Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Urban Survival > Allgemeines

Allgemeines Alles was bis jetzt nirgends hinpasst...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 26.08.2014, 19:58
Arik Arik ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 03.05.2012
Beiträge: 42
Renommee-Modifikator: 0
Arik Stammes Mitglied
Standard "Der finale Crash unseres Wirtschaftssystems wird kommen“

"Der finale Crash unseres Wirtschaftssystems wird kommen“

Interview mit den Bestseller-Autoren Marc Friedrich und Matthias Weik (Der größte Raubzug der Geschichte, Der Crash ist die Lösung): "Wir erleben die absolute Kamikaze-Politik."

"Politik und Finanzwirtschaft betreiben in trauter Einigkeit volkswirtschaftliche Schadensmaximierung", meinen die Bestseller-Autoren Matthias Weik und Marc Friedrich im Interview mit trend-Autor Arndt Müller und sind sich sicher: "Bald ist Zahltag!"

http://www.format.at/articles/1435/5...schaftssystems

kleinere Vorbereitungen können nicht schaden............
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 27.08.2014, 17:01
pangea pangea ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 27.07.2014
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0
pangea Stammes Mitglied
Standard

Panikmache und angstmacherrei so macht man Geschäfte, hier wird nix zusammen brechen, das kann sich kein Finanzwesen erlauben, die Blase wird nie platzen, dafür ist Europa zu hoch entwickelt
das einzige was mal sein könnte das es irgend wo durch Störungen zu Energie ausfällen kommt, da gehe ich aber auch nicht vom mehr wie 7-10 Tage aus
gesetzt dem falle für welchem Zeitraum will man sich denn bevorraten, wo lagern, derartige Lager wecken schnell Begehrlichkeiten anderer
Anbau im graten kannst auch vergessen zum einen sind die Grundstücke zu klein heutzutage und wenn was wächst musst es schützen
bleibt einzig die flucht, aber wo hin, mit was, wer hat ein ständig ausgerüstetes Fahrzeug stehen um mal ebbend ein sich entfernen zu können

wie gesagt Bevorratung für max 2 Wochen sollte alle mal ausreichend sein, hier wird nix zusammen brechen

einzig denkbares Szenario was auch realistisch ist die Abschottung Richtung Afrika in den nächsten 50-80 Jahren
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 27.08.2014, 17:54
Benutzerbild von Mücke
Mücke Mücke ist offline
Offline
 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: land of the kingfisher
Beiträge: 735
Renommee-Modifikator: 12
Mücke Stammes Mitglied
Standard

das einzige was mir angst macht ist was manche politiker von sich geben.. an ausflüchten, nicht liebe und wenig vorhandener selbstreflektion und kommunikation.
und im wissen, dass genau die die wichtigen entscheidungen treffen...

und ich verstehs echt nicht, dass soviele zusehen.
deshalb werd ich den tag x einfach vorverlegen....
__________________
`it is easy to be brave from a distance´

THANK YOU
mother nature

i respect you with all my heart
i will `fight´ for you
until i part

BITTE (un)lieber ORF, antworten Sie bevor sie andere Menschen fast killen auf die Frage `Ist da jemand?´ mal selbst mit `Ja - hier ist jemand!´ bei einer `licht ins dunkel´ intiative - und nicht nur wenn sie GELD dafür bekommen.... jemand der von mutter erde den auftrag hat, licht ins dunkel zu bringen. vielen dank. nur falls die KRONE mitliest.
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 27.08.2014, 19:24
pangea pangea ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 27.07.2014
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0
pangea Stammes Mitglied
Standard

und wie sieht das aus mit dem vorverlegtem Tag-X
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 27.08.2014, 19:46
Benutzerbild von Schwefelporling
Schwefelporling Schwefelporling ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.01.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 404
Renommee-Modifikator: 8
Schwefelporling Stammes Mitglied
Standard

Der Kapitalismus ist extrem geworden... die Gier nach mehr Gewinn läßt die Mehrheit der benötigten Güter von den billigsten Arbeitskräften, mit den billigsten Mitteln produzieren. Und letztendlich werden bereits jetzt um Ressourcen und Märkte Kriege geführt, die propagandistisch notdürftig rechtfertigt werden. Wir sind von der Dreistigkeit und Boshaftigkeit der großen Unternehmen und Regierungen her praktisch wieder im 19. Jahrhundert gelandet.
Andererseits bewegt sich politisch hierzulande zu wenig (z.B. Jugend- und Bildungspolitik), was am Desinteresse der meisten Politiker liegt. Inhaltliche Visionen zu haben, das war einmal; heutzutage wird einfach versucht, die Mitte zu finden und Wähler bei der Stange zu halten- auf daß man seinen Posten behält und weiter genug verdient, der Rest ist egal. Blasse Funktionäre, die nie aus eigenem Antrieb versuchen würden, die Karre aus dem Dreck zu ziehen.

