Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeine Fragen zum Thema Outdoor-Survival > Schutzhüttenbau

Schutzhüttenbau Der erste Schritt in der 'heiligen Reihenfolge', wie die Anordnung der Überlebensmaßnahmen von den amerikanischen Ureinwohnern bezeichnet wurde.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 17.11.2010, 19:37
Benutzerbild von Joggl
Joggl Joggl ist offline
Späher
 
Registriert seit: 01.08.2007
Ort: Tirol (und schön ist's)
Beiträge: 309
Renommee-Modifikator: 17
Joggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl Buddha
Standard

das mit der tarnung stimmt
der sinn eines scoutpits ist es ja, sich schnell für kurze zeit einen super getarnten unterschlupf zu bauen (die betonung liegt auf unterschlupf, also keine behausung)
deshalb halte ich auch nicht so viel davon mit bootslack etc. anzurücken, das geht dann ja schon mehr in richtung bunker

dafür kann man sich (den umgebungs-bedingungen angepasst) eine trümmerhütte sehr schnell bauen, die dann echt lange hebt und super isoliert und abdichtet
ich hab mir eine trümmerhütte gebaut (nur aus totem material) die einige jahre gehalten hat (manchmal ein paar ausbesserungen) und in der ich im winter bei minusgrade nur mit pulli übernachtet habe

zu den bildern; ein paar leute die ich kennen gelernt habe waren dort
das ist in nordamerika wisconsin
Bastl aus dem Forum hier hat dort auch ein Jahr verbracht, der kann dir sicher mehr erzählen (die fotos und beschreibungen fesseln mich auch immer und wecken sehnsüchte... )
__________________
ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
ash nazg thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul

"All animals are equal, but some animals are more equal than the others"
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 17.11.2010, 21:32
Benutzerbild von Serpentes
Serpentes Serpentes ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 16.05.2010
Ort: Ahrensburg
Beiträge: 86
Renommee-Modifikator: 9
Serpentes Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Zitat von Joggl Beitrag anzeigen
das mit der tarnung stimmt
der sinn eines scoutpits ist es ja, sich schnell für kurze zeit einen super getarnten unterschlupf zu bauen (die betonung liegt auf unterschlupf, also keine behausung)
deshalb halte ich auch nicht so viel davon mit bootslack etc. anzurücken, das geht dann ja schon mehr in richtung bunker
In dem Punkt stimme ich dir voll und ganz zu,
nur es wurde ja danach gefragt wie man sich eine Pit als mehr oder weniger dauerhafte Behausung herstellen kann !
Da geht dann im Prinzip nichts an einer Versiegelung bzw. Imprägnierung vorbei.
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 18.11.2010, 09:12
Benutzerbild von alter Schwede
alter Schwede alter Schwede ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 22.04.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 37
Renommee-Modifikator: 0
alter Schwede Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Zitat von bluezook Beitrag anzeigen
Was ich an so einem Bau nicht ganz verstehe: Für was braucht man so etwas?
Mit ganz wenigen Ausnahmen wird man es in allen Klimazonen schaffen sich oberirdisch eine Unterkunft zu bauen, egal ob für Kurzzeitaufenthalt oder als Dauerunterkunft. Der oberirdische Bau lässt sich auch viel leichter und weniger anstrengend durchführen. Die "Wohnqualität" ist ebenfalls besser (braucht man sich nur mal Berichte von Soldaten aus dem 1. oder 2. Weltkrieg anschauen in was für Erdlöcher die gehaust haben, da ist nix mit "Wohnqualität"). Feuchtigkeit, Schimmel etc. sind in so einem Bau wohl die Regel. Irgendetwas einlagern dürfte auch mit relativem Aufwand verbunden sein.
Sollte das ganz nur wegen der Tarnung gemacht werden gibt es auch dafür oberirdisch perfekte Lösungen.

ANDY
Servus Andy,
Du kennst Dich da vielleicht am Besten aus.
Möchte im nächsten Jahr eine Kota bauen,oder so ähnlich. Benötige aber noch Anleitungen für die Baumaßnahmen. Bin leider techn. nicht so bewandert, daß das auf Anhieb hinhauen könnte.
Vielleicht hast Du diesbezügl. einen Tipp parat.
Danke Dir
Miniaturansicht angehängter Grafiken
b1f03417495d4142ffff85f6ac144220.jpg  
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 18.11.2010, 21:52
Benutzerbild von bluezook
bluezook bluezook ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 30.05.2008
Ort: Innsbruck
Beiträge: 88
Renommee-Modifikator: 11
bluezook Stammes Mitglied
Standard

Hallo alter Schwede.....

Da muss ich dich leider enttäuschen. Solche Holzbauten sind nicht so mein Ding. Ich bin eher für Laubhütten oder LeanTos zu haben.
Wüsste bei uns nicht mal einen Ort wo man so etwas bauen könnte ohne das man gleich ein Grundstück pachten müsste.

