Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeines > Kräuterecke

Kräuterecke Wissenswertes zu diesem Thema. Austauschen von Kräuterrezepten usw.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #21  
Alt 09.05.2013, 21:17
mogusch mogusch ist offline
Survival
 
Registriert seit: 05.01.2012
Beiträge: 633
Renommee-Modifikator: 7
mogusch Stammes Mitglied
Standard

Da ich gerade den sacki auf yt gucke fällt mir noch folgender tipp zu den brennnesseln ein.
Wenn man sich nun mal in die brennnesseln "gesetzt" hat & es recht unangenehm juckt einfach die entsprechenden stellen mit nicht zu nasser lehmhaltiger erde einreiben. Das lindert enorm den juckreiz.
Warum weiß ich nicht genau. Denke mal es liegt daran, daß der lehm feuchtigkeit der haut entzieht & somit auch die säure der brennnesseln aus der haut.
__________________
gruß
mogusch

ist nicht das ganze leben survival?

Geändert von mogusch (14.05.2013 um 20:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22  
Alt 14.05.2013, 00:06
kottek-knives kottek-knives ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 25.01.2012
Ort: Waidhofen/ybbs
Beiträge: 34
Renommee-Modifikator: 0
kottek-knives Stammes Mitglied
Standard

Hab die tage mal die Wurzel von einer großen klette ausgegraben und zubereitet, war zwar a bissl holzig aber echt lecker dazu gabs noch einen salat aus Giersch, Knoblauchsrauke, gänseblümchen, Veilchen und Wiesenschaumkraut
__________________
Von den Ahnen lernen, im Jetzt leben und an die kommenden generationen denken!!!!!!!!!!
Mit Zitat antworten
  #23  
Alt 14.08.2013, 17:12
Manu64 Manu64 ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 08.08.2013
Beiträge: 8
Renommee-Modifikator: 0
Manu64 Stammes Mitglied
Standard Farn als Gemüsebeilage...

Als wir noch in einem alten Forsthaus gewohnt haben, hat ein Gast auch mal Farn aus unserem Garten mitgebracht. Der wurde dann etwas gedünstet und erinnerte geschmacklich an Spinat...war zwar sehr basic, aber gar nicht schlecht.
Mit Zitat antworten
  #24  
Alt 23.08.2013, 16:18
Benutzerbild von Sitanka
Sitanka Sitanka ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 05.10.2008
Ort: Mühlviertel-Highlands
Beiträge: 170
Renommee-Modifikator: 11
Sitanka Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Zitat von domo77 Beitrag anzeigen
Hallo,

da ich mich ja ins Survivalthema erst einarbeite habe ich von vielen Dingen relativ wenig ahnung.
Das Feuermachen habe ich mitlerweile durch und habe hier auch schon tolle erfolge erzielt. Natürlich muss ich das weiter üben, aber ich will einfach nicht den ganzen tag feuer machen.
Daher steht Pflanzenkunde nun auf meinem Programm.

Ich habe mir hierzu ein wenig lektüre von lars konarek besorgt und muss zugeben, dass ich erstmal etwas erschlagen bin, wieviel es da zu wissen gibt.
Ich habe auch etwas respekt davor, pflanzen zu erwechseln und mich zu vergiften.

Könnt ihr mir einen tipp geben, mit welchen Pflanzen ich am besten bei einem kleinen Waldspaziergang anfangen kann. es reichen theoretisch 3 oder 4 verschiedene....
Die Pflanzen sollten folgende eigenschaften haben:
1. leicht zu finden (damit ich erfolgserlebnisse habe!)
2. keine oder kaum verwechslungsgefahr zu giftigen pflanzen!
3. möglichst nahr- und schmackhaft

(Pflanzen wie Brennessel, Löwenzahn usw. kenne ich natürlich schon...)
eine relativ einfache lektüre zu lesen ist das buch: die kräuter in meinem garten von siegrid hirsch und felix grünberger. es ist toll beschrieben, mit farbbildern, rezepten, homöopathie und die wirkung von edelsteinen dazu.
fast ein muss für kräutermenschen.
kleinigkeiten zu kräutern findest auch auf meiner homepage.
__________________
lg, Karin Theresa
Mitakuye Oyasin

Lass nicht zu, dass deine Ängste, Deinen Träumen im Weg stehn!

Mit Zitat antworten
  #25  
Alt 09.10.2013, 21:54
Räubertochter Räubertochter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 04.10.2013
Beiträge: 209
Renommee-Modifikator: 6
Räubertochter Stammes Mitglied
Standard

Hey, toller Thread! Bin seit ein, zwei Monaten bei dem Thema mit dabei und -wohl auch jahreszeitenbedingt- erst einmal in die Sache mit den Beeren und Baumfrüchten eingestiegen (wie Eicheln, Nüsse, Bucheckern, ...).

Domo, geht es dir ausschliesslich um die krautigen Pflanzen oder um alles was so wächst?
Mich verwirrt das eh ein wenig, dass immer so viel von Kräutern geredet wird und die anderen Sachen scheinbar aussen vor gelassen werden (nicht speziell hier im Forum, sondern generell). Kann mich da jemand aufklären? Ich meine, in meiner Gegend z.B. gibt es sehr viele Kräuterfrauen, Kräuterführungen, sogar eine Kräuterschule, ... Aber wenn ich sage, dass ich Wildbeeren von den Büschen sammle oder gar Eicheln, ist das den meisten ziemlich neu.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Anfänger Touren im Salzburgerland mk4net Survival 5 13.06.2012 19:50
Kräuter trocknen Sophie Kräuterecke 11 22.12.2008 13:42
Kräuter gegen Gehirntumor Roman Kräuterecke 8 17.11.2008 08:49
entspannende Kräuter Joggl Kräuterecke 11 20.12.2007 13:02
Kräuter kaufen Anita Kräuterecke 1 12.01.2007 18:51


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:24 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.