:56
Benutzerbild von Bowhunter
Bowhunter Bowhunter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 366
Renommee-Modifikator: 10
Bowhunter Stammes Mitglied
Standard

Ja, das wäre schön, wenn u die Fotos hochladen könntest. Muss ja ulkig aussehen.

Auch danke an die anderen, für die Tips.
__________________
Wer in der Wildnis lebt, sollte sich bewusst sein, wahrscheinlich nie wieder Anschluss zur Zivilisation zu finden.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Offenes Feuer in einer Jurte- wie würdet Ihr es machen? Räubertochter Allgemeinses Off-Topic 4 12.08.2015 15:37
Feuer im Wald, erste Bushcraft Erfahrungen Haze86 Survival 9 17.09.2014 08:55
Verschiedene Arten Feuer zu machen. domo77 Feuermachen 18 03.07.2013 18:16
Feuer machen mit 9V und Stahlwolle BugOutSurvival Feuermachen 2 11.10.2012 19:32
feuer bohren am abend/ nach regen opa-rudi Feuermachen 6 20.06.2007 07:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:14 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.