Survival Forum Survival Forum

Willkommen im Netzwerk der Überlebensschule Tirol
| Homepage der Überlebensschule Tirol | Kursgalerie |

Zurück   Survival Forum > Überlebensschule Tirol > Bogenbau

Bogenbau Beim Bogenbau gibt es viele Dinge zu beachten, oft braucht man Hilfestellung und Tipps von anderen. Hierfür dient dieses Forum.

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
  #1  
Alt 21.07.2005, 10:02
Anonymous Anonymous ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 19.02.2003
Beiträge: 86
Renommee-Modifikator: 22
Anonymous Stammes Mitglied
Standard Bogen aus Pottwaalrippen?

Hallo
Wohne auf Madeira,wo bis vor25 Jahren noch Waalfang betrieben wurde.Bin nun zufällig auf einen uralten ex Waalfänger gestossen der noch einige Pottwaalrippen im Keller hat.
Hat jemand eine Idee oder Erfahrung ob man damit einen Bogen bauen kann? Habe mal was über einen Bogen aus Büffelrippen gelesen.
Gruss
Rainer
Mit Zitat antworten
  #2  
Alt 31.07.2005, 09:21
Peter Kogelnig Peter Kogelnig ist offline
Jäger
 
Registriert seit: 14.01.2004
Beiträge: 63
Renommee-Modifikator: 0
Peter Kogelnig Stammes Mitglied
Standard

Hallo, Rainer!

Wenn ich lese, was einige Bogenbauer über ihre Erfahrungen mit Knochenbögen schreiben, ist mir glaub´ich die Zeit zu schade, so etwas zu machen.

Ein Komposit - Bogen mit einem Facing aus Knochen (habe bisher dafür nur Horn verwendet) und einem Sehnen - Backing soll hingegen toll sein.

Über Walknochen würd´ich die Eskimos fragen.

Tschüss,

Peter
Mit Zitat antworten
  #3  
Alt 15.12.2005, 14:09
mathiasaumayr mathiasaumayr ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 30.12.2003
Beiträge: 28
Renommee-Modifikator: 0
mathiasaumayr Stammes Mitglied
Standard

Hi Rainer

Ist es möglich über dich Teile solcher Rippen zu besorgen?
Eine gute Freundin von mir sucht verzweifelt solche Rippen als Totem, da Ihr Medizintier ein Pottwal ist.
Und ich würde gerne den Knochen für Messergriffe verwenden.

Wäre super wenn Du Dich bei mir melden könntest.

Liebe Grüsse

Mathias
Mit Zitat antworten
  #4  
Alt 24.01.2006, 11:05
Christian Christian ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 02.01.2004
Beiträge: 161
Renommee-Modifikator: 28
Christian BuddhaChristian BuddhaChristian BuddhaChristian BuddhaChristian BuddhaChristian BuddhaChristian Buddha
Standard

Servus Rainer,

Knochen sind durchaus elastische Gebilde - aber - Röhrenknochen sind keine homogenen Materialien, sodaß ein Tillern wie wir es gewohnt sind nicht möglich sein dürfte. Man müßte die Knochen wie sie sind verwenden - die beiden Rippen von dem gleichen Wirbelkörper und dann irgendwie in der Mitte verbinden. Was will man machen wenn man nichts anderes hat aber Vorsicht wenn dieser Bogen bricht fliegen einem messerscharfe Splitter um die Ohren - besonders alte Knochen dürften zu spröde sein vor allem aber wenn sie der Witterung ausgesetzt waren. In keinem meiner Bogenbau- und Archäologiebüchern ist ein solcher Knochenbogen beschrieben. Aber wenn du Literatur darüber findest lass uns das wissen.

Ciao Christian
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist Ihnen nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist Ihnen nicht erlaubt, Ihre Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu

Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Vater-Sohn- Bogenbauanleitung survival Bogenbau 11 23.07.2013 06:36
Mein neuer Bogen Lürbker Handwerkskünste und experimentelle Archäologie 9 06.05.2013 22:13
Ältester Bogen der Welt montana64 Bogenbau 0 25.11.2006 01:17
Bogen aus Eberesche montana64 Bogenbau 3 23.11.2006 20:03
Pfeil & Bogen in Bhutan oliver Outdoor- & Reiseberichte 0 23.12.2005 22:31


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:40 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2024, Jelsoft Enterprises Ltd.