Einzelnen Beitrag anzeigen
  #5  
Alt 31.03.2013, 20:56
Benutzerbild von Schwefelporling
Schwefelporling Schwefelporling ist offline
Späher
 
Registriert seit: 27.01.2012
Ort: Niederrhein
Beiträge: 404
Renommee-Modifikator: 9
Schwefelporling Stammes Mitglied
Standard Fuchsjagd

Ich habe schon ähnliches gefunden... Ich würde davon ausgehen, dass ein rechtmäßiger Jäger das absichtlich irgendwo hinterlassen/verbuddelt hat, um Füchse anzulocken (sog. "Luderplatz"). Wenn die Füchse sich an den Ort gewöhnen und ihn oft aufsuchen, kann man sie vom nahegelegenen Hochsitz aus abknallen, und sitzt nicht einfach stundenlang ergebnislos in der Kälte. Füchse schleppen ihr Aas aber auch sonstwohin, mitsamt Knochen. Also kein Wunder, wenn man dann weitab vom Kadaver ein Stück Kiefer oder ähnliches findet. Einen halbwegs intakten Schenkel wird man aber vergeblich suchen, weil die Jäger eben nur die Reste auslegen, und kein gutes Fleisch. Wenn gerade kein Wild verfügbar ist, werden auch Schlachtabfälle (z.B. Kopf vom Hausschwein) in den Wald verbracht. Weiß nicht, ob das legal ist, die Natur so mit Aas zu verschandeln, aber es ist bei vielen nunmal die Praxis.
Mit Zitat antworten