Letztendlich wird der Lebensstandard hierzulande ähnlich abgesackt sein wie in weiten Teilen der USA jetzt schon. Auch wenn "wir" "Exportweltmeister" sind und was nicht alles, da kann sich der Einzelne einfach nichts von kaufen... Richtige Bildung gibt's nur für die Elite, ganze Regionen verwahrlosen... Und im Ausland wird geraubt; das Militär hilft dabei. Die Bevölkerung wird ideologisch gleichgeschaltet und in Schach gehalten.
Dabei wollen alle auf der Welt so leben, wie wir angeblich hier leben- in purem Luxus. Sie ziehen also vom Dorf in die großen Städte und nähen für zwei Euro pro Tag unsere hübschen Schuhe oder leben einfach von der Müllkippe. Die Lebensqualität nimmt dabei weltweit ab, weil die natürlichen Ressourcen rasant schwinden und die Verschmutzung zunimmt: Selbst in den wohlhabenderen Regionen wird man in fünfzig bis hundert Jahren kaum noch unbedenkliches Essen auftreiben können. Das ist einfach ein schleichender Verfall. Die nachwachsenden Generationen merken davon aber nicht so viel, sie werden wahrscheinlich noch mehr im Augenblick und unreflektierter leben als viele heute schon.
Was kann man dagegen tun oder welche Fähigkeiten sollte man haben? Ich glaube Anpassungsfähigkeit ist wichtig, wie immer. Am besten ist dabei wahrscheinlich eine umfassende Bildung, beruflich aber auch allgemein für's Leben. Man weiß ja nie.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 27.08.2014, 21:21
Benutzerbild von Mücke
Mücke Mücke ist offline
Offline
 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: land of the kingfisher
Beiträge: 735
Renommee-Modifikator: 12
Mücke Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Zitat von Schwefelporling Beitrag anzeigen
Andererseits bewegt sich politisch hierzulande zu wenig (z.B. Jugend- und Bildungspolitik), was am Desinteresse der meisten Politiker liegt. Inhaltliche Visionen zu haben, das war einmal; heutzutage wird einfach versucht, die Mitte zu finden und Wähler bei der Stange zu halten- auf daß man seinen Posten behält und weiter genug verdient, der Rest ist egal.

Was kann man dagegen tun oder welche Fähigkeiten sollte man haben? Ich glaube Anpassungsfähigkeit ist wichtig, wie immer. Am besten ist dabei wahrscheinlich eine umfassende Bildung, beruflich aber auch allgemein für's Leben. Man weiß ja nie.
deswegen müssen wohl andere visionen haben, und zwar wirkliche.
das gehört eigentlich in die spirituelle ecke, aber was is schon heutzutage eine `vision´ im zeitalter der television.. vor allem bei den jugendlichen. die meisten sind desorientiert und eigentlich im innern durch reizüberflutung überfordert.

jeder kann sich selbst schützen, aber genau da ist von meiner sicht her ebenfalls gefahr auf gesellschaftlicher ebene. die menschen haben wie ich in den letzten jahrzehnten beobachtet habe wegen FAST NICHTS existenzangst und meinen sich immer noch schützen zu müssen. was ich da erlebt habe, könnt ihr euch gar nicht vorstellen. die angst regiert die welt..
dagegen drückt ein boom von `esoteriker´, die trotzdem die medien voll sind mit kriegen und gewalt von aufstieg reden und in einer friede, freude, eierkuchen welt leben, ohne der realität ins auge zu schauen und indem sie vieles was passiert ausblenden. (auch wieder aus einem ego, im besten fall aus gemäßigten selbstschutz heraus).

wie man sich ohne egowahn am besten im persönlichen schützen kann, glauben wir hier ja zu wissen und hängt auch von den eigenen talenten und vor allem schwachpunkten ab..
und vor allem wen man schützen will, sich selbst.. den partner, die familie? ..oder die ganze welt?
ich bin immer noch für prophylaktisches vor-gehen. aber egal ob schutz oder vorsorge, eins ist in jedem fall klar, ohne training geht gar nichts.
und leut zu finden, die nicht nur reden oder kopfszenarien durchdenken, sondern auch handeln, ist echt schwer hab ich bemerkt.
__________________
`it is easy to be brave from a distance´

THANK YOU
mother nature

i respect you with all my heart
i will `fight´ for you
until i part

BITTE (un)lieber ORF, antworten Sie bevor sie andere Menschen fast killen auf die Frage `Ist da jemand?´ mal selbst mit `Ja - hier ist jemand!´ bei einer `licht ins dunkel´ intiative - und nicht nur wenn sie GELD dafür bekommen.... jemand der von mutter erde den auftrag hat, licht ins dunkel zu bringen. vielen dank. nur falls die KRONE mitliest.

