Einzelnen Beitrag anzeigen
  #6  
Alt 06.06.2007, 23:49
Benutzerbild von MSch
MSch MSch ist offline
Anfänger
 
Registriert seit: 10.12.2006
Ort: OÖ, Neuhofen/Krems
Beiträge: 25
Renommee-Modifikator: 0
MSch Stammes Mitglied
Standard

Hallo Höllenbärin
Tut mir leid, bin am NM auf Deine letzte Frage nicht eingegangen:
Und was passiert, wenn man sein Bewußtsein erweitert?

Dazu einmal einige Fragen:
Was ist das Bewußtsein (BW) denn überhaupt?
und was ist dann das Unterbewußtsein (UB)?
wie hängt das denn alles zusammen?
wie kann ich bewußt Informationen vom Unbewußten abrufen
Fragen über Fragen...

Es gibt keine allgemein anerkannte Beschreibung des BW bzw. des UB.
Was ich Dir "kurz" schreibe, beruft sich auf die These von einem gewissen Gunther Schmidt, welcher der Auffassung ist, dass das eine nicht ohne das andere kann und im Wechselspiel zueinander steht, so wie Yin und Yang.
Das Ub kann ca 130 Einzelinformationen/Sec. aufnehmen bewußt werden uns jedoch lediglich um die 40/sec.
Wir alleine entscheiden was uns bewußt wird und was wir davon über den Kamm scheren.
Wie machen wir das: Dort wo unsere Aufmerksamkeit liegt, das nehmen wir wahr. Dh. wir selber entscheiden welche Informationen zu uns vordringen und welche im UB liegen bleiben. Durch unsere Erziehung und unser Umfeld bekommen wir dann auch noch Filter welche uns fast "zwingen" nur noch gewisse Dinge in unser Bewußtsein zu lassen.
Dh. es liegt alleine an jedem einzelnen sich zu entscheiden was man wahrnehmen will und was nicht - wenn jemand sich dessen BEWUSST ist,
ist das der erste Schritt sein Bewußtsein zu erweitern, denn dann obliegt es jedem selbst worauf er/sie die Aufmerksamkeit richtet
und damit auch Energie fließen läßt, denn Aufmerksamkeit = Energie .... und zwar die von jedem Einzelnen.
Sein Bewußtsein zu erweitern hat sehr viel mit Freiheit zu tun, denn dann bist Du bereit die Verantwortung für dein Denken und Handeln zu übernehmen und baust Dir damit Dein Umfeld und Deine Zukunft BEWUSST auf.

Mit den vorher erwähnten Methoden besteht nun die Möglichkeit auf Dein UB zuzugreifen und eben Informationen hervor zu holen welcher Du Dir eben nicht bewußt bist da Deinen Aufmerksamkeit eben zum Zeitpunkt des Bewußtwerdens wo anders war.

Ach ja; bei den 40 Eindrücken/Sec; da sind alle unsere Sinne, also Visuell, Auditiv, Gefühl, Geschmack und Geruch gemeint.

Ich hoffe, dass ich das für Dich verständlich niedergeschrieben habe.
Markus
__________________
Was wir denken wird Materie! ... Mitakuye Oyasin.
Mit Zitat antworten