Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Allgemeines > Handwerkskünste und experimentelle Archäologie

Handwerkskünste und experimentelle Archäologie Kürbistrocknen, Fischen, Flötenbau... Hier könnt ihr über alle Handwerkskünste sprechen.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #11  
Alt 14.02.2011, 20:57
Aigen Forester Aigen Forester ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 17.01.2011
Ort: frankonien mountains in bavaria
Beiträge: 9
Renommee-Modifikator: 0
Aigen Forester Stammes Mitglied
Standard

Bezug : Krafttier von History Man!
Mit Zitat antworten
  #12  
Alt 15.02.2011, 11:38
Benutzerbild von History Man
History Man History Man ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 26.05.2010
Ort: Burgenland
Beiträge: 59
Renommee-Modifikator: 11
History Man Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Zitat von Aigen Forester Beitrag anzeigen
Bezug : Krafttier von History Man!
hi!

danke für die anregung

aber pedia weiß dass
sie zumindest eine gemeinsame oberfamilie haben
http://de.pedia.org//Hundeartige

und das lass ich gelten

lg
alex
Mit Zitat antworten
  #13  
Alt 05.03.2011, 15:28
Trekker Trekker ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 23.02.2011
Beiträge: 3
Renommee-Modifikator: 0
Trekker Stammes Mitglied
Standard

Hallo!

Du hast einen interessanten Weg mit deinem Dachs eingeschlagen. Da ich keine Erfahrung mit Dachsen hab, hab ich mal bei ein paar Gerbenden rumgefragt und das sind die Ergebnisse:

Generell sei es ratsam einen Teil des Fettes der Dachshaut zu entfernen,da es mehr ist, als zur Gerbung benoetigt wird, und der Rest sonst nach und nach rauskommt und ueberall Fettflecken macht

Das Fett der Dachshaut besteht wohl groesstenteils aus gesaettigten Fettsaeuren, ist also per se nicht sonderlich zum gerben geeignet. Seine Motivation, mit der Haut zu reagieren, laesst sich steigern duch ranzig werden lassen, also:
- UV-Licht
- Waerme (nicht mehr als der Rest der Haut vertraegt)
- Sauerstoff

Eine Moeglichkeit, das Fett in der Haut zu reduzieren, ist Rindengerbung. Du brauchst sie nicht vollstaendig durchfuehren, weil du ja eh noch fettgerben willst, ein paar Tage sollten also reichen.

Empfohlen fuer Dachs wurde mir Weide und Birke, wobei hier ansonsten nur Fichte und Espe in relevanten Mengen verfuegbar ist. Hab also keine Ahnung bezueglich Eiche und co..
Weide: Rinde abziehen, klein hacken, mit Wasser bedeckt ca. 1 Stunde kochen.
ein 2. Aufguss ist meist noch gut, der 3. meist zu schwach.
Birke: verwendet wird der innere, wenig gut brennbare, nicht weisse Teil der Rinde
klein hacken, etc. wie bei Weide.
vorm benutzen 1+1 mit Wasser verduennen, (hilft gegen Totgerbung, keine Ahnung warum)

Am bestenwaere wahrscheinlich ein Mischung der Rinden.
Darin legst du die Haut ein paar Tage bis eine Woche ein. Zum Beschleunigen/ Intensivieren kannst du sie jeden 2. Tag auf haengen und eine Weile abtropfen lassen. Das ist auch ein guter Zeitpunkt,. um Gerbbruehe nachzufuellen. Die Haut enzieht der Bruehe Tannine, und die muessen ersetzt werden, sonst passiert nichts mehr. Die Tanninkonzentration laesst sich sehr gut schmecken. Eine gute Gerbbruehe schmeckt wie viel zu lange gezogener Tee. (mit Tee kann man auch gerben). Am besten du kostest die ungenutzte Bruehe und vergleichst die Veraenderung waehrend die Haut drin ist.

Ansonsten haben sie auch mit Alaun gegerbt, aber das wird mir ein bisschen zu chemisch. Bei Haeuten wie Dachs, Wildschwein etc. muss der Begriff von Weichheit, den wir von Hirngegerbten Rehledern kennen wohl relativiert werden. Die meisten sind zufrieden wenn sie es biegsam genug bekommen, um eine Tasche draus zu machen. Aber die haben auch alle die Haare dran gelassen

Bin sehr gespannt was bei dir rauskommt. Lass es uns wissen!
Mit Zitat antworten
  #14  
Alt 07.03.2011, 21:22
Benutzerbild von survival
survival survival ist offline
Survival
 
Registriert seit: 29.12.2003
Beiträge: 705
Renommee-Modifikator: 517
survival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survivalsurvival Survival
Standard

Hallo Trekker,

Danke für deine Hilfe, bin auch neugierig was herauskommt. Vielleicht hat er auch Fotos für uns, wir lassen uns überraschen.

Lg Tom
__________________
Aus der Vergangenheit lernen - im Augenblick leben - an die zukünftigen Generationen denken.
Mit Zitat antworten
  #15  
Alt 17.03.2011, 14:59
Benutzerbild von History Man
History Man History Man ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 26.05.2010
Ort: Burgenland
Beiträge: 59
Renommee-Modifikator: 11
History Man Stammes Mitglied
Standard

Zitat:
Zitat von Trekker Beitrag anzeigen
Hallo!

Bin sehr gespannt was bei dir rauskommt. Lass es uns wissen!
, danke trekker

@tom: wär toll wenn das platz hat in den kursen im mai
ich hab rohäute von
1 hasen, 1 dachs, 1 fuchs, 2 wildschweinen, 1 reh

lg
History Man
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Stichworte
asche, fett, gerben, problem, schaben

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Gerben Gerben Gerben Joggl Handwerkskünste und experimentelle Archäologie 28 15.11.2014 08:49
gerben Jessy Handwerkskünste und experimentelle Archäologie 2 02.11.2013 09:31
Angst in Wäldern sobald die Nacht herein bricht. Hilfe! daniel-87 Survival 14 26.10.2010 17:53
Blasen gerben Eggl Handwerkskünste und experimentelle Archäologie 1 02.07.2007 08:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:35 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.