Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeines > Handwerkskünste und experimentelle Archäologie

Handwerkskünste und experimentelle Archäologie Kürbistrocknen, Fischen, Flötenbau... Hier könnt ihr über alle Handwerkskünste sprechen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 08.06.2012, 19:49
Benutzerbild von Bushcraft
Bushcraft Bushcraft ist offline
Späher
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: St. Valentin
Beiträge: 405
Renommee-Modifikator: 7
Bushcraft Stammes Mitglied
Standard

Aha. Danke für die info.

Leider hab ich die spitze schon fertig und lehm gibt es nicht bei der Arbeit.
Außerdem musste ich die Spitze mit einem Brenner Warm machen und zu sehen dass das keiner sieht.
Ich hab gelesen dass man den stahl nicht anlassen muss.
__________________
Es muss nicht schmecken, man muss nicht satt werden, man muss nur überleben!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 08.06.2012, 20:01
Benutzerbild von Bushcraft
Bushcraft Bushcraft ist offline
Späher
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: St. Valentin
Beiträge: 405
Renommee-Modifikator: 7
Bushcraft Stammes Mitglied
Standard

Das ist sie jetzt.
Für 1 Stunde Arbeit schaut die nicht schlecht aus.














__________________
Es muss nicht schmecken, man muss nicht satt werden, man muss nur überleben!
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 08.06.2012, 20:34
Lürbker Lürbker ist offline
Späher
 
Registriert seit: 29.12.2011
Beiträge: 269
Renommee-Modifikator: 7
Lürbker Stammes Mitglied
Standard

Wenn du mit dem Brenner nur die Seiten erhitzt wirst du wahrscheinlich kein zufriedenstellendes Ergebnis bekommen.
Anlassen musst du eigentlich immer. SOnst zerbricht dir die schneide sehr sehr schnell.
Ich wollte das vor ein paar Jahren auch noch nicht alles Glauben und habe viel Lehrgeld bezahlt.

Am besten härtest du wenn du mal grillen willst. Sprich du machst den Holzkohle grill an und dann mit dem Fön auf Temperatur bringen. Auf Kirschrot bringen (Magnetprobe) und ab ins Rapsöl.
Die Methode wird funktionieren und danach wird der C75 Glas ritzen!
DEswegen unbedingt anlassen.
Auf dem Bildern sehe ich Zunder. Hast du den Rohling ausgebrannt?
__________________
Hallo!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 08.06.2012, 20:42
Benutzerbild von Bushcraft
Bushcraft Bushcraft ist offline
Späher
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: St. Valentin
Beiträge: 405
Renommee-Modifikator: 7
Bushcraft Stammes Mitglied
Standard

Ich hab zum ersten mal gehärtet, könnte sein das es etwas zu heiß geworden ist.
Kann ich den stahl auch im Backofen anlassen und wenn ja wie lange??
__________________
Es muss nicht schmecken, man muss nicht satt werden, man muss nur überleben!
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 08.06.2012, 21:19
Lürbker Lürbker ist offline
Späher
 
Registriert seit: 29.12.2011
Beiträge: 269
Renommee-Modifikator: 7
Lürbker Stammes Mitglied
Standard

Ja das Anlassen im Backofen ist eine gängige Methode.

1 Stunde bei 220°C sollte reichen.

Das mit dem erst härten und nachher rausschleifen ist eigentlich keine gute Methode aber du stehst ja am Anfang.

Bevor man das erste Messer baut sollte man sich eingängig einlesen!
Und Anfängerfreundliche Stähle benutzen!
Du hast ja den C75 als Gewalztes Flachmaterial vorliegen wenn ich richtig gelesen habe.

Bevor es losgeht erstmal eine Schablone machen und wenn geht das Messer aus Holz bauen. Die ersten Entwürfe stellen sich oft schnell als unpraktisch raus. Daher sich sicher sein weil sonst die Arbeit nicht zufriedenstellig ist.

