Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeines > Ausrüstungen

Ausrüstungen Hier könnt ihr euch über qualitativ hochwertige Ausrüstung unterhalten.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 15.06.2011, 15:37
Überlebender Überlebender ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 16.03.2011
Beiträge: 21
Renommee-Modifikator: 0
Überlebender Stammes Mitglied
Standard Welches dieser Messer für den Anfang?

Tach!

Ich weiß, nicht noch ein Thread zum Thema. Hab mich jetzt durch alle Messerthemen gelesen und einige Messer rausgesucht. Preislich denke ich, macht es keinen Sinn, anfangs mehr als ~50€ auszugeben.

Zuerst mal, wozu ich das Messer benötige. Ich will ja in Kürze einen mehrtägigen "Bear Grylls Survivaltrip" machen.. (der erste von hoffentlich noch mehreren Folgenden) Das Messer brauche ich also zum Zubereiten der Nahrung, Schneiden von Seil und bearbeiten von Holz (Unterkunft, Feuerholz, Fallen, etc.).

Ich will nicht, daß es mir um die Ohren fliegt, wenn ich beim Holzspalten mit einem Holzscheit draufkloppe, es muß also zumindest etwas gröbere Behandlung aushalten. Rostfreiheit ist nicht so wichtig.

Das Mora scheint hier durchweg gut abzuschneiden. Gibt es davon mehrere Versionen?

http://www.amazon.de/K-J-Eriksson-Mo.../dp/B000PAM2JC
http://www.bogensportwelt.de/Mora-Gu...tstoff-Scheide
http://wolfster.de/index.php?disp=sh...f9bed8c7a3c41f

Handelt es sich hier auch um das Mora?
http://www.amazon.de/Gürtelmesser-Ca...847174&sr=1-22
http://www.amazon.de/Arbeitsmesser-S...847255&sr=1-39

Glock 78:
http://www.blackshadow.at/products/M...8-schwarz.html

Smith & Wesson Search & Rescue Marine Combat:
http://www.nordzeiger.de/product_inf...ne-Combat.html

Opinel, Größe 12:
http://www.amazon.de/Opinel-Messer-2...1848526&sr=1-3

Welches dieser Messer ist geeignet, auch im Hinblick auf die Stahlqualität? Oder sind alle für meine Zwecke brauchbar?

Diese Shops muß ich erst noch durchackern, aber dann würde ich ja auch nur blindlings irgendwas raussuchen, was halt grad gut aussieht.

http://www.outdoormesser.de/
http://www.toolshop.de/
http://www.mehr-als-werkzeug.de/page...age/detail.jsf
http://www.bekleidungskammer.de/
http://www.swords-and-more.com/shop1/index.php/cPath/81

Danke Euch schon Mal für Eure Hilfe!

Tschö,
Joachim
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 15.06.2011, 18:09
Benutzerbild von Bowhunter
Bowhunter Bowhunter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 366
Renommee-Modifikator: 9
Bowhunter Stammes Mitglied
Standard

Hi Überlebender,

das Thema das du ansprichst ist sehr vielseitig. Jeder hat seinen eigenen Messerliebling. Jeder hat andere Ansprüche, und deine Ansprüche sind ja eher allgemein. Also suchst du ein Allroundmesser. Erstmal zu deiner Frage ob es sich bei den einen Messern um Moras handelt. Die Frage ist berechtigt, denn ich habe von einer Angelfirma letztens ein Messer gesehen, das diesen Moras sehr ähnelt, aber da steht dann nicht Mora drauf. Bei den von dir gezeigten handelt es sich aber um Moras, zu sehen an der Gravur KJ Ericson und eben Mora .

