Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeines > Survival

Survival Hier könnt ihr über alles reden, was euch über Survival einfällt oder interessiert.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 07.12.2012, 21:12
Benutzerbild von Schwefelporling
Schwefelporling Schwefelporling ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.01.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 404
Renommee-Modifikator: 8
Schwefelporling Stammes Mitglied
Standard

Also bei Bären oder Hunden ist es eine Sache... aber ein Vielfraß oder Löwenrudel "funktioniert" vielleicht komplizierter. Im Zweifelsfall hilft ja oft geräuschvolle Fortbewegung, also mit Glöckchen läuten, Trommeln oder Pfeifen/Tuten, Klatschen... weil die meisten Tiere Menschen lieber aus dem Weg gehen und solche Situationen dann gar nicht erst entstehen. Die Lachsflüsse in der Laichsaison eher meiden, keine abgenagten Hühnerknochen direkt vorm Zelt lagern...

Man kann ja auch von (meist männlichen) Nutztieren angegriffen werden, das passiert immer wieder. wütende Stiere/Bullen sind mehr oder weniger träge, man kennt das vom Stierkampf. Man sollte Haken schlagen und Baumgruppen suchen.
Pferdeartige kann man vorübergehend einschüchtern, also durch Drohgebärden und laute Stimme, und sich so eine Atempause auf der Suche nach Fluchtmöglichkeiten verschaffen. Ich selbst wurde mal von einem Maulesel attackiert und gebissen...

Haie reagieren auf die Gerüche von Schweiß, Blut, Urin... Sie spüren Deine Angst und reagieren so wie andere Raubfische aggressiv auf Reize, die ihnen Beute signalisieren. Da hilft nur cool bleiben, sich gleichmäßig bewegen und nötigenfalls auf seine empfindlichen Stellen zielen.
Aber ich wüßte zum Beispiel nicht, was zu tun ist, wenn ich einer gereizten, aufgerichteten Kobra oder Mamba gegenüberstehen würde. Langsam zurückweichen?
Oder was macht man, wenn man in einem Krokodilfluß vom Boot fällt und abtreibt. Reptilien denken ja anders als Säugetiere.
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 07.12.2012, 21:57
Benutzerbild von Mücke
Mücke Mücke ist offline
Offline
 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: land of the kingfisher
Beiträge: 735
Renommee-Modifikator: 12
Mücke Stammes Mitglied
Standard

wo auch immer man hinkommt, find ichs wichtig sich über die tier- und auch pflanzenwelt zu informieren/beobachten und erstmal einheimische zu fragen. man wird sicher immer wieder auch auf schauermärchen stoßen, aber lieber etwas zuviel respekt anfangs vor einer tierart die man nicht kennt als zuwenig.
es stimmt was du schreibst, das beschriebene verhalten zu bären zb macht man nur dann wenn man einen bär gesichtet hat und umgekehrt, sonst ist das beste laut einheimischen und wissenschaftlern möglichst laut durch einen bärenwald zu gehen, weil sie soweit sie nicht (eh durch den menschen) verhaltens`verändert´ sind eigentlich scheu sind.

aber eins würd mich interessieren.. inwiefern `denken´ reptilien anders als säugetiere? meinst du dass sie instinktiver handeln?
__________________
`it is easy to be brave from a distance´

THANK YOU
mother nature

i respect you with all my heart
i will `fight´ for you
until i part

BITTE (un)lieber ORF, antworten Sie bevor sie andere Menschen fast killen auf die Frage `Ist da jemand?´ mal selbst mit `Ja - hier ist jemand!´ bei einer `licht ins dunkel´ intiative - und nicht nur wenn sie GELD dafür bekommen.... jemand der von mutter erde den auftrag hat, licht ins dunkel zu bringen. vielen dank. nur falls die KRONE mitliest.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 08.12.2012, 10:03
Benutzerbild von Schwefelporling
Schwefelporling Schwefelporling ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.01.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 404
Renommee-Modifikator: 8
Schwefelporling Stammes Mitglied
Standard

Ja, einen Hund z.B. kann man oft durch unerschrockenes Auftreten zum Umdenken bewegen. Aber ein Krokodil... wenn es einen einmal als Beute betrachtet hat, wird es den Angriff nicht plötzlich abbrechen und von dannen ziehen. Ich weiß nicht, ob es wie beim Hai möglich ist, durch seine "natürliche"Verhaltensweise im Wasser einen Angriff unwahrscheinlicher zu machen. Ich halte Krokodile potentiell für sehr gefährlich, weil mir keine "psychologische" Gegenwehr bekannt ist. Aber so leicht wie im Film greifen sie ja in Wirklichkeit auch nicht an; ich glaube Flußpferde töten in Afrika jedes Jahr mehr Menschen als Krokodile.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Richtiges Verhalten beim passieren von Grenzen? Jadefalke Survival 2 13.07.2007 18:52


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.