1)Erst ausschneiden (Sägen und dann feilen) Wenn gebrannt wird muss der Rohling erstmal wieder normalisiert und weichgeglüht werden. Hab mir zu Anfang auch einige Feilen so kaputt gemacht.
2)Dann den Schliff mit der Feile und die SChneide etwa 0,5 mm stark lassen.
Finsh mit Schleifpapier bis zur gewünschten Oberfläche (bei mir ab 600 aufwärts)
3)Härten in Öl ( KEIN WASSER!!! 1 Liter Öl kostet bei Aldi und Co 1€!)
4)Dann Anlassen für die gewünschte Härte
5)Danach den Zunder mit smirgel entfernen und schärfen.
Dann Griff montieren etc.
6) Scheide bauen und ab in den Wald
__________________
Hallo!
Mit Zitat antworten
  #16  
Alt 08.06.2012, 21:56
Benutzerbild von Bushcraft
Bushcraft Bushcraft ist offline
Späher
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: St. Valentin
Beiträge: 405
Renommee-Modifikator: 7
Bushcraft Stammes Mitglied
Standard

Danke für die Tipps Lürbker!

Ich lasse mal den Zunder dran, gefällt mir besser.
Jetzt hab ich die Speerspitze in den Backofen gelegt, aber bei 240°C
und später gibt es ne Pizza
__________________
Es muss nicht schmecken, man muss nicht satt werden, man muss nur überleben!
Mit Zitat antworten
  #17  
Alt 08.06.2012, 22:07
Lürbker Lürbker ist offline
Späher
 
Registriert seit: 29.12.2011
Beiträge: 269
Renommee-Modifikator: 7
Lürbker Stammes Mitglied
Standard

Ja ich verbinde das auch immer miteinander ;-) Kostet ja auch schließlich Geld.

Die Anlassdauer kann man aus dem Datenblatt oder auch Stahlschlüssel erfahren. Aber eine Stunde reicht in der Regel aus.

C75 -> 1.1248

Das auf Datenblättern meist eine Anlasstemperatur von 300°C bis 500°C steht hat den Grunde das C75 als Stahl für Federn eingesetzt wird. Dort wird natürlich eine hohe Elastizität gewünscht.
Dennoch ist der C75 sowie auch der 55SI7 ein super Messerstahl. Besonders für Anfänger. Ist zwar kein schnitthaltiges WUnder wie Feilenstahl etc, aber er verzeiht viel und für Bushcraft und Haumesser ist er sehr gut geeignet.
__________________
Hallo!
Mit Zitat antworten
  #18  
Alt 09.06.2012, 10:01
mogusch mogusch ist offline
Survival
 
Registriert seit: 05.01.2012
Beiträge: 633
Renommee-Modifikator: 7
mogusch Stammes Mitglied
Standard

gefällt mir auserordentlich gut, deine speerspitze.
__________________
gruß
mogusch

ist nicht das ganze leben survival?
Mit Zitat antworten
  #19  
Alt 09.06.2012, 22:53
Benutzerbild von Bushcraft
Bushcraft Bushcraft ist offline
Späher
 
Registriert seit: 03.01.2012
Ort: St. Valentin
Beiträge: 405
Renommee-Modifikator: 7
Bushcraft Stammes Mitglied
Standard

hey Leute!

So eben hab ich die Scheide für die Speerspitze gemacht.

War übrigens meine Erste!!














Wie gefällt es euch??



Wird sich gut machen in meinem Survival Kit
__________________
Es muss nicht schmecken, man muss nicht satt werden, man muss nur überleben!
Mit Zitat antworten
  #20  
Alt 09.06.2012, 23:35
Benutzerbild von Gurkenbier
Gurkenbier Gurkenbier ist offline
Administrator
 
Registriert seit: 09.12.2010
Ort: NRW (D)
Beiträge: 202
Renommee-Modifikator: 9
Gurkenbier Stammes Mitglied
Standard

Hallo Bushcraft!
Saubere Arbeit, gefällt mir sehr gut!
Aber die Ausmaße der Fotos sind ein wenig überdimensioniert, finde ich .

Gruß
Gurkenbier
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Welches Messer? Cybermaster Ausrüstungen 12 18.08.2012 14:56
Warum eigentlich immer ein feststehendes Messer?? Jacen Solo Ausrüstungen 16 18.03.2012 20:34
Survival Messer: Ist dieses Messer für meine Bedürfnisse empfehlenswert? TheShooter Ausrüstungen 11 15.09.2011 19:24
Welches dieser Messer für den Anfang? Überlebender Ausrüstungen 15 01.07.2011 20:48
Schutzhütte bauen survival Schutzhüttenbau 9 24.05.2011 23:02


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:34 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.