Einzelnen Beitrag anzeigen
  #1  
Alt 05.08.2015, 18:38
Räubertochter Räubertochter ist offline
Späher
 
Registriert seit: 04.10.2013
Beiträge: 209
Renommee-Modifikator: 7
Räubertochter Stammes Mitglied
Standard Offenes Feuer in einer Jurte- wie würdet Ihr es machen?

Liebe Leute,

ich habe mir eine Jurte gekauft, die mangels eines anderen Platzes erstmal auf einen Campingplatz steht.
Vor dem Aufstellen hat mir der Campingplatzbetreiber versichert, "dass wir das mit dem Holz heizen schon hinkriegen". Was dann aber (nach dem Aufstellen) rechtlich doch nicht ging. Daraufhin hat er mir einen Gasofen reserviert, den ich bald reinstellen werde.

Nun habe ich aber gehört, dass Gasöfen für Jurten ziemlich unbrauchbar sind, weil der Filz der Jurte eine extreme Trockenheit braucht, die nur ein Holzfeuer gewährleisten kann.

Also habe ich mit gedacht ich gehe in den Untergrund und folgende Idee ersonnen:
Birkenholz (raucharm und funkenarm) in einer kleinen Feuerschale in der Mitte vom Raum, darüber einen Rauchfang und ein Rohr zum Dach der Jurte. Das Rohr wird NICHT über die Jurte hinausragen, damit man es von draußen nicht sieht, und auch kein Dach bekommen.

Ungünstig bei starkem Regen, ich weiß. Aber ich weiß erstmal keine andere Lösung, außer mit dem Gasofen einmal die Woche auf 40° zu heizen, so macht es nämlich ein anderer Jurten/Gasofen-Nutzer. (Aber damit wird mir meine nagelneue Jurte trotzdem leiden, und besonders warm ist ein Gasofen im Vergleich zu Feuer i.A. auch nicht.)

Was würdet ihr tun? Und haltet ihr meine Idee für gefährlich? Ich meine, ich selbst habe so schonmal ein Tipi beheizt, und die Mongolen machten es auch lange mit offenem Feuer, und sogar ohne Rauchfang. Ich denke, es würde schon gehen.
__________________
Überall ist der Irrtum oben auf, und es ist ihm wohl und behaglich,
im Gefuhl der Majoritat, die auf seiner Seite ist.
Johann Wolfgang von Goethe
Mit Zitat antworten