Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 15.01.2004, 00:15
Christian Christian ist offline
Streicher
 
Registriert seit: 02.01.2004
Beiträge: 161
Renommee-Modifikator: 23
Christian BuddhaChristian BuddhaChristian BuddhaChristian BuddhaChristian BuddhaChristian BuddhaChristian Buddha
Standard Survivalmesser

Die sogenannten Survivalmesser sind in der Regel unbrauchbar. Ab ca 40? gibts schon etwas Qualität, jedoch sind diese Messer zu schwer und unhandlich.
Meiner Meinung nach am brauchbarsten sind die großen Schweizer Taschenmesser von Victorinox oder Wenger mit feststellbarer Klinge. Diese dürften für die meisten Anwendungen genügen, wenn man sein Messer sorgfältig behandelt!
Mein lieblings Messer für Survival ist das kurze Messer mit der breiten Klinge und dem Kunststoffgriff von Marttiini. Das Messer ist superscharf und schnitthaltig. Man bekommt es schon für ca.36? und ist viel brauchbarer als die meisten anderen Messer.
Selbst die einfachen Messer von Opinel sind brauchbar. Anm.: das Opinell kann falls es zu gut geplegt wird in der Hosentasche aufgehen - was zu Verletzungen führen kann.*
Noch ein super Tipp für Leute, die nicht viel Geld zur Verfügung haben: Die Firma Louis vertreibt ein Klappmesser mit feststellbarer Klinge und sehr griffigem Handteil in Ihrem Sponsorprogramm (mit Louis Aufdruck auf dem Lederetui) für unter 10?.
Die großen Messer mit den sog. Bowieklinge sind eigentlich nur zur Ermordung von Artgenossen optimal und sollten hier eigentlich nichts zu suchen haben!

*: Die Arretierung wurde jetzt verbessert, sodaß dieses Problem nicht mehr auftritt!
__________________
Carpe diem!
Mit Zitat antworten