Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeine Fragen zum Thema Outdoor-Survival > Schutzhüttenbau

Schutzhüttenbau Der erste Schritt in der 'heiligen Reihenfolge', wie die Anordnung der Überlebensmaßnahmen von den amerikanischen Ureinwohnern bezeichnet wurde.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 02.02.2010, 23:51
Benutzerbild von Bowhunter
Bowhunter Bowhunter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 366
Renommee-Modifikator: 9
Bowhunter Stammes Mitglied
Standard Heiße Steine als Heizung?

Hallo,

ich habe in einem Buch gelesen, dass einer als Wärmespender Steine ins Feuer gelegt hat, und als diese heiß waren, hat dieser die Steine in seine Laubhütte in eine Kühle gelegt, und Erde draufgtan. Dieses sollte 2 Sachen bewirken. Zum einen trocknet es den Boden, zum anderen funktioniert es wie eine Fußheizung, und der Boden ist nicht kalt. Was haltet ihr davon, ist so was nötig, und wie dick müsste die Erdschicht über den Steine sein, und wie groß das Feuer, um die steine zu aufzuheißen. Und wie lange bleiben Steine heiß? Ich habe schon woanders gesehen, ich glaube bei Johannes Vogt oder so, dass man heiße Steine auch zum Kochen vom Wasser verwenden kann. Danke für Antworten.

mfg, Bowhunter
__________________
Wer in der Wildnis lebt, sollte sich bewusst sein, wahrscheinlich nie wieder Anschluss zur Zivilisation zu finden.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 03.02.2010, 12:46
Benutzerbild von Joggl
Joggl Joggl ist offline
Späher
 
Registriert seit: 01.08.2007
Ort: Tirol (und schön ist's)
Beiträge: 309
Renommee-Modifikator: 17
Joggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl Buddha
Standard

also wie groß das feuer, wie lang drinlassen und wie viel erde etc, hängt eigentlich ganz von deinen bedürfnissen und möglichkeiten ab

aber ist auf jedenfall ein riesiges komfort plus
vor allem wenn du (sagen wir mal) schon so ausgekühlt bist, dass du dich (trotz guter isolierung) nicht mehr durch körperwäre aufheizen kannst, kann das sogar lebensnotwendig sein

tipp: probiers doch mal im kleinen aus
bau eine trümmerhütte gerade so, dass du deinen arm reinstecken kannst
dann nimm im verhältnis kleinere steine (dann musst du nicht gleich ein riesen feuer machen) und lass sie verschieden lang drin, schau wie warm sie nach welcher zeit sind und leg sie mal rein

natürlich wird es mit größeren steinen von der zeit her und so, anders sein, aber grundlegend kannst du mal ein gefühl dafür bekommen
__________________
ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
ash nazg thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul

"All animals are equal, but some animals are more equal than the others"
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 03.02.2010, 14:12
Dolores Dolores ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 10.04.2009
Beiträge: 95
Renommee-Modifikator: 10
Dolores Stammes Mitglied
Standard

also ich kann da leider nicht aus praktischer erfahrung sprechen, aber ich würd mal sagen, wenn der boden eh schon kalt ist und du dann eine erdschicht drüber packst, heitzt du wahrscheinlich nur die erde drunter auf, und das bringt dir ja eher wenig. oder die erdschicht darf halt nicht sehr dick sein. wenn du so was machst, wirst du wahrscheinlich nicht gerade soo viele steine die ganze zeit warm halten können(weil das feuer wird ja nciht drinnen sein und du willst ja den wäremeeffekt und wenn du immer draussen steine aus dem feuer holst und wieder rein legst wird dir höchstens durchs laufen wärmer), deshalb ist es glaube ich utopisch, die steine als fußbodenheizung benutzen zu wollen, weil da eben wie schon gesagt viel zu viel wärme rein verschwindet(ich spreche mal von der jahreszeit jetzt gerade). mach lieber ne extra dicke laubschicht um dich vor kälte von unten zu schützen. als heizung kannst du die steine ja trotzdem benutzen und halt so in die hütte legen. ohne vergraben. vielleicht bisschen im laub. wenn du viel zeit hast und nicht unbedingt auf wärme angewiesen bist, kannst du das mit dem boden trocknen versuchen, aber trockne mal waldboden...
@joggl: also wenn ich extrem unterkühlt in meiner hütte sitze und dann raus muss um ab und zu steine ins feuer zu legen etc, dann is das glaub ich weniger effektiv. das feuer als direkte wärmequelle wär da besser, meiner ansicht nach. vielleicht einfach im eingang der hütte ein feuerchen machen, sodass wärme nach innen strahlen kann. aufpassen dass du halt nicht die hütte anbrennst.
viele grüße
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 03.02.2010, 14:45
Benutzerbild von Mücke
Mücke Mücke ist offline
Offline
 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: land of the kingfisher
Beiträge: 734
Renommee-Modifikator: 11
Mücke Stammes Mitglied
Standard

will echt getestet werden.. für mich stellt sich noch eine frage, kalt is es hauptsächlich im winter, und dementsprechend is der boden meist komplett gefroren. das aufhacken bevor man die steine reinlegt? baut man die `heizung´ shcon vor der trümmerhütte? ps. laub und heiße steine, würd mich da nicht so wohl fühlen ohne dämmung dazwischen.