Ich selber besitze das Mora 2000, das übriegens ein sehr gutes Messer ist. Aber wenn du so einen Trip machst würde ich dir eher das von Neverlost empfehlen, das ist schlicht einfach nur leichter wieder zu finden, wegen dem anderen look. Das Mora 2000 ist aus meiner Sicht DAS perfekte Anglermesser, zum Holzhacken verliert es für meinen Geschmack aber viel zu schnell an Härte, da es sich ja nur um Edelstahl handelt. Das Glock 78 habe ich selbst noch nicht in der Hand gehabt soll aber ein gutes Messer sein wenn auch nicht gerade das Schärfste, aber sehr Robust. Das Smith and Wesson Messer kenne ich auch nicht, aber würde dir trotzdem davon abraten. Diese ganzen "Rambo" Messer sind meiner Meinung nicht zum Überleben geeignet, und haben meistens auch nicht die Schärfe wie andere Messer. Das Opinel 12 habe ich selber auch in der Carbonversion. Voreil ist, dass es schön klein zusammenklappbar ist---->weil Klappmesser^^. Es behält gut die Schäfe und kann im Notfall auch Funken schlagen, was ein Edelstahlmesser oder eben rostfreies Messer nicht kann. Nachteile sind dass es rostet bei schlechter Pflege und auch nicht immer ganz eifach aufzuklappen ist, aber das ist wohl von Messer zu MEsser anders, habe noch 2 weitere Opinel, das eine fällt fast von alleine auf das andere sitzt gut i Holz ist aber auch leicht aufzuklappen.

Ich denke mit einer Kombination wärst du am besten beraten. Ein Opinel No. 9 Carbon und ein Mora 2000. Und zum Holzhacken sind Messer nie gut geeignet. Da kauf dir lieber ein Handbeil von Fiskars, so behälst du die Schärfe vom Messer und schonst es.

Meine Perfekte Combination ist das Iisakki Järvenpää und ein Opine No.9, und dazu ein HAndebeil von Fiskars, aber nicht das mit dem ganz kurzen Griff.

So , das wärs erstmal von meiner Seite, viel Glück noch bei der Messersuche, und vielleicht kriegst du heir ja noch ein paar Anregungen.
__________________
Wer in der Wildnis lebt, sollte sich bewusst sein, wahrscheinlich nie wieder Anschluss zur Zivilisation zu finden.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 16.06.2011, 11:33
Überlebender Überlebender ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 16.03.2011
Beiträge: 21
Renommee-Modifikator: 0
Überlebender Stammes Mitglied
Standard

Danke Dir für Deine Ausführungen. Eine Axt oder Machete (beides hab ich zuhause rumfliegen) fällt weg, da sie nicht dem Sinn des Vorhabens entspricht. Survival mit so wenig Mitteln wie möglich. Ich will ja auch nicht den Wald roden, sondern z. B. an stabilen Stöcken rumschnitzen.

Ich werde wohl das Mora mit Carbonklinge nehmen und sehen, wie weit ich damit komme.

Für die groben Arbeiten (am Holz) dann noch das Glock 78 es sei denn, jemand kann mir ein Besseres empfehlen, z. B das Opinel sofern es dafür geeignet ist. Das konnte ich aus Deinem Text nicht so ganz entnehmen.

Ich denke, gerade für Arbeiten am Holz muß das Messer seine Schärfe behalten.
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 16.06.2011, 17:43
Benutzerbild von Bowhunter
Bowhunter Bowhunter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 366
Renommee-Modifikator: 9
Bowhunter Stammes Mitglied
Standard

Also, an deiner Stelle würde ich das Mora 2000 für die groben Sachen und ein Opinel für die feinen, das behält auch gut die Schärfe . Wenn du aber etwas mehr Geld ausgeben willst, dann kaufe dir das Iisakki Järvenpää, ich habe es schon oft erwähnt, aber kann auch nur immer wieder sagen. Sauscharf, rostet nicht allzu schnell, und ist eben DAS perfekte Outdoormesser für mich. Und schick aussehen tuts auch. Und auch sehr leicht zu schärfen. Ich schätze falls du nochmal Antworten erhälst, wird ein Fällkniven sicher drinne vorkommen. Die kostet aber auch sehr viel. Im großen und ganzen bist du mit einem Glock aber auch gut beraten. ich denke, erst wenn mal paar Messer in der Hand hatte, sieht man was man haben möchte, wodrauf man wert legt. Und das wird sich bei dir auch mit der Zeit zeigen.
__________________
Wer in der Wildnis lebt, sollte sich bewusst sein, wahrscheinlich nie wieder Anschluss zur Zivilisation zu finden.
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 17.06.2011, 21:05
Benutzerbild von Bowhunter
Bowhunter Bowhunter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 366
Renommee-Modifikator: 9
Bowhunter Stammes Mitglied
Standard

ich noch mal. Ich habe hier einen Bericht über das Glock gefunden. Da wrd ausdrücklich gesgat dass es zum schnitzen weniger geeignet ist. Hier der Link.
http://vivalranger.com/survival/bush...survivalmesser
__________________
Wer in der Wildnis lebt, sollte sich bewusst sein, wahrscheinlich nie wieder Anschluss zur Zivilisation zu finden.
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 18.06.2011, 09:45
Benutzerbild von Sigurd
Sigurd Sigurd ist offline
Moderator
 
