Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeines > Ausrüstungen

Ausrüstungen Hier könnt ihr euch über qualitativ hochwertige Ausrüstung unterhalten.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 02.06.2013, 10:58
garnison
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard

Ein Kumpel von mir hat eine schwere, (sehr!) stabile Kukri-Machete im Waffenshop am Nordausgang des Dortmudner Hauptbahnhofes gekauft.
Scheint "selbst-gemacht" zu sein. Das Material ist sehr sehr solider, dicker, schwerer Stahl. Bin sehr beieidnruckt von dem Teil.
Qualitätsmässig überlebt das Gerät uns alle :-D
Preis war 40,- Euro.

Natürlich wiegt das Teil schon etwas, ist aber für dicke Äste, oder als Waffe absolut top!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 02.06.2013, 21:59
Benutzerbild von Schwefelporling
Schwefelporling Schwefelporling ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.01.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 404
Renommee-Modifikator: 7
Schwefelporling Stammes Mitglied
Standard

Eine cold steel Machetein Kukhri- Optik aus 1055er Stahl kostet ungefähr das Gleiche, und ist echt schön stabil. Griff und Scheide sind zwar keine Premium- Qualität, aber man kommt damit aus. Ich habe die Magnum- Version, meine Schwester die Standard. Bei meiner habe ich eine Ecke am Griffende abgeschnitten, das fühlt sich für mich bequemer an. Sie hat die Schneide ein bißchen nachschleifen müssen, damit sie gleichmäßiger wird. Aber seitdem sind wir beide sehr zufrieden.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 10.06.2013, 19:05
Lürbker Lürbker ist offline
Späher
 
Registriert seit: 29.12.2011
Beiträge: 269
Renommee-Modifikator: 7
Lürbker Stammes Mitglied
Standard

Also ich habe 2 Haumesser. Einmal eines das ich komplett selber gemacht habe und eins mit gekaufter Klinge. Ersteres ist relativ leicht ist aber super um allerhand Gestrüb, Gras und andere leichte Dinge zu zerlegen. Aber auch Äste bis 10 cm gehen damit relativ gut.

Das andere ist ein Leukku. Das hat diese Klinge:
http://www.nordisches-handwerk.de/sh...uktdetail.html

Ich habe damit bisher noch nicht sooo viel gearbeitet. Nur einen Bogenrohling zugeschlagen und ein paar Büsche entfernt. Ich finde aber das es eine gute Größe hat und man damit nicht nur hacken sondern vor allem auch noch recht gut schnitzen kann.
Dazu kommt noch der Preis und man weiß das es eine Super Qualität ist. Ein Stück Holz für den Griff, ein wenig Kleber und man hat am Ende ein super Produkt was sicherlich besser ist als die vielen Chinamacheten. Auch dort kann man Glück haben, aber die Qualität ist in der Regel bei den nordischen Fertigklingen eine ganz andere.

Wenn ich dafür die Scheide fertig habe stell ich das Leukku mal vor. Dauert aber noch weil mich erstnoch von ner Op erholen muss.

In diesem Video scheint die gleiche Klinge verbaut zu sein.

https://www.youtube.com/watch?v=fETVSh1ZDsA
__________________
Hallo!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 10.06.2013, 20:48
Benutzerbild von Schwefelporling
Schwefelporling Schwefelporling ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.01.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 404
Renommee-Modifikator: 7
Schwefelporling Stammes Mitglied
Standard

Das ist ja nur ein Messer. Die Kukri- Machete ist schon nicht besonders lang, aber große Messer zum Hauen zu benutzen ist ja immer nur ein Behelf, wenn man Platz sparen muss, oder wenn man sein Hauwerkzeug verdeckt transportieren will. Ich hab' ja das Ka-Bar large heavy bowie, das ist für ein Messer zwar groß, aber deutlich kleiner als eine Machete, dafür ist es schwer genug, um Ästen genug zusetzen zu können. Damit kann man für einen Camping- Trip ein kleines Universal- Hauwerkzeug am Gürtel tragen. Aber wenn ich mir wirklich einen Weg bahnen will, oder viele Brombeeren wegmachen muss, ist die klassische Macheten- Form unschlagbar.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 11.06.2013, 01:13
Lürbker Lürbker ist offline
Späher
 
