Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeines > Handwerkskünste und experimentelle Archäologie

Handwerkskünste und experimentelle Archäologie Kürbistrocknen, Fischen, Flötenbau... Hier könnt ihr über alle Handwerkskünste sprechen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 07.11.2014, 02:10
Hotzenplotz Hotzenplotz ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 01.10.2014
Beiträge: 41
Renommee-Modifikator: 0
Hotzenplotz Stammes Mitglied
Standard

Diese Holzgaskocher finde ich sehr interessant, ich habe mir auch schon welche gebaut. Am Ende war es aber doch nur Spielerei, wie man den Effekt am besten hinbekommt. Für den praktischen Einsatz taugen sie wenig. Nicht dass es nicht funktioniert, aber sie sind umständlich zu beschicken und die Konservendosen rosten einem schnell unterm Hintern weg oder werden dann im Rucksack zerdrückt.
(Für gekaufte bzw. welche aus Edelstahl mag das nicht gelten).

Am besten taugt der Ikea Besteckkorb für 1.79. Der kann genau so verwendet werden wie er ist. Ich habe zwar ein Loch reingeschnitten, weil das in vielen Youtube Videos ebenfalls so gemacht wurde, aber die Mühe hätte ich mir echt sparen können. Genausogut kann man das Kochgeschirr kurz anheben und das Holz von oben nachwerfen.
Naja, schönes Guckloch halt. Gut, dass ich es erstmal nicht grösser gemacht hatte.
Andere Modifikationen wie Füsse oder Abstandshalter empfinde ich bisher ebenfalls als unnötig, das Ding funktioniert auch so einwandfrei.

Hier im Vergleich zu meinem guten alten Benzinkocher. Ist genauso gross, aber wiegt fast nix und hat noch Stauraum. Leider passen sie nicht ineinander, das wärs noch:



An dem Tag hat es fleissig geregnet und trotzdem war das Kochen mit gesammeltem Totholz aus dem Wald kein Problem. Auch der Rauch hielt sich in Grenzen.



Einen Faltkocher aus VA oder Aluminium würde ich mir ebenfalls gerne bauen, weil es einfach Platz spart. Bisher hapert es aber noch an der Umsetzung.
Bis dahin ist die Ikea Variante wirklich noch die beste und günstigste Lösung. Von irgendwelchen gutgemeinten Modifikationen würde ich erstmal abraten, der funktioniert genau so, wie er ist. Falls nach den ersten Tests Optimierungsbedarf auffällt, kann man das immer noch nachholen. Dank Edelstahl rostet jedenfalls nichts und sollte er den Trip dennoch mal nicht überleben, kauft man sich halt für 1.79 einen neuen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Hobo zum zusammenstecken Bushcraft Ausrüstungen 20 01.04.2013 13:26
Bauanleitung für einen Solarkocher Dani051 Ausrüstungen 0 01.08.2011 10:11


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:18 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.