Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Überlebensschule Tirol > Bogenbau

Bogenbau Beim Bogenbau gibt es viele Dinge zu beachten, oft braucht man Hilfestellung und Tipps von anderen. Hierfür dient dieses Forum.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 25.04.2007, 16:56
Benutzerbild von Steilpassfänger
Steilpassfänger Steilpassfänger ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 28.03.2007
Ort: Waldviertel
Beiträge: 11
Renommee-Modifikator: 0
Steilpassfänger Stammes Mitglied
Standard Leistungssteigerung durch Recurve und Flachsbacking

Hallo!

Habe in nächster Zeit vor meinem ersten Bogen (Esche) ein Backing mit gekämmten Flachsfasern und Hautleim zu verpassen. Hab schon einige Stauchbrücke auf dem Bogenbauch und es wäre schade, wenn das gute Stück in die ewigen Jagdgründe überwechselt.

Es ist ja allgemein bekannt, dass wenn man einen Bogen mit Sehne belegt, das Zuggewicht um 10 bis 15 Pfund gesteigert werden kann, da bei der Trocknung der Sehne und des Hautleims Spannung entsteht und der Bogen bekommt einen Reflex bekommt.

Ich finde aber Flachsfasern um einiges attraktiver und sie sind auch leichter zu besorgen.

Nun meine Frage:

Hat schon jemand versucht bei einem Bogen einen Reflex reinzubiegen (Dampf, kochen) , oder Recurves und diesen dann mit gekämmten Flachsfasern zu belegen um die Haltbarkeit und das Zuggewicht zu erhöhen?

Die Flachsfasern sind nicht so elastisch wie Sehne. Darum könnte es ja bei einem zu starken Reflex sein, dass das Flachsbacking unter Belastung bricht oder reißt.

Hat jemand Erfahrung in diesem Bereich?
__________________
Ein krummes Rückgrat ist die Achterbahn des Teufels.

Geändert von Steilpassfänger (25.04.2007 um 17:08 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 14.04.2010, 20:48
Bundti Bundti ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 02.02.2010
Beiträge: 18
Renommee-Modifikator: 0
Bundti Stammes Mitglied
Standard

Würde ich auch gerne wissen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 17.04.2010, 16:36
Benutzerbild von Anubis
Anubis Anubis ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 17.09.2005
Ort: Thun, Schweiz
Beiträge: 16
Renommee-Modifikator: 0
Anubis Stammes Mitglied
Lächeln

ok ich fang mal an. esche ist nicht das unproblematischste bogenholz wenn dann unbedingt einen sehr langen breiten bogen drauss machen, nicht unter 180 cm bei 28" auszug.
wenn du den auch noch dempfen willst achte darauf dass esche ca 30 bis 50 % wieder zurückgeht, überhaupt ist das holz meiner erfahrung nach sehr stringfollow anfällig.
zum backing kann ich leider nicht mit eigenen erfahrungen aufwarten aber natürliche leime wie haut knochen oder hasen leim werden sehr weich wenn sie mit feuchtikeit in berürung kommen, bzw wenn die luftfeuchtikeit sehr hoch ist. Planzenfaser wie flachs brennessel oder hanf sind wesentlich langsamer als ein sehnen backing, ein weiterer nachteil ist das der bogen schwerer wird. Der Handshock wird sehr heftig, und nach ein paar duzend schüssen tut dir die hand weh. Mein tipp baut eure bögen aus osage das is zwar nicht ganz billig aber es lohnt sich echt.Und vor allem nicht zu kurze bögen machen schaut zwar toll aus aber kommpressionsrisse sind nicht zu vermeiden. ja genau zum dämpfen: ich nehm am liebsten grosse enge wanne wo der ganze bogen rein passt mit wasser füllen und zum kochen bringen ja nach holzdicke 25 bis 45 min bedampfen und auf die form spannen. am besten über nacht drauf lassen. und min 2 wochen gedulden, dann musst du aber neu tillern.

ich hoff ich hab keie fragen übersehen sonst schreib halt
....und wer Bogen baut bricht Bogen....
lg aus thun matthias

wer rechtschraipfeller findet dar sie behalten
__________________
Lachen ist der Hoffnung letzter Waffe

Geändert von Anubis (17.04.2010 um 17:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 22.07.2013, 13:18
Heartless330 Heartless330 ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 22.07.2013
Ort: 162**
Beiträge: 10
Renommee-Modifikator: 0
Heartless330 Stammes Mitglied
Standard

Durch das belegen mit Sehne wird der Bauch umsomehr belastet...
Sprich noch mehr Kompressionbrüche, willst du das?
Wenn, dann ein Facing am Bauch aufleimen.

Heartless330
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Sehnenbelegten Recurve mit Leinölfirnis behandeln? Steilpassfänger Bogenbau 3 11.04.2007 11:55


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:43 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.