Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeine Fragen zum Thema Outdoor-Survival > Nahrungssuche

Nahrungssuche Da man eher erfriert und verdurstet als an Hunger stirbt, steht die Nahrungssuche erst an letzter Stelle. Die Suche von essbaren Kräutern, Fallenstellen und Fischen...

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 20.08.2014, 00:42
Benutzerbild von Mücke
Mücke Mücke ist offline
Offline
 
Registriert seit: 10.06.2008
Ort: land of the kingfisher
Beiträge: 735
Renommee-Modifikator: 11
Mücke Stammes Mitglied
Standard Insekten

um auch dem typischen ruf des survivals gerecht zu werden ein paar links zu insekten:

http://www.swr.de/swr2/programm/send...q3v/index.html

http://www.swr.de/swr2/programm/send...p3a/index.html


ich hab noch immer keine probiert, vielleicht hat aber wer und möchte seine erfahrungen teilen..
__________________
`it is easy to be brave from a distance´

THANK YOU
mother nature

i respect you with all my heart
i will `fight´ for you
until i part

BITTE (un)lieber ORF, antworten Sie bevor sie andere Menschen fast killen auf die Frage `Ist da jemand?´ mal selbst mit `Ja - hier ist jemand!´ bei einer `licht ins dunkel´ intiative - und nicht nur wenn sie GELD dafür bekommen.... jemand der von mutter erde den auftrag hat, licht ins dunkel zu bringen. vielen dank. nur falls die KRONE mitliest.
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 20.08.2014, 22:39
Benutzerbild von Schwefelporling
Schwefelporling Schwefelporling ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.01.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 404
Renommee-Modifikator: 7
Schwefelporling Stammes Mitglied
Standard

Nee, hab' auch noch nicht. Regenwürmer (ok, sind keine Insekten) und Grashüpfer sollten ja wohl drin sein; da kann man nicht viel mit falsch machen und sie sind auch nicht so unappetitlich wie irgendwelche Schaben oder Käfermaden. Desweiteren wären Bachflohkrebse mal interessant.

Wie in allem würde ich aber der "Fleischindustrie" auf diesem Gebiet auch nicht über den Weg trauen. Zumal nach kurzer Zeit sicher die selben Hühnerbarone damit das große Geld machen, die jetzt schon alle Hygiene- und Tierschutzbestimmungen umgehen.
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 20.08.2014, 23:26
Räubertochter Räubertochter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 04.10.2013
Beiträge: 209
Renommee-Modifikator: 6
Räubertochter Stammes Mitglied
Standard

Auch keine Insekten, aber mir fallen spontan zu dem Thema die Weinbergschnecken ein. Bei uns gibts die inzwischen wieder recht häufig und wären eine gute Not- Nahrungsquelle.
Da steht ein wenig darüber, wie man sie zubereitet: http://www.gutefrage.net/frage/schne...m-garten-essen
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:50 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.