lg
Mit Zitat antworten
  #5  
Alt 03.02.2010, 17:22
Dolores Dolores ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 10.04.2009
Beiträge: 95
Renommee-Modifikator: 10
Dolores Stammes Mitglied
Standard

nicht so wohl fühlen weil...?
Mit Zitat antworten
  #6  
Alt 03.02.2010, 18:51
Benutzerbild von Joggl
Joggl Joggl ist offline
Späher
 
Registriert seit: 01.08.2007
Ort: Tirol (und schön ist's)
Beiträge: 309
Renommee-Modifikator: 17
Joggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl BuddhaJoggl Buddha
Standard

@dolores: wegen den steinen bei unterkühlung

also ich bau meine trümmerhütteneingänge immer so, dass ich gerade noch rein und raus komme
das feuer als direkte wärmequelle zu nutzen geht da also nicht, da müsste man dann schon ein lean-to bauen

und man muss ja nicht ständig rein raus (wär eh viel zu aufwendig)
da geht es ja hauptsächlich darum, eimal die hütte aufzuwärmen, wenn sie richtig gebaut ist, dann sollt die wärme eh lang genug drin bleiben um dich aufzuwärmen
und wenn dann dein kreislauf wieder gut in gang ist, bist du auch wieder in der lage den innen raum zu wärmen

was mich oft verwundert ist (was ich oft so auf bilder sehe) , dass die eingänge zu den trümmerhütten fast schon offen gestaltet sind
das ist mir nicht ganz einleuchtend, weil dann ja der hauptnutzen (wärmeisolation) wegfällt

@mücke: das mit dem gefrorenen boden hat schon was,

im winter sollte ja eigentlich schnee liegen ("eigentlich"^^), dann würd ich eher so eine kombischnehöhle (also so ein gemisch aus blättern und schnee, wenn nicht genug schnee liegt) und auf heiße steine verzichten
wenn der boden nur gefroren ist, aber kein schnee liegt, stimmt auch, dass dann ja der boden eher nass als trocken wird
da würde ich dann einfach äste nehmen als zwischenlage

und wegen dem laub: man muss das erhitzen der steine halt so dosieren, dass sie nicht zu heiß sind (müssen ja nicht glühen, wie bei einer schwitzhütte)
__________________
ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul
ash nazg thrakatulûk, agh burzum-ishi krimpatul

"All animals are equal, but some animals are more equal than the others"
Mit Zitat antworten
  #7  
Alt 03.02.2010, 19:22
Benutzerbild von Mücke
Mücke Mücke ist offline
Offline
 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: land of the kingfisher
Beiträge: 734
Renommee-Modifikator: 11
Mücke Stammes Mitglied
Standard

dolores: weil ich angst hätte dass das laub zum glühen anfängt. paar kalte steine in die mitte legen und die heißen drauf zum hütte wärmen sollt aber gut gehn. und ist wie joggl sagt sicher eine temperaturfrage, und wie heiß man es da drinnen haben will.

joggl: jep bei schnee kann ma da ned viel machen. bei regen denk ich mir is auch schwer, weil erstmal da feuer machen und dann noch nasse oder auch nur feuchte steine ins feuer oder in die hütte.. ouch.

was ich noch gmacht hab im winter draußen, is nicht die hütte aber mich erhitzen . hab warme heilerde mit cayennepfeffer abgmischt und mich eingschmiert vorm schlafen gehn.. wird wohlig warm/heiß. hat man natürlich auch nicht in der natur, aber hat spaß gmacht so einschlafen wenn draußen der wind pfeift.
Mit Zitat antworten
  #8  
Alt 03.02.2010, 20:34
Benutzerbild von Bowhunter
Bowhunter Bowhunter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 366
Renommee-Modifikator: 9
Bowhunter Stammes Mitglied
Standard

Ich hatte bis jetzt ja leider nicht die Möglichkeit, mal in einer Selbstgebauten Hütte zu schlafen. Will ich aber unbedingt mal machen. Wie lange dauert es denn, bis so eine Trümmerhütte steht?
__________________
Wer in der Wildnis lebt, sollte sich bewusst sein, wahrscheinlich nie wieder Anschluss zur Zivilisation zu finden.
Mit Zitat antworten
  #9  
Alt 03.02.2010, 22:02
Benutzerbild von Mücke
Mücke Mücke ist offline
Offline
 
Registriert seit: 09.06.2008
Ort: land of the kingfisher
Beiträge: 734
Renommee-Modifikator: 11
Mücke Stammes Mitglied
Standard

denk das is sehr unterschiedlich, je nach erfahrung material und so.. das beste is wald gehn und einfach ausprobiern. hier mal ein link dazu, vom forum:
http://www.survival-forum.com/showthread.php?t=10

lg
Mit Zitat antworten
  #10  
Alt 04.02.2010, 14:07
Benutzerbild von Bowhunter
Bowhunter Bowhunter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.12.2009
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 366
Renommee-Modifikator: 9
Bowhunter Stammes Mitglied
Standard

Danke Mücke,

hast mir mit diesem Link sehr geholfen. Ich probiere das mal in nächster Zeit aus, vermutlich im Frühling.
__________________
Wer in der Wildnis lebt, sollte sich bewusst sein, wahrscheinlich nie wieder Anschluss zur Zivilisation zu finden.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Schwitzhütte - welche Steine? Räubertochter Geistiges Wissen, Bewusstsein und Spiritualität 6 11.12.2014 16:29
20° minus und die Heizung bleibt kalt RoadWalker Allgemeines 11 05.04.2013 09:13


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:00 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.