Survival Forum

Survival Forum (http://www.survival-forum.com/index.php)
-   Feuermachen (http://www.survival-forum.com/forumdisplay.php?f=15)
-   -   Stein, Stahl und ??? (http://www.survival-forum.com/showthread.php?t=858)

oliver 19.05.2008 14:27

Stein, Stahl und ???
 
Hallo Feuerschläger,

Kann mir hier vielleicht jemand bei folgender Frage weiterhelfen: Beim Feuerschlagen mit Feuerstein und Stahl kann man die Funken ja wunderbar mit Zunderpilz oder verkohlter Baumwolle auffangen. Nur ist Zunderpilz leider selten und steht unter Schutz, und für das Verkohlen von Baumwolle oder anderen Zundermaterialien braucht man eben vorher schon ein Feuer.
Was lässt sich direkt draußen finden und fängt an zu glühen, wenn Funken drauf fallen?
Distelsamen? Hab ich erfolglos versucht.
Sehr morsches pulverisiertes (Birken)Holz? Ging auch nicht.
Da MUSS es doch was geben! Ichwillichwillichwill *stampf* ;-)

Übrigens ist nicht unbedingt Feuerstein, Pyrit o.Ä. nötig. Zu meiner großen Überraschung und Freude funktionierten auch die Kombinationen Striker mit Quarz (super), Granit (okay) und sogar Sandstein (sehr bröselig, aber passt schon).

Danke!
Oliver

Joggl 19.05.2008 15:23

die selbe frage hab ich mir gestern auch gestellt und einiges mit meinem bruder ausprobiert

die feinen samenträger vom löwenzahn haben mal gar nicht funktioniert, die hab ich nicht mal mit einem feuerzeug zum brennen gebracht^^

eins hab ich aber gefunden mit dem es super funktioniert, vor allem als startzunder ist das genial.
leider weis ich nicht genau was es ist...
es hat so eine watteartige konsestenz und ich hab es aus so dingern rausgeholt die ausschauen wie die blüten von nadelbäumen

ich werd mal in naher zukunft ein bisschen forschen damit ich weis was es ist

das war jedenfalls das beste was ich jemals zum feuerstarten gefunden habe

Grüße; Joggl

oliver 19.05.2008 21:19

Ah ja, dann gibt es also noch Hoffnung. Danke, Joggl!
Bist du Wildnislehrer oder weißt du wirklich nicht, was dieses watteartige Material ist? :-) Hat es Samen wie beim Löwenzahl oder der Distel? In welchem Monat hast du es gefunden? Am Boden oder an einer Pflanze (oder an einem Hasenhintern)?
Vorhin hab ich auch nochmal geforscht. Da gibt es wohl einen gut geeigneten Pilz, den die Engländer "cramp ball" nennen, ich weiß allerdings nicht, was genau damit gemeint ist. Könnte dieser fast kugelförmige Pilz sein, der eine Sporenwolke ausstößt, wenn man draufdrückt.
Gruß
Oliver

Susanne 19.05.2008 22:21

Dass es dieser "fast kugelförmige Pilz" ist, kann ich nicht so ganz glauben, ich denke, Du sprichst vom Bovist. Dessen Sporen sind aber sicherlich zu klein, um damit irgendwas in Richtung Feuer zustande bringen zu können.
Grüße Susanne

survival 20.05.2008 14:53

Hallo!


Distelsamen? Hab ich erfolglos versucht.

Früher hat man die Distelsamen nitriert.



Übrigens ist nicht unbedingt Feuerstein, Pyrit o.Ä. nötig. Zu meiner großen Überraschung und Freude funktionierten auch die Kombinationen Striker mit Quarz (super), Granit (okay) und sogar Sandstein (sehr bröselig, aber passt schon).

Es gehen noch sehr viele andere Steine, Achat, Calcedon, Granat, usw...

Freue mich von euren Versuchen zu lesen, schönen Tag Tom

Joggl 20.05.2008 15:24

Zitat:

Zitat von oliver (Beitrag 4126)
Bist du Wildnislehrer oder weißt du wirklich nicht, was dieses watteartige Material ist? :-) Hat es Samen wie beim Löwenzahl oder der Distel? In welchem Monat hast du es gefunden? Am Boden oder an einer Pflanze (oder an einem Hasenhintern)?

Leider weis ich wirklich nicht genau was es ist.

Gefunden hab ich es in einem Mischwald vor ungefähr einer Woche, es hat keine sichtbaren Samen und ich hab es aus so ca. 1 - 2 cm langen würstelartigen Dingern raus.

Wenn ich nochmal dort hingehe werd ich mal genau schauen von welchem Baum das kommt (weil das ist mal ziemlich sicher, denn Hasenhintern schließe ich aus)

oliver 20.05.2008 18:38

Susanne: Du hast Recht, es ist kein Bovist, sondern der hier: http://www.pilzepilze.de/cgi-bin/web...es;read=137735

Thomas: Distelsamen nitriert? Wie hat man das gemacht?
Viele andere Steine gehen auch, aber ich fand´s eben toll, dass ich keine Steine aus einer anderen Gegend brauche, sondern welche, die hier zu finden sind und ich praktisch nur den Striker dabei haben muss - und halt noch Zunder, aber dieser Thread ist ja noch jung und ich werde die hier genannten Ideen ausprobieren.

Joggl: Bin sehr gespannt auf das Ergebnis deiner Nachforschungen! Spontan kommt mir die Pappel in den Sinn.

survival 20.05.2008 19:46

Auf den älteren Misthaufen ist so eine weiße Kruste. Die kommt von der Harnsäure. In Wasser auflösen und du hast ein Nitrat. Ich habe aber immer das fertige Pulver in der Apotheke gekauft. Vielleicht probierst Du ja mal die Misthaufengeschichte aus und erzählst uns etwas drüber??
Beste Grüße
Thomas

Joggl 21.05.2008 15:17

Zitat:

Zitat von oliver (Beitrag 4131)

Joggl: Bin sehr gespannt auf das Ergebnis deiner Nachforschungen! Spontan kommt mir die Pappel in den Sinn.

Pappel ist es mal nicht^^.

Anita 21.05.2008 17:19

Versuch
 
Hallo,
in der Stadt haben wir sehr viele Platanen gepflanzt (Ahornblättrige Platanen, genauer). Die haben lustige kugelige Früchte, die ganz feine Fasern haben, wenn man sie aufbricht.
Ich hab noch nicht probiert, sie als Zunder zu verwenden, aber ich könnte mir vorstellen, das es gut geht. Und die recht feste Kugel stelle ich mir gut zum Mitnehmen vor, quasi eine inkludierte Transportmöglichkeit.
Sobald ich es mal ausprobiert habe, melde ich mich.
LG
Anita


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 05:59 Uhr.

Powered by vBulletin® Version 3.8.2 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.