Registriert seit: 15.11.2010
Ort: Steiermark
Beiträge: 365
Renommee-Modifikator: 8
Sigurd Stammes Mitglied
Standard

Glock macht super Feuerwaffen, aber von den Messern wird oft abgeraten. Das MEsser, das beim ÖBH üblich ist soll angeblich sehr schnell rosten und nicht so das wahre sein!
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 23.06.2011, 18:02
Überlebender Überlebender ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 16.03.2011
Beiträge: 21
Renommee-Modifikator: 0
Überlebender Stammes Mitglied
Standard

Ja, also ich nehme für den Anfang das Mora. Mit der Zeit kriege ich dann selber mit, worauf es ankommt und wleches Messer ich benötige. Danke!
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 24.06.2011, 12:35
Benutzerbild von Bowhunter
Bowhunter Bowhunter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 366
Renommee-Modifikator: 9
Bowhunter Stammes Mitglied
Standard

Ich sage dir damit hast du nichts falsch gemacht! Und für einen vergleichbaren Preis gibt es nichs besseres! Viel Spaß mit dem Mora udn schreib uns doch wie es dir gefällt. Gruß, Bowhunter
__________________
Wer in der Wildnis lebt, sollte sich bewusst sein, wahrscheinlich nie wieder Anschluss zur Zivilisation zu finden.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 25.06.2011, 14:14
Herr G. Laber Herr G. Laber ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 23.05.2010
Ort: Königreich Württemberg
Beiträge: 80
Renommee-Modifikator: 9
Herr G. Laber Stammes Mitglied
Standard

Also ich würde dir empfehlen 2 Messer mitzunehmen, bzw. 1 Messer und ein Beil fürs Holzspalten.
So 'ne kleine Axt (möglichst mit Gummischutz an der Klinge) kostet auch nicht die Welt und lässt sich mit kurzem Stiel sogar am Gürtel tragen
Oder du nimmst gleich so nen Prügel hier: http://www.swords-and-more.com/shop1...oducts_id/7398 mit dem Teil kann man bestimmt auch fürn Ofen holz hacken : D
__________________
Zitat:
In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafe; es gibt nur Konsequenzen.
-Robert Greene Ingersoll
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 27.06.2011, 21:33
Überlebender Überlebender ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 16.03.2011
Beiträge: 21
Renommee-Modifikator: 0
Überlebender Stammes Mitglied
Standard

@Bowhunter:

Das Mora kommt diese Woche an. Leider muß ich noch mind. 4 Wochen warten...auf die 2. FSME Schutzimpfung. Danach kann`s erst losgehen. Werde davor aber mit dem Messer Fallen schntzen üben.

@Laber:

Das Messer aus dem Link sieht aus wie das, was Ron Hood bei sich trägt. Das ist echt ein dicker Bomber.

2 Messer hab ich in der Tat dabei! Allerdings jeweils 2 kleine. Beil oder Machete kommen nicht in Frage, zumindest nicht im Moment. Mit der Zeit kriege ich schon raus, was ich brauche und was nicht.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Suche Survival Messer mit folgenden Eigenschaften? Kimura Ausrüstungen 25 06.04.2013 09:15
Welches Messer? Cybermaster Ausrüstungen 12 18.08.2012 13:56
Messer unterwegs mit Dingen aus der Natur schärfen? Hiker Handwerkskünste und experimentelle Archäologie 12 14.06.2012 13:30
Warum eigentlich immer ein feststehendes Messer?? Jacen Solo Ausrüstungen 16 18.03.2012 19:34
Survival Messer: Ist dieses Messer für meine Bedürfnisse empfehlenswert? TheShooter Ausrüstungen 11 15.09.2011 18:24


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:12 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.