Geändert von Mücke (27.08.2014 um 21:50 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 28.08.2014, 00:06
pangea pangea ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 27.07.2014
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0
pangea Stammes Mitglied
Standard

herje geschrieben wie ein Politiker
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 28.08.2014, 00:19
Benutzerbild von Mücke
Mücke Mücke ist offline
Offline
 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: land of the kingfisher
Beiträge: 735
Renommee-Modifikator: 12
Mücke Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Zitat von pangea Beitrag anzeigen
hier wird nix zusammen brechen
geschrieben wie gott



wen oder was auch immer du meinst.. selten les ich was eigenes von führenden politikern außer irgendwelche von marketingagenturen kreierten wahlslogans, die zwar millionen euro kosten, wo mir aber bis jetzt immer noch die natur helfen musste wenn mir davon schlecht wurde.

und fang hier bitte keinen streit an.
wir freuen uns hier über jede meinung, aber dass du hellsichtig bist oder die zukunft zu 100% kennst darfst du mir erst beweisen (und ich stell dir gern eine aufgabe wenn dus darauf anlegst).
wie es scheint, bist du auch jemand, der tschernobyl und fukushima schon wieder vergessen hat, weil es dich einfach nicht betroffen hat, und dass das passiert ist sind fakten. es muss nicht immer ein wirtschaftlicher zusammenbruch sein, der tag x kann sehr viel sein..
zb auch wenn mal ein einbrecher dein haus besucht und deine familie indoor ist, oder du komplett eingeschneit bist über längere zeit, hochwasser etc, survival kann viel sein.
und um das geht es hier in diesem forum, nicht um vorhersagen.
zeig mir einen politiker, der von training spricht.. und ich umarm ihn.
__________________
`it is easy to be brave from a distance´

THANK YOU
mother nature

i respect you with all my heart
i will `fight´ for you
until i part

BITTE (un)lieber ORF, antworten Sie bevor sie andere Menschen fast killen auf die Frage `Ist da jemand?´ mal selbst mit `Ja - hier ist jemand!´ bei einer `licht ins dunkel´ intiative - und nicht nur wenn sie GELD dafür bekommen.... jemand der von mutter erde den auftrag hat, licht ins dunkel zu bringen. vielen dank. nur falls die KRONE mitliest.

Geändert von Mücke (28.08.2014 um 00:45 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 29.08.2014, 06:04
Benutzerbild von Schwefelporling
Schwefelporling Schwefelporling ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.01.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 404
Renommee-Modifikator: 8
Schwefelporling Stammes Mitglied
Standard

Politik ist echt ein wichtiges Stichwort. Was mir vor allem neben der schleichenden und prakisch nicht aufzuhaltenden Umweltzerstörung Sorgen macht, ist die politische Erosion, weiter weg von Freiheit und Mitbestimmung. Weil es nicht überall für alle Wachstum geben kann und angeblich nur eine rücksichtslose Außen- und Handelspolitik die eigenen Konzerne und den allgemeinen Wohlstand auf den Beinen hält, wird auch die Innenpolitik autoritärer werden, wenn nicht am Ende totalitärer, faschistisch. Die Politikverdrossenheit am herrschenden System ist verständlich, aber ohne treibende Kräfte in der Bevölkerung wird es wohl nur wenige vernünftige Reformen geben. Dafür aber mehr unangenehme und kurzsichtige.

Was den GAU betrifft, es ist ja schwer, sich persönlich davor zu schützen. Was wir von den Japanern lernen können, ist Disziplin zu wahren, statt sofort das Chaos auszurufen. Aber wer seinen Strom von Eon, Vattenfall oder RWE kauft, oder von den Stadtwerken in AKW- Nähe, der ist dann selber mit schuld. Normalerweise müßte die EU in Ländern wie Frankreich stärker durchgreifen, um die Kontrolle zu verbessern und die Dinger schrittweise abzuschalten...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
prepare, selbstverteidigung, survival

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:52 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.