ANDY
__________________
outside experience
Natur - Abenteuer - Spass
www.bluezook.twoday.net
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 22.11.2010, 11:05
Torsten1991 Torsten1991 ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 25.10.2010
Ort: Dresden
Beiträge: 9
Renommee-Modifikator: 0
Torsten1991 Stammes Mitglied
Standard

Weil hier vorhin mal die Schutzwirkung dieser Bauten angesprochen wurde: Also gegen Granatsplitter sicherlich gut, jedoch gält sich der Strahlenschutz in Granzen, bzw. ist fast Null. Meines Wissens nach nimmt die Strahlung bei 1m Beton um 50% ab. Also wäre man bei +2m Beton geschützt. Da Erde aber durchlässiger ist, müsste man schon ganz schön was aufschütten, damit es was bringt. Richtig ausgebaut und im Inneren mit Steinen versehen sollen solche Bauen aber super als Lagerkeller funktionieren, in denen Obst und Gemüse sich sehr lange hält. Entsprechende Bücher zu "Naturkellern" gibt es ja im Handel.
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 22.11.2010, 21:26
Herr G. Laber Herr G. Laber ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 23.05.2010
Ort: Königreich Württemberg
Beiträge: 80
Renommee-Modifikator: 9
Herr G. Laber Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Meines Wissens nach nimmt die Strahlung bei 1m Beton um 50% ab. Also wäre man bei +2m Beton geschützt
Ich denke eher das funktioniert wie bei der Halbwertszeit, oder? Sprich 1m Beton = 50% Darauf noch mal ein Meter wiederum 50% von den übrigen 50% (oder 25% Aussenstrahlung) usw usw usw
__________________
Zitat:
In der Natur gibt es weder Belohnungen noch Strafe; es gibt nur Konsequenzen.
-Robert Greene Ingersoll
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 25.11.2010, 23:34
Benutzerbild von Joggl
Joggl Joggl ist offline
Späher
 
Registriert seit: 01.08.2007
Ort: Tirol (und schön ist's)
Beiträge: 309
Renommee-Modifikator: 17
Joggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl Buddha
Standard

Zitat:
Zitat von Torsten1991 Beitrag anzeigen
Weil hier vorhin mal die Schutzwirkung dieser Bauten angesprochen wurde: Also gegen Granatsplitter sicherlich gut, jedoch gält sich der Strahlenschutz in Granzen, bzw. ist fast Null. Meines Wissens nach nimmt die Strahlung bei 1m Beton um 50% ab. Also wäre man bei +2m Beton geschützt. Da Erde aber durchlässiger ist, müsste man schon ganz schön was aufschütten, damit es was bringt. Richtig ausgebaut und im Inneren mit Steinen versehen sollen solche Bauen aber super als Lagerkeller funktionieren, in denen Obst und Gemüse sich sehr lange hält. Entsprechende Bücher zu "Naturkellern" gibt es ja im Handel.
naja, ich glaub "Scoutpits" im engeren Sinne, waren von ihren Erfindern nicht dazu gedacht, sie gegen Strahlen abzuschirmen...
angemerkt sind die meisten tips auf dieser seite eher für outdoor/natur-survival
aber neue gedanken sind natürlich auch immer spannend

lg, Joggl
__________________
ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
ash nazg thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul

"All animals are equal, but some animals are more equal than the others"
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 30.01.2011, 08:48
Benutzerbild von stev_butcher
stev_butcher stev_butcher ist offline
Waffen und Ausrüstungsspezialist
 
Registriert seit: 12.01.2011
Ort: Österreich
Beiträge: 419
Renommee-Modifikator: 8
stev_butcher Stammes Mitglied
Standard

Vileicht hilft euch das weiter ;-) http://www.schatzsucher.de/Foren/arc...p?t-11071.html
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 14.01.2014, 01:28
Benutzerbild von Mücke
Mücke Mücke ist offline
Offline
 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: land of the kingfisher
Beiträge: 734
Renommee-Modifikator: 11
Mücke Stammes Mitglied
Standard

kennt jemand von euch ein sacred scoutpit?
__________________
`it is easy to be brave from a distance´

THANK YOU
mother nature

i respect you with all my heart
i will fight for you
until i part

BITTE (un)lieber ORF, antworten Sie bevor sie andere Menschen fast killen auf die Frage `Ist da jemand?´ mal selbst mit `Ja - hier ist jemand!´ bei einer `licht ins dunkel´ intiative - und nicht nur wenn sie GELD dafür bekommen.... jemand der von mutter erde den auftrag hat, licht ins dunkel zu bringen. vielen dank. nur falls die KRONE mitliest.
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 20.01.2014, 13:30
Benutzerbild von Schwefelporling
Schwefelporling Schwefelporling ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.01.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 404
Renommee-Modifikator: 7
Schwefelporling Stammes Mitglied
Standard

scheint keiner zu kennen... Ich jedenfalls weiss nicht, was das sein könnte.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:39 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.