Einzelnen Beitrag anzeigen
  #24  
Alt 27.04.2014, 13:40
mogusch mogusch ist offline
Survival
 
Registriert seit: 05.01.2012
Beiträge: 633
Renommee-Modifikator: 8
mogusch Stammes Mitglied
Standard

Dann mache ich mal mit feiner abschabung/scrape/wooddust/woodscrape/bambooscrape weiter.
Das abschaben geht so mit ziemlich allem was trocken & brennbar ist & je mehr man abschadt, desto besser können sich die funken vom firerod verfangen.
Das geht mit bambus eben so gut wie mit schilf, sollten die schilfsamen nicht mehr vorhanden sein. Auch anderes trockenes gestrüpp lässt sich gut schaben & man erhält so eine lockere, leicht entzünbare oberfläche. Jede art von vertrockneten halmen (brennnesseln, goldrute, klette, stroh, etc) lassen sich schaben.
Auch ein naturfaserseil kann man gut aufschaben & erhält so einen guten zunder. Das geht schneller als das seil aufzwirbeln.
Versucht es mal mit allem möglichen aus. Je nach material brennen die "scrapetinders" unterschiedlich schnell & heiß ab.

Zum schilf lässt sich noch sagen, daß es auch funktioniert wenn es naß ist. Ihr müsst dazu nur die innenseite des schilfes verwenden. Ihr spaltet ein Schilfrohr zwei mal längs, so das ihr quasi vier 1/4 habt, legt sie mit der außenseite auf eine trockene möglichst ebene unterlage & schabt das trockene der Innenseite.

Innenseiten verwenden ...vlt geht das ja auch mit vertrocknetem reisenbärenklau.
__________________
gruß
mogusch

ist nicht das ganze leben survival?

Geändert von mogusch (16.11.2014 um 18:40 Uhr)
Mit Zitat antworten