Registriert seit: 29.12.2011
Beiträge: 269
Renommee-Modifikator: 7
Lürbker Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Zitat von Schwefelporling Beitrag anzeigen
Das ist ja nur ein Messer.
Ja das Stimmt. Keine klassische Machete wie man sie im Süden einsetzt. Aber das ist die Machete des Nordens. Daher ist sie auch in erster Linie zur Holzbearbeitung gedacht und nicht um Gestrüpp zu zerlegen. Ich finde 21cm ist nicht gerade mehr ein Messer. Eher ein Zwischending.
Ich weiß das es im Anfang des Themas auch im wesentlichen darum ging Dickicht zu entfernen, nur wollte ich auch mal diesen Typ darstellen. Die meisten müssen ja mal von der Gartenarbeit häufig Gestrüpp entfernen.
Ich bin froh wenn große Gebiete verwachsen sind. Dort findet man gut geschützte Stellen.
__________________
Hallo!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 12.06.2013, 20:05
Benutzerbild von Schwefelporling
Schwefelporling Schwefelporling ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.01.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 404
Renommee-Modifikator: 7
Schwefelporling Stammes Mitglied
Standard

"Machete des Nordens"... für mich wäre das am ehesten die althergebrachte Hippe. Diese gebogene Fiskars Machete sieht ja ähnlich aus.

Dickichte haben ihren Reiz. Aber um im Garten oder auch im Jagdrevier überhand nehmende Brombeeren auch mal entfernen zu können ist die Sichel am Stiel übrigens unschlagbar:

Sonst halt mit mobilem E-Zaun umzäunen und dann eine Gruppe Ziegen ein paar Tage dort weiden lassen.
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 25.06.2013, 11:32
Lürbker Lürbker ist offline
Späher
 
Registriert seit: 29.12.2011
Beiträge: 269
Renommee-Modifikator: 7
Lürbker Stammes Mitglied
Standard

Hier ist mal ein Bild vom Leuku. Den Griff muss ich noch einmal schleifen und um eine Loch für einen Fangriemen ergänzen. Er ist nicht aus klassischer Birke sondern aus Pflaume.
Die Lederschiede hat einen Holzkern. Das Ganze wiegt stolze 450 Gramm, ist aber auch extrem vielseitig.



In diesem Video von Ray Mears sieht man 2 mal ein Leuku. Einmal auch historische Aufnahmen.
Einmal ab 44:34 und ab 45:05

http://www.youtube.com/watch?v=nR7N5zuC8WI
__________________
Hallo!

Geändert von Lürbker (25.06.2013 um 11:40 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 09.10.2013, 07:31
Benutzerbild von Schwefelporling
Schwefelporling Schwefelporling ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.01.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 404
Renommee-Modifikator: 7
Schwefelporling Stammes Mitglied
Standard

Eine survival- Machete sowjetischer Spezialeinheiten:



video dazu

Leider wird sie wohl nicht mehr hergestellt, und außerhalb Russlands kriegt man sowieso keine beim Händler, das Foto ist auch von ebay. Eine der neueren Versionen nennt sich Kitzlyar, ist aber keine Säge mehr dran.
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 23.01.2015, 18:21
Benutzerbild von Schwefelporling
Schwefelporling Schwefelporling ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.01.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 404
Renommee-Modifikator: 7
Schwefelporling Stammes Mitglied
Standard

Viel aktueller als das Sowjet- Wunder: die südamerikanische Firma Condor hat ein üppiges Sortiment an Macheten. Erhältlich zum Beispiel bei Bekleidungskammer, Kotze/Zeller, Frankonia, amazon... Darunter sind auch Multifunktionswerkzeuge wie diese Entaster-/Axt-/Spaten- Machete.

Im Hellen und konzentriert arbeiten! Und immer Vorsicht mit den Stümpfen der abgeschlagenen Schößlinge! Wer darüber auf die Nase fällt, kann sich was reinbohren... Survival hat ja eigentlich weniger mit Wagnissen als mit Vermeidung von Gefahren zu tun.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Erfahrung mit Gerber Gator Jr Machete? Wicklowwolf Ausrüstungen 4 16.08.2013 10:39


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.