Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeines > Ausrüstungen

Ausrüstungen Hier könnt ihr euch über qualitativ hochwertige Ausrüstung unterhalten.

 
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 16.05.2018, 12:05
Juergen BePunkt Juergen BePunkt ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 11.05.2018
Ort: Berlin
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0
Juergen BePunkt Stammes Mitglied
Standard Reparatur Biwaksack (und eigene Vorstellung)

Liebe Forenmitglieder und Admins,

zunächst einen Dank für die Aufnahme. Dies ist mein erster Thread und ich stelle mich kurz vor:

Jürgen, Angestellter im ö. D. 34 Jahre jung, stattliche 105 kg auf 178 cm Länge verteilt. Ich bin gern draußen und widme mich noch nicht lange dem Thema Bushcraft, Survival, Prep-ping. Ich bin der Überzeugung, dass das Wissen hierüber eine Notwendigkeit darstellt und man für einen Ernstfall genauso gewappnet sein sollte, wie für ein kurzes Camping Abenteu-er. Aufgrund dem "Überangebot" an (auch angeblichen) wissensvermittelnden Seiten, Gear-Seiten etc. dachte ich, eine Anmeldung in einem Forum liegt nahe. Denn nur hier kann man auch auf echtes bewährtes Wissen zurückgreifen, dass sich Outdoorbereich eingenhändig getestet wurde.

Das leitet mich gleich zu meiner Frage weiter. Ich habe mir einen gebrauchten Biwaksack der holländischen Armee gekauft, der lagerungsbedingt einen gewissen Geruch aufwies. Ich habe ein spezielles Wasch- und Imprägniermittel von Grangers (2-in-1, von Globetrotter) gekauft, das Teil vorschriftsmäßig gewaschen und anschließend im Trockner erwärmt. Das Programm hieß "Kleiderschranktrocken". Ich ging davon aus, dass das nicht allzu heiß wäre.

Darin habe ich mich getäuscht. Nun hat sich der Klebestreifen gelöst, der oberhalb des quer (zur Körperbreite) verlaufenden Reißverschlusses den "Zudeck-Bereich" mit dem Kopfteil verbunden hat.

Nach Auskunft des Online-Händlers handelt es sich dabei um ein spezial-Klebeband, das aufgebügelt werden muss. Trotz allem Suchen, ich habe nichts im Internet gefunden und hoffte, dass sich einiger der hier vertretenden Herr- und Damenschaften mit hilfreichen Kommentaren zu Wort melden würden?

Das Einzige starke doppelseitige Klebeband, was mit unter die Augen kam ist von der Firma 3M. !Es gilt aber etwas zu beachten: die Wasserdichtigkeit des Biwaksacks sollte nicht be-einträchtigt werden, das Band sollte auch bei Feuchtigkeit/Wärme/Kälte halten, es muss stark genug sein um den Zug auszuhalten (es handelt sich um den one hooped-Biwaksack mit einer Stange, die eine gewisse Spannung in dem Kopfbereich erzeugt).

Ich hoffe auf Ihre/Eure Hilfe und möchte das Teil ungern wegschmeißen...

Liebe Grüße

Jürgen
Mit Zitat antworten
 